Veröffentlicht inBacken, Frühstück, Gebäck, Unsere Favoriten

Frühstückstraum: Starte mit selbst gemachten Croffles in den Tag

Das Beste aus zwei Welten: Croffles kombinieren den zarten Biss von Croissants mit dem Genuss von Waffeln. Backe den Trend mit dem einfachen Rezept nach!

Ein Stapel Croffles auf einem Teller mit einem topping aus frischen Himbeeren, Blaubeeren und Sahne. Daneben liegt eine Gabel.
u00a9 stock.adobe.com/ Brent Hofacker

4 großartige Ideen, für die du ein Waffeleisen brauchst

Neben einem Toaster und einem Handrührgerät gibt es ein weiteres Küchenutensil, das in keinem Haushalt fehlen sollte: das Waffeleisen. Mit diesem Wundergerät kannst du sowohl herzhafte als auch süße Leckereien zubereiten.

Croissants im Waffeleisen backen? Da hast du noch nie was von gehört? Dann wird es aber Zeit, denn diese absolut geniale Fusion aus Croissants und Waffeln schmeckt nicht nur fantastisch, sondern ist auch spielend einfach zuzubereiten. Die Croffles genannten Leckereien sind ein Trend, der den Globus in Windeseile erobert hat. Ursprünglich in Südkorea populär geworden, hat sich dieses absolut geniale Rezept über Social-Media-Plattformen wie TikTok und Instagram überall verteilt.

Entdecke das Geheimnis der Croffles

Croffles vereinen das buttrige, blättrige Aroma von Croissants mit der knusprigen Textur von Waffeln. Klingt das nicht einfach zum Anbeißen? Der Clou an den Waffeln: Croffles sind superschnell und supereinfach zuzubereiten. Du brauchst nur eine Packung Croissant-Teig aus dem Kühlregal, Zucker, Puderzucker und ein Waffeleisen. So schnell und einfach hast du wahrscheinlich noch nie fertige Waffeln auf dem Tisch gehabt.

Neben der einfachen Zubereitung sind Croffles auch vielseitig einsetzbar. Du kannst sie herzhaft oder süß genießen, mit deinen Lieblingsbelägen belegen oder einfach pur naschen. Sie sind perfekt für jene Wochenend-Brunches, bei denen du deine Familie und Freunde beeindrucken möchtest, oder auch für jene Tage, an denen du dir selbst etwas Besonderes gönnen willst. Aber auch als Snack oder Dessert machen Croffles eine gute Figur. Die Möglichkeiten sind quasi endlos.

Also, schnapp dir dein Waffeleisen und lass uns zusammen Croffles machen! Diese köstlichen Leckerbissen werden garantiert zu deiner neuen morgendlichen Obsession!

Du findest natürlich noch mehr leckere Waffel-Rezepte bei uns. Probiere doch gleich noch unseren süßen Turm aus Waffeln und Eis oder unsere vier Waffelrezepte aus dem obigen Video. Wer es eher herzhaft mag, für den sind unsere Flammkuchen-Waffeln sicherlich etwas. Viel Spaß beim Entdecken und Ausprobieren!

Ein Stapel Croffles auf einem Teller mit einem topping aus frischen Himbeeren, Blaubeeren und Sahne. Daneben liegt eine Gabel.

Croffles

keine Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

  • 1 Croissant-Teig aus dem Kühlregal
  • 50 g Zucker
  • Puderzucker nach Belieben
  • Zimt nach Belieben

Zubereitung
 

  • Hol den Croissant-Teig aus dem Kühlschrank. Rolle ihn nicht auf, sondern lass die Rolle aufgewickelt.
  • Schneide die Teigrolle in etwa 1,5 cm dicke Scheiben. Das sollte in etwa 10 Stücke ergeben.
  • Fette nun dein Waffeleisen mit etwas Öl ein und stelle es auf die mittlere Stufe, vielleicht etwas heißer, ein.
  • Bestreue jedes Teigstück von beiden Seiten mit Zucker und gegebenenfalls Zimt.
  • Platziere einen Croffle danach in der Mitte des Waffeleisens und backe ihn so lange, bis er eine schöne braune Farbe bekommen hat. Backe auf diese Art alle Teigstücke aus.
  • Lege die Croffles nach dem Backen auf ein Kuchenrost, damit sie von außen knusprig werden.
  • Serviere die Croffles mit Puderzucker, frischen Früchten oder einem Topping deiner Wahl.

Notizen

Wer es schokoladig mag, kann die Croffles nach dem Backen in geschmolzene Kuvertüre tauchen und Streusel darüber streuen.