Veröffentlicht inSchnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Dumplings aus dem Ofen: Reispapier mal anders

Du liebst Dumplings, aber die Vorbereitungszeit dauert dir einfach zu lang? Probier doch mal diese einfachen Dumplings aus dem Ofen.

Gebackene Sommerollen-Dumplings aus dem Ofen
u00a9 stock.adobe.com/grinchh

27 Food-Hacks, die du ganz leicht nachmachen kannst

Diese kleinen asiatischen Leckereien sind auch in unseren Küchen nicht mehr wegzudenken. Wenn du Dumplings und Sommerrollen liebst, solltest du dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren. Ohne viel Vorbereitung kannst du nach 30 Minuten Backzeit diese knusprigen Dumplings aus dem Ofen genießen.

Dumplings aus dem Ofen: knusprige Leckerei mit Tofu und Karotte

Das chinesische Wort „Dumpling“ bedeutet übersetzt „Teigtasche“. In den asiatischen Küchen kommen sie in allen möglichen Formen vor und mit jeglichen Füllungen. Um es dir besonders einfach zu machen, musst du für dieses Rezept keinen Teig herstellen, sondern benutzt einfach Reispapier. Das findest du in vielen Supermärkten oder im asiatischen Laden.

Mit der frischen Füllung erinnern diese Dumplings stark an kleine Sommerrollen. Durch das Backen im Ofen brauchst du viel weniger Fett als bei der frittierten Version und trotzdem werden die kleinen Happen richtig knusprig. Wir könnten diese kleinen Teigtaschen jeden Tag essen! Probiere sie doch auch mal aus.

Für sechs Dumplings brauchst du 12 Reisblätter, einen Block Tofu, Karotten, Zwiebeln und etwas roten Kohl. Pro Dumpling werden zwei Blätter Reispapier verwendet, damit die zarten Täschchen stabiler sind und beim ersten Dippen in die Sojasoße nicht gleich auseinanderfallen. Um alles geschmacklich abzurunden, solltest du die Dumplings mit Limette und Koriander servieren.

Wer keine Sojasoße mag, kann auch Sweet-Chili-Soße zum Dippen nehmen oder eine schnelle Erdnusssoße anrühren. Diese besteht aus Erdnussbutter, Sojasoße und etwas Agavendicksaft. Wer es scharf mag, kann einige Chiliflocken in den Dumplings verstecken.

Noch mehr Ideen für kleine Dumplings findest du hier: 3-fach gefüllte Dumplings | Chinesische Teigtaschen | Jiaozi. Um deine Gerichte zu toppen, brauchst du natürlich noch das richtige chinesische Chiliöl. Und um gleich beim Thema zu bleiben, ist hier noch ein Rezept für gebratene Asia-Nudeln wie im Restaurant.

Gebackene Sommerollen-Dumplings aus dem Ofen

Dumplings aus dem Ofen

Nina
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 6 Dumplings

Zutaten
  

  • 100 g Glasnudeln
  • 1 Block Räuchertofu
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 200 Rotkohl
  • 12 Blätter Reispapier
  • Öl
  • ¼ Limette
  • 4 EL Sojasauce

Zubereitung
 

  • Weiche die Glasnudeln in heißem Wasser auf.
  • Drücke in der Zwischenzeit den Block Tofu in Küchenpapier aus, bis er überschüssige Flüssigkeit verloren hat. Schneide ihn in mundgerechte Stifte.
  • Schneide die rote Zwiebel, Karotten und den Rotkohl in Streifen.
  • Pro Dumpling brauchst du zwei Reisblätter. Weiche das erste Blatt kurz in Wasser auf. Belege das feuchte Blatt mit einem Streifen Tofu, etwas Zwiebel, Karotten, dem Rotkohl und ein paar Glasnudeln. Verschließe alles zu einem kleinen Paket. Weiche das zweite Papier auch auf und wickel es für die Stabilität ebenfalls um den Dumpling.
  • Bestreiche deine Dumplings großzügig mit Öl und ebenfalls das Backblech. Backe die Dumplings für 30 Minuten im Ofen, wende sie einmal nach 15 Minuten.
  • Serviere alles mit Limette und Sojasoße.

Notizen

Anstatt des Tofus kannst du auch gebratenes Hähnchen verwenden.