3 leckere Desserts, für die du Kekse brauchst

Noch nie zuvor war es so einfach, ein so köstliches Dessert in Windeseile zu zaubern. Für alle drei Varianten brauchst du vor allem eins: Kekse. Damit begeisterst du alle Naschkatzen.

1.) Kalter-Hund-Salami

Dafür brauchst du:

  • 190 g Kokosfett
  • 85 g Puderzucker (und noch etwas zum Bestreuen vor dem Servieren)
  • 2 frische Eier
  • 35 g Backkakao
  • 1 Packung Butterkekse
  • Tipp: etwas Rum- oder Mandelaroma

So geht es:

1.1) Erwärme das Kokosfett in einem Topf und lasse es langsam schmelzen. Achte darauf, dass es nicht kocht. Lasse das geschmolzene Fett etwas abkühlen. Schlage die Eier mit dem Puderzucker schaumig und gib das geschmolzene Kokosfett hinzu. Wenn du magst, bietet es sich hier an, etwas Rum- oder Mandelaroma hinzuzugeben.

1.2) Zerkleinere die Butterkekse und rühre sie unter die Kakaomasse.

1.3) Gib die fertige Masse in länglicher Form auf Frischhaltefolie und rolle sie in dieser zu einer langen Wurst aus. Diese packst du dann noch in Alufolie ein stellst sie für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

1.4) Entferne die Frischhalte- und die Alufolie und bestreue die Schoko-Wurst großzügig mit Puderzucker. Mit einer kleinen Kordel und einer Papierbanderole sieht die Schoko-Wurst aus wie eine Salami. Auch eine Super-Idee zum Verschenken!

2.) Schokostreifen-Kuchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Packung Kakaokekse

Für die Creme:

  • 360 g Frischkäse
  • 150 g geschlagene Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Vanillearoma

Für die Dekoration:

  • 150 g geschlagene Sahne
  • Schokoraspel

So geht es:

2.1) Schlage den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Vanillearoma auf. Hebe dann die geschlagene Sahne vorsichtig unter.

2.2) Lege eine Form mit Frischhaltefolie aus und fülle die Creme in einen Spritzbeutel. Spritze dann die Creme auf den Boden und an die Seiten der Form.

2.3) Beginne dann, die Kakaokekse in der Form zu platzieren. Stelle drei von ihnen längsseitig hochkant auf und spritze eine Schicht Creme vor die Kekse. So verfährst du auch mit den restlichen Keksen und der Creme weiter, bis die Form gefüllt ist. Bedecke am Ende alles mit dem Rest der Creme und streiche sie glatt. Falte die überlappende Frischhaltefolie zusammen und stelle die Form über Nacht in den Kühlschrank.

2.4) Am nächsten Tag kann der Schokostreifen-Kuchen gestürzt werden. Entferne die Frischhaltefolie und garniere den Kuchen mit Sahne und Schokoraspeln.

3.) Pudding-Schnitte

Dafür brauchst du:

  • 32 Butterkekse
  • 800 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillepudding
  • 1 EL Vanillearoma
  • 7 EL Zucker
  • 250 g geschlagene Sahne

So geht es:

3.1) Lege 16 Butterkekse auf den Boden einer Auflaufform, sodass er komplett bedeckt ist.

3.2) Erwärme 600 ml Milch mit dem Zucker und dem Vanillearoma in einem Topf und trenne zwei Eier.

3.3) Verrühre die restlichen 200 ml Milch mit dem Vanillepudding-Pulver und den 2 Eigelben.

3.4) Wenn die Milch aus Schritt 3.2 kocht, gib die Mischung aus 3.3 hinzu und koche alles miteinander so lange, bis der Pudding schön dickflüssig ist. Lasse ihn danach abkühlen.

3.5) Schlage das Eiweiß auf und hebe es vorsichtig unter die Puddingmasse. Verteile den Pudding nun auf den Keksen in der Auflaufform und stelle diese kurz kalt. Wenn der Pudding erkaltet ist, verteile geschlagene Sahne darüber und lege eine zweite Schicht Butterkekse obenauf. Nun muss die Pudding-Schnitte nochmals für 2 Stunden kalt gestellt werden.

Da kann man sich ja gar nicht entscheiden, welches der drei Desserts am besten schmeckt. Da sieht nicht nur eins besser aus als das andere, sie übertrumpfen sich auch gegenseitig in ihrem Geschmack. Lasst euch diese süßen Keksspeisen nicht entgehen!

Hier findest du das Rezept für den leckeren Himbeer-Keks-Kuchen aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant