Keine neue Frisur, aber eine eindrucksvolle Speise: Der Lachs-Zopf.

Fisch ist ja bekanntlich die gesündere Alternative zu Fleisch. Wem das noch nicht als Grund ausreicht, öfter Fisch zu servieren, wird sich von diesem Gericht sicher eines Besseren belehren lassen.

Dafür brauchst du:

  • 150 g Ricotta
  • 15 g gehackten Dill
  • 50 ml Sahne
  • 1 Portion Pizzateig
  • 120 g Räucherlachs

So geht es:

Gib Ricotta, Dill und Sahne in eine Schüssel und mische alle Zutaten zu einer Creme.

Rolle den Pizzateig aus, lege ihn (auf Backpapier) auf ein Backblech und bestreiche ihn gleichmäßig mit der Dill-Creme.

Darauf bettest du den in kleine Stückchen zerteilten Räucherlachs.

Nun rollst du den Teig der Länge nach zusammen und schneidest die Rolle ebenfalls längs in zwei Hälften.

Drehe die Hälften so ineinander, dass ein Zopf entsteht, und drücke dessen Enden gut zusammen.

Nun geht es mit dem dekorativen Zopf bei 180 °C für 30 Minuten in den Backofen.

Zusammen mit Pizzateig und Dillcreme beschert der Lachs-Zopf den Geschmacksnerven ganz neue, ungeahnte Höhenflüge. Aber auch rein vom Aussehen her muss sich das Zöpfchen ganz und gar nicht verstecken. Wenn dir die Optik gefällt, kannst du den Zopf auch mit anderen Füllungen testen, zum Beispiel mit einer Käsecreme, die du mit Schinken oder Gemüsestreifen belegst.

Kommentare

Auch interessant