Veröffentlicht inKuchen, Unsere Favoriten

Verwandle halben Kuchen in 3 Meisterwerke | Kuchenrezepte

So verwandelt man einfachen Rührteig in richtige Hingucker. Stelle Springform hochkant in den Ofen und überrasche alle. Mit der richtigen Schnitttechnik und weiteren Zutaten entsteht hier Kuchenkunst.

u00a9

Du möchtest deinen Gästen etwas besonders Außergewöhnliches bieten? Jemand hat Geburtstag und der obligatorische Marmorkuchen reicht einfach nicht? Dann sieh dir die folgenden 3 Kuchenrezepte an und lass dich inspirieren. Mit einem Trick backen wir 3-mal einen halben Kuchen. Dieser halbe Kuchen wird durch die richtige Schnitttechnik und weitere Zutaten zu richtiger Kuchenkunst. Ausgefallene Kuchen sind einfach unser Steckenpferd. Und die sind so einfach, dafür muss man kein Profi sein.

Die folgenden Angaben gelten für alle 3 Kuchen gleichermaßen.

Portionen: 8
Zubereitungszeit: 20 Min
Backzeit: 40 Min
Gesamtzeit: 1 Std
Wartezeit: 2 Std
Schwierigkeitsgrad: leicht

1. Schoko-Streifen-Kuchen

Dafür brauchst du:

Für den Schoko-Rührteig:

  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 g Weizenmehl
  • 50 g Backkakao
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • Springform, Durchmesser: 20 cm
  • zusätzlichen Deckel

Für die Frischkäsecreme:

  • 500 g Frischkäse
  • 500 g weiße Kuvertüre
  • 3 Blatt Gelatine zur zusätzlichen Stabilität

So geht es:

1.1 Schlage Butter und Zucker schaumig auf, gib nacheinander die Eier hinzu und verrühre alles auf höchster Stufe. Gib dann Mehl, Kakao, Backpulver und Milch hinzu und rühre so lange weiter, bis sich alles verbunden hat. Fülle den Teig in die Springform und setze den Deckel darauf. Stelle die Form hochkant in den vorgeheizten Ofen und backe den Teig für 40 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze.

Credit: Media Partisans

1.2 Erwärme den Frischkäse zusammen mit der weißen Kuvertüre langsam über einem Wasserbad, bis sich beide verbunden haben. Arbeite außerdem die zuvor in kaltem Wasser eingelegte Gelatine ein.

1.3 Lasse den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen, stelle ihn hochkant auf ein Brett und schneide ihn in 4 gleich dicke Scheiben (durch das aufrechte Backen haben diese eine ovale Form). Lege die erste Kuchenscheibe auf eine Seite einer sauberen Springform und gib auf die andere Seite eine Kelle Frischkäsecreme.

Credit: Media Partisans

1.4 Fülle die komplette Springform, wie oben beschrieben, immer abwechselnd gegenüberliegend mit Kuchen und Frischkäsecreme. Drücke die Kuchenscheiben immer leicht in die Frischkäsecreme. Zum Schluss wird die restliche Frischkäsecreme auf dem Kuchen verteilt.

Credit: Media Partisans

1.5 Verteile noch grobe Schokospäne auf der Creme und lasse den Kuchen 2 Stunden durchkühlen.

Credit: Media Partisans

2. Blaubeer-Streifen-Kuchen

Dafür brauchst du:

Für den Rührteig:

  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 150 g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • Springform, Durchmesser: 20 cm
  • zusätzlichen Deckel

Für die Blaubeercreme:

  • 500 g Frischkäse
  • 300 g Sahne
  • 200 g Blaubeeren
  • 30 g Puderzucker
  • 4 Blatt Gelatine

Außerdem:

  • 100 g Blaubeeren

So geht es:

2.1 Rühre die Butter mit dem Zucker schaumig, gib nacheinander die Eier hinzu und verrühre alles auf höchster Stufe. Füge Mehl und Milch hinzu und rühre so lange weiter, bis sich alles verbunden hat. Fülle den Teig in die Springform, decke sie mit dem Deckel ab und stelle sie hochkant in den vorgeheizten Ofen. Backe den Teig für 40 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze. Lasse den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen.

2.2 Erwärme die Sahne mit der zuvor in kaltem Wasser eingeweichten Gelatine und stelle sie zum Abkühlen erst einmal beiseite. Vermische die Blaubeeren mit Frischkäse und Puderzucker und zerdrücke dabei die Beeren mit einer Gabel. Gib dann die abgekühlte Sahne hinzu und verrühre alles miteinander.

Credit: Media Partisans

2.3 Schneide den Kuchen in 4 gleich dicke Scheiben und lege diese in gleichmäßigen Abständen in eine Springform. Fülle die Zwischenräume in der Springform mit der Blaubeercreme und stelle den Kuchen für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Credit: Media Partisans

2.4 Zum Servieren löst du den Kuchen aus der Kuchenform und dekorierst ihn mit Blaubeeren.

Credit: Media Partisans

3. Beeren-Gelee-Kuchen

Dafür brauchst du:

Für den Rührteig:

  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 150 g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • Springform, Durchmesser: 20 cm
  • zusätzlichen Deckel

Für das Gelee:

  • 1 l Wasser
  • 27 g gemahlene weiße Gelatine
  • 80 g Zucker
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Handvoll Minze

Außerdem:

  • 150 g steifgeschlagene Sahne

So geht es:

3.1 Schlage Butter und Zucker zusammen schaumig auf und gib nacheinander die Eier hinzu. Verrühre alles auf höchster Stufe und füge dann Mehl und Backpulver hinzu. Verrühre die Mischung weiter, bis sich alles verbunden hat. Fülle den Teig in die Springform, setze den Deckel darauf und stelle sie hochkant in den vorgeheizten Ofen. Backe den Teig für 40 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze und lasse den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen.

3.2 Schneide den Kuchen in 5 Dreiecke und stelle diese in gleichmäßigen Abständen in eine Springform (am besten dichtest du die Springform auf dem Boden mit Frischhaltefolie ab).

Credit: Media Partisans

3.3 Verteile in den Zwischenräumen Beeren und Minze und fülle sie außerdem bis zur Hälfte mit dem flüssigen Gelee. Lasse alles etwas anziehen und gib erneut Beeren, Minze und Gelee hinzu. Stelle den Kuchen nun für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Credit: Media Partisans

3.4 Zum Servieren dekorierst du den Kuchen noch mit Sahnetupfen.

Credit: Media Partisans

Drei Kuchenrezepte, die für einen unvergesslichen Kuchenmoment sorgen. Sowohl optisch als auch geschmacklich ist das ganz großes Kino! Wir hoffen, du bist genauso begeistert wie wir.

Einen weiteren coolen Kuchen-„Hingucker“ findest du hier: Schoko-Kuchen mit Spezial-Optik.