Rezept: Kuchen aus Schokolade sieht mit Frosting und Erdbeeren aus wie ein Flamingo.

Schokoladenkuchen gehört zu einem klassischen Kaffeekränzchen einfach dazu. Doch der leckere Teig sieht eigentlich immer gleich aus: braungebrannt aus dem Ofen und manchmal mit Puderzucker oder Streuseln garniert. Wie wäre es zur Abwechslung aber mal mit einem rosafarbenen Schokoladenkuchen, in dessen Mitte sich eine fruchtige Überraschung verbirgt?

Dafür brauchst du:

Für den Schokoladenkuchen:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillearoma
  • 4 Eier
  • 85 g Mehl
  • 70 g Kakao
  • 125 g Stärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 400 ml fertige Erdbeercreme

Für das Frosting:

  • 300 ml Sahne
  • 250 g Naturfrischkäse
  • 40 g Zucker
  • 4 EL Erdbeermarmelade

  • 1 TL Vanillearoma

Für den Flamingo:

  • 200 g weiße Kuvertüre
  • rosa Lebensmittelfarbe
  • 50 g Zartbitterkuvertüre

So geht es:

1.) Zunächst gibst du alle Zutaten für den Schokoladenkuchen in eine Schüssel und verrührst sie zu einem cremigen Teig. Backe den Kuchen dann in einer Form (20 cm Durchmesser) für 35 Minuten bei 160 °C im Umluft-Modus. Lass ihn danach vollständig abkühlen.

2.) Schneide nun den Kuchen waagerecht in zwei Hälften. Höhle den unteren Teil dann mit einem Löffel aus; lass aber dabei einen Rand von etwa einem Zentimeter Breite stehen.

3.) Nun verteilst du die fertige Erdbeercreme in die Kuchenmulde und legst den „Kuchendeckel“ obendrauf, sodass von der Füllung nichts mehr zu sehen ist. Stelle den Kuchen anschließend im Kühlschrank kalt.

4.) Während der Kuchen gekühlt wird, widmest du dich dem Frosting: Gib alle Zutaten dafür in eine Schüssel und verrühre sie zu einer cremigen Masse.

5.) Nimm nun eine Servierplatte oder einen großen Teller, um deinen Kuchen anzurichten. Gib einen großen Klecks des Frostings in die Mitte auf die Platte, setze den gefüllten Schokoladenkuchen obendrauf und drücke ihn leicht an, sodass sich die Frosting-Masse unter dem Kuchen gleichmäßig verteilt. Bestreiche nun den restlichen Kuchen mit dem rosa Frosting.

6.) Um dem Schokoladenkuchen einen Flamingo-Look zu verleihen, musst du zunächst die Kuvertüre schmelzen. Zeichne dann damit auf Backpapier die Formen des Vogels und warte, bis die Kuvertüre abgekühlt und damit ausgehärtet ist – alternativ kannst du dich natürlich auch für eine andere Gestaltung entscheiden.

7.) Dekoriere den Kuchen nun mit der Schokolade so, dass er aussieht wie ein Flamingo.

Es braucht nur ein paar Handgriffe mehr, um aus einem gewöhnlichen Schokoladenkuchen einen echten Hingucker mit fruchtiger Füllung zu zaubern – lass dir deinen Kuchen genüsslich auf der Zunge zergehen.

Das Rezept zum zweiten Kuchen findest du hier.

Kommentare

Auch interessant