Das beste Dessert! Rezept für eine selbstgemachte köstliche Eis-Überraschung!

Das Auge isst bekanntlich mit. Speziell das nun folgende Rezept wartet mit einem besonderen optischen Effekt auf, dank dem das eigentliche Dessert als Überraschung und auf überraschende Weise enthüllt wird.

Dafür brauchst du:

  • 250 g dunkle Kuvertüre
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 150 g Mehl
  • Vanilleeis
  • Karamellsoße
  • Himbeeren zum Dekorieren

Außerdem:

  • einen Luftballon

So geht es:

  1. Bringe zunächst die Kuvertüre und die Butter in einem Wasserbad zum Schmelzen. Blase anschließend den Luftballon ein wenig auf und ummantle ihn, wie ihm Video zu sehen, mit der Schokolade. Lass die Schoko-Schicht auf dem Luftballon mindestens eine Stunde lang abkühlen.
  2. Schlage den Zucker und die Eier in einer Schüssel schaumig und gib eine Prise Salz, das Backpulver sowie das Mehl hinzu und verrühre alles miteinander.
  3. Rühre danach die geschmolzene Butter sowie die Kuvertüre unter. Fülle den Teig daraufhin in eine mit Backpapier ausgelegte Backform und schiebe ihn für 25 Minuten bei 175 °C in den Ofen.
  4. Schneide oder stich einen Brownie aus und richte ihn mit einer Kugel Vanilleeis auf einen Teller an, den du zudem mit Himbeeren dekorierst.
  5. Lasse den Luftballon platzen, entferne ihn aus der hart gewordenen Schoko-Halbkugel und stülpe diese über den Brownie mit der Eiskugel. Wenn du nun warme Karamellsoße darübergießt, wird die Schokolade schmelzen und langsam ihr süßes, darunterliegendes Geheimnis lüften.

Brownieteig, von dem noch fast ein ganzes Blech übrig ist, und mit Karamellsoße überzogenes Vanilleeis stellen natürlich auch ohne Schoko-Halbkugel ein tolles Dessert dar und sollten nicht verschmäht werden. Wenn du allerdings jedem deiner Gäste einen Dom aus Schokolade kredenzen möchtest, bräuchtest du selbstverständlich entsprechend viele Ballons und eventuell etwas mehr Kuvertüre.

Kommentare

Auch interessant