Buntes Frühstück: Croissants in Trikolore-Optik

Diese bunten Croissants sind eine willkommene Abwechslung auf dem Frühstückstisch. Mit zwei Sorten Lebensmittelfarbe entsteht ein wahres Kunstwerk, das dazu auch noch ganz vorzüglich schmeckt. Am besten passt dazu noch eine selbst gemachte Marmelade.

Dafür brauchst du (ca. 10 Stück):

Für den Teig:

  • 500 g Mehl (Typ 405)
  • 60 g Zucker
  • 10 g Milchpulver (optional)
  • 2 TL Salz
  • 100 g weiche Butter
  • frische Hefe (24 g)
  • 230 ml kaltes Wasser
  • 190 g feste Butter
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • rote Lebensmittelfarbe

Für die Glasur:

  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Wasser

So geht es:

1.) Gib Mehl, Zucker, Milchpulver, Salz, Butter und Hefe in eine Schüssel. Verknete den Teig mit dem Knethaken und füge währenddessen nach und nach das kalte Wasser hinzu. Wenn alles vermischt ist, knete den Teig nochmals 6 Minuten auf mittlerer Stufe durch, bis er sich vom Schüsselrand löst. Wickele den Teig in Folie und stelle ihn für 2 Stunden in den Kühlschrank.

2.) Trenne ein Drittel des Teigs ab und halbiere dieses Drittel noch einmal. Färbe die eine Hälfte des Teigdrittels mit roter Lebensmittelfarbe und die andere Hälfte mit blauer Lebensmittelfarbe. Wickele beide Hälften abermals in Folie ein und kühle sie.

3.) In der Zwischenzeit wird der restliche Teig weiterverarbeitet. Rolle ihn zu einem Rechteck aus. Außerdem muss die Butter ebenfalls zu einem Rechteck ausgerollt werden. Lege die ausgerollte Butter auf die untere Teighälfte und lege die andere Seite Teig auf die Butter, sodass sie vollständig mit Teig bedeckt ist. Drehe das Teigpaket um 90 Grad und rolle es mit dem Nudelholz ca. 8 mm dick aus (nur in Längsrichtung). Schlage nun das untere Drittel zur Mitte hin um. Schlage dann das oberste Ende so um, dass beide Teigkanten aneinander stoßen. Achte darauf, dass keine Lücken vorhanden sind. Klappe dann das Rechteck wieder in der Mitte zusammen und drücke es mit den Händen flach. Nun muss der Teig 60 Minuten gekühlt werden. Rolle dann den Teig mit der Bruchkante nach rechts ca. 8 mm aus. Schlage dann wieder das untere Teigende zur Mitte ein. Dann wird das andere Ende so darüber geschlagen, sodass 3 Lagen entstehen. Daraufhin muss der Teig abermals 60 Minuten gekühlt werden.

4.) Rolle in der Zwischenzeit beide bunten Teige aus und schneide sie dann jeweils in ca. 1 bis 2 cm dicke Streifen.

5.) Lege die Streifen der Länge nach dicht aneinander (wenn du sie mit Wasser bepinselt, halten sie besser zusammen). Kühle die zusammengeklebten Streifen für ca. 30 Minuten.

6.) Lege nun den hellen Teig mit der Bruchkante nach rechts auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Bepinsele den Teig mit Wasser. Lege dann den bunt gestreiften Teig auf den hellen Teig und drücke ihn etwas an. Rolle nun den gesamten Teig ca. 4 mm dick (längs und quer) zu einem großen Rechteck aus. Schneide den Teig in spitze Dreiecke.

7.) Rolle diese Dreiecke von der breiten Seite her vorsichtig auf. Die helle Teigseite ist dabei innen. Lege die eingerollten Hörnchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Lass die Hörnchen auf dem Blech nochmals 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen. Bepinsele die Hörnchen mit verquirltem Ei. Schiebe das Blech bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

8.) Für die Glasur vermische den Puderzucker mit etwas Wasser. Glasiere die fertigen Croissants damit und dekoriere sie mit kleinen Zuckerherzen.

Croissants in den französischen Nationalfarben! Probiere dieses Rezept unbedingt aus und genieße so ein außergewöhnliches Frühstück à la française.

Hier findest du das Rezept vom Blaubeer-Croissant aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant