Veröffentlicht inBacken, Gebäck

Himmlisch zartes Gebäck: Wir essen jetzt nur noch Cruffins

Lass dich von der köstlichen Kombination aus Croissant und Muffin verzaubern und backe das Trendgebäck Cruffin zu Hause nach!

u00a9

Cruffins: Croissant und Muffin vereint

Die Kombination von Muffins und Croissants in einem Gebäck ist so einfach wie genial. Probiere unser Rezept für Cruffins gleich aus!

In der Bäckerei stehen Naschkatzen immer wieder vor der Qual der Wahl: Quarktasche, Streuseltaler oder vielleicht doch lieber eine Nussecke? Ganz oben auf der Liste stehen außerdem auch Muffins und Croissants. Zumindest bei den beiden letztgenannten musst du dich nun nicht mehr entscheiden. Die Lösung sind Cruffins!

Wir backen das Trendgebäck Cruffin

Den ersten Cruffin kreierte eine Bäckerin namens Kate Reid in Melbourne, Australien. Danach wurde das Gebäck von „Mr. Holmes Bakehouse“ aus San Francisco populär gemacht und als Marke eingetragen. Seitdem gibt es das süße Gebäck auf der ganzen Welt.

Cruffins sind nicht nur dem Namen nach eine Mischung aus Croissant und Muffin, sondern auch in der Zubereitung. Das Ergebnis ist ein kleines, aber feines Gebäck, das sich perfekt für ein gemütliches Frühstück oder einen Nachmittagstee eignet, und das Herz jedes Gebäck-Liebhabers höherschlagen lässt.

Mit diesem Gebäck kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und unterschiedliche Füllungen ausprobieren. Die knusprigen Schichten aus Butterteig schmecken übrigens auch pur einfach nur himmlisch.

Welche Füllung du auch immer in der leckeren Gebäck-Neuschöpfung verarbeitest: Sie kommt garantiert gut an. Da die Cruffins leicht zu transportieren sind, kannst du sie auch wunderbar auf jeden Geburtstag oder für jedes Kuchenbuffet mitnehmen. Lass dich von diesem neuen Trend in der Backwelt inspirieren und werde selbst zum Cruffin-Meister!

Cruffins

Oli
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gehzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 50 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 600 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 250 ml Milch
  • 20 g Trockenhefe

Für die Schokoladenfüllung:

  • 40 g Kakao
  • 110 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • eine Prise Salz

Zubereitung
 

  • Für den Teig mischst du zunächst Mehl, Eier, Butter, Zucker und Salz. Rühre dann die Hefe in die lauwarme Milch ein und gib die Mischung zum Mehlmix.
  • Verknete nun alles so lange zu einem Teig, bis er nicht mehr klebt. Lass ihn anschließend 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen.
  • Für die Schokofüllung gibst du nun Kakao, Zucker, Butter und Mehl in einen Topf. Während des Erhitzens raspelst du z.B. mit einer Käsereibe die Schokolade darüber und gibst zuletzt eine Prise Salz dazu. Lass die Zutaten schmelzen und verrühre alles mit einem Schneebesen. Sobald die Masse glatt und dickflüssig ist, füllst du sie in eine Schüssel um und lässt sie erkalten.
  • Walze den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Form aus. Lass ihn nicht zu dünn werden, damit er beim Weiterverarbeiten nicht reißt. Verteile nun die Kakaomasse gleichmäßig auf dem ganzen Teig und spare dabei die Ränder aus.
  • Anschließend klappst du zwei gegenüberliegende Seiten zur Mitte hin ein, damit sie sich dort berühren. Klappe nun eine auf die andere Hälfte, sodass du eine Art breite Teigstange vor dir hast. Walze diese nochmal aus, falte sie wieder längs und wiederhole die 2 Schritte nochmal. Als Letztes walzt du den Teig noch einmal aus und klappst längs beide gegenüberliegenden Seiten zur Mitte hin ein. Dann rollst du das Teigstück zu einer Rolle, die überall etwa denselben Durchmesser besitzen sollte. Abschließend teilst du sie in etwa 3 cm lange Stücke.
  • Setze die Stücke senkrecht in die Vertiefungen von gefetteten Muffinformen und backe die Cruffins dann für 25 Minuten bei 170 °C im Umluftmodus.

Notizen

Tipp: Probiere die Cruffins doch auch mal mit Kokos- oder Erdbeerfüllung aus.

Willst du doch lieber klassische Muffins oder Croissants essen, sind die folgenden Rezepte womöglich etwas für dich: