Veröffentlicht inBacken, Kuchen, Schokolade & Süßigkeiten

Minzschokolade-Fans werden ihn lieben: After Eight Kuchen

Nach-8-Kuchen

© Leckerschmecker

After Eight Kuchen

Das beste Kuchen-Rezept aller Zeiten für Fans von Minze und Schoko - und After Eight. Und eine echte Überraschung am süßen Buffet!

After Eight zählt seit vielen Jahren zum festen Bestandteil jedes Süßigkeitensortiments, zumindest im gut sortierten Supermarkt. Auch wenn die gefüllten Schokoladentäfelchen zuweilen als etwas angestaubt und traditionell gelten mögen, beweist unser Rezept für After Eight Kuchen, dass man auch solchen Klassikern immer wieder einen neuen leckeren Anstrich verpassen kann. Einfach lovely, darling!

Schmeckt köstlich: After Eight Kuchen

Schließe kurz die Augen und stell dir vor: Dunkler Kakao, cremige Butter und süßer Zucker verschmelzen zu einem verführerischen Teig, der im Ofen zu vollendeter Perfektion aufgeht. Der Duft von Schokolade erfüllt deine Küche und weckt Vorfreude auf das, was da kommt.

Nachdem der Kuchen die perfekte Konsistenz erreicht hat, bekommt er eine After Eight-Creme. Die köstliche Mischung aus geschmolzener weißer Schokolade, heißer Milch und Pfefferminzsirup verleiht dem Dessert die typische Minznote und sorgt für eine herrlich grüne Farbe. Der After Eight Kuchen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern eben auch eine Augenweide. Stell dir vor, wie du die schokoladige Versuchung mit frischen Minzblättern und zusätzlichen After Eight Stücken krönst – ein Anblick, der Lust auf den ersten Bissen macht.

Du bist ganz verrückt nach der kultigen Süßigkeit? Dann probiere doch auch mal unseren beschwipsten After Eight-Punsch oder das Schoko-Minz-Eis. Nicht nur im Sommer ein eiskaltes Vergnügen!

Doch zurück zu unserem Kuchen: Der After Eight Kuchen ist eine geschmackliche Sensation, die Schokoladenliebhaber und Minzfreunde gleichermaßen begeistern wird. Genieße jeden Bissen dieses verführerischen Desserts, das die Eleganz der After Eight-Pralinen in einen köstlichen Kuchen verwandelt. Guten Appetit!

After Eight Kuchen, verziert mit den Schokotäfelchen.

After Eight Kuchen

Leckerschmecker-Redaktion
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 30 g Zucker
  • 150 g Butter
  • Butter zum Einfetten

Für die Creme:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 250 ml Milch
  • 3 Blätter Gelatine
  • 1 Ei
  • 20 g Zucker
  • ca. 40 ml Pfefferminzsirup z.B. von Monin
  • 100 ml Sahne

Für die Dekoration:

  • After-Eight-Blätter
  • frische Pfefferminze

Zubereitung
 

  • Gib Mehl, Kakao, Zucker und die kleingeschnittene Butter in eine Schüssel und verknete alles zu einem Teig. Forme diesen anschließend zu einer Kugel und wickle sie in Frischhaltefolie ein. Das Ganze kommt anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Rolle den Teig zu einer langen Wurst und walze ihn mit einem Nudelholz in eine ungefähr rechteckige Form. Wickle ihn anschließend um das Nudelholz herum, so lässt er sich leichter transportieren.
  • Über einer gefetteten rechteckigen Kuchenform wird der Teig wieder ausgerollt. Drücke ihn hinein und entferne die überstehenden Teigränder. Schiebe die Form dann in den Ofen. Der Teig wird für 20 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze gebacken.
  • Für die Creme zerkleinerst du zuerst die Schokolade und gießt dann die erhitzte Milch darauf. Verrühre beides so lange mit einem Schneebesen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Rühre dann die Gelatine ein, die du vorher in kaltem Wasser eingeweicht hast.
  • In einer weiteren Schüssel schlägst du das Ei und den Zucker mit einem Handrührgerät schaumig. Rühre nun die Schokolade-Gelatine-Milch sowie den Pfefferminzsirup unter. Lass die Mischung erkalten, schlage dann die Sahne und hebe sie unter die Creme.
  • Als Dekoration setzt du nun noch After-Eight-Blätter und frische Pfefferminze auf die Creme.