Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Schnell & einfach

Apfel-Quark-Taschen aus Blätterteig: perfekt für den Nachmittagshunger

Unsere Apfel-Quark-Taschen sind eine süße Nascherei zum Nachmittagskaffee. Wir zeigen wir, wie leicht du sie backen kannst.

4 Apfel-Quark-Taschen auf einem Teller, drumherum ganze und halbierte Äpfel.
u00a9 stock.adobe.com/ u0421u0432u0435u0442u043bu0430u043du0430 u0422u0435u0440u043bu044eu043au0435u0432u0438u0447

Schnelle Küche mit viel Genuss: 3 Ideen mit Blätterteig

Wenn der kleine Hunger am Nachmittag anklopft, es fürs Abendessen aber einfach noch zu früh ist, kommen diese Apfel-Quark-Taschen wie gerufen. Sie sind süß, knusperfein und machen satt und vor allem sehr glücklich. Die Zubereitung ist wie so oft schön leicht, sodass du direkt loslegen kannst.

Rezept für Apfel-Quark-Taschen aus Blätterteig

Zum Kaffee oder Tee am Nachmittag muss es manchmal einfach etwas Süßes sein. Dann schmecken diese Apfel-Quark-Taschen besonders gut. Ihre fruchtige Füllung aus Apfelkompott und Quark, verfeinert mit Vanille, Mandeln und Rosinen, lässt uns für einen kurzen Moment den Alltag vergessen. Nimm dir zehn Minuten Zeit, lehne dich zurück und gönne dir ein bisschen Ruhe und etwas zu naschen.

Zunächst kochst du ein simples Apfelkompott: dafür einfach zwei Äpfel schälen, würfeln und mit etwas Zucker aufkochen. Achte darauf, dass du das Kompott gut abtropfen lässt, sonst weichen die Apfel-Quark-Taschen durch.

Das Kompott wird anschließend mit dem Quark und etwas Puddingpulver vermengt und mit Mandeln verfeinert. Wer möchte, hebt noch ein paar Rosinen unter, aber wer diese nicht so gern isst, lässt sie einfach weg.

Jetzt kommt endlich der Blätterteig ins Spiel – eine unserer liebsten Backzutaten. Wir nehmen eine Rolle aus dem Kühlregal, denn damit sind unsere Apfel-Quark-Taschen besonders schnell zubereitet. Rolle ihn auseinander und schneide ihn in sechs gleich große Quadrate, bevor du diese mit etwas Apfelkompott belegst. Jetzt musst du die Taschen nur noch zusammenklappen, die Ränder mit einer Gabel verschließen, die Oberfläche mit ein wenig Milch bestreichen und mit einem Messer vorsichtig einschneiden. Dann geht’s in den Ofen und nach ein paar Minuten kannst du den ersten Bissen genießen. Lecker!

Die Kombination aus Äpfeln und Blätterteig ist einfach Genuss pur. Deshalb lieben wir auch diese Apfel-Blätterteig-Donuts und diese Apfelstrudel-Röllchen so gern. Aber auch in Kombination mit Kirschen kann sich der fluffige Teig schmecken lassen, wie unsere Kirschtaschen mit Blätterteig beweisen.

4 Apfel-Quark-Taschen auf einem Teller, drumherum ganze und halbierte Äpfel.

Apfel-Quark-Taschen

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

  • 2 Äpfel
  • 80 g brauner Zucker
  • 150 g (veganer) Quark
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Rosinen optional
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas (vegane) Milch
  • 1 Rolle (veganer) Blätterteig aus dem Kühlregal

Zubereitung
 

  • Schäle die Äpfel, schneide sie in Viertel und entferne das Kerngehäuse. Würfele das Fruchtfleisch und erhitze die Äpfel mit 2 EL Zucker in einem Topf. Lass die Mischung 10 Minuten köcheln, danach abtropfen und abkühlen.
  • Mische den Quark mit dem übrigen Zucker, dem Puddingpulver, und dem Vanillezucker und hebe dann die Äpfel, Mandeln und optional Rosinen unter.
  • Rolle den Blätterteig aus und schneide ihn in 6 gleich große Quadrate. Verteile die Apfelmasse auf den Quadraten, sodass sie auf einer Seite liegt, und klappe die andere Seite darüber. Drücke die Ränder mit einer Gabel zusammen und ritze die Oberfläche mit einem Messer ein paar Mal ein.
  • Platziere die Apfeltaschen auf einem Blech mit Backpapier und bestreiche sie mit etwas Milch. Backe sie anschließend im Ofen bei 180 °C Ober-/ Unterhitze für 20-35 Minuten.

Notizen

Bestreue die Apfeltaschen nach Belieben mit Puder- oder Hagelzucker, wenn sie abgekühlt sind.