Veröffentlicht inBacken, Cookies, No-bake-Kuchen, Schokolade & Süßigkeiten

Ein Knaller: Eclair-Kuchen ganz ohne Backen!

Wie beim Zuckerbäcker, aber besser: Für unseren Eclair-Kuchen bleibt der Ofen heute mal aus. Dafür gibt’s trotzdem süße Naschmomente. Lecker!

u00a9

Eclair-Kuchen ganz ohne Backen: So gut!

Wie beim Zuckerbäcker, aber besser: Für unseren Eclair-Kuchen bleibt der Ofen heute mal aus. Dafür gibt's trotzdem süße Naschmomente. Lecker!

Egal ob Eclair, Liebesknochen, Hasenpfote oder Kaffeestange – wenn eine Leckerei so viele Namen hat, muss sie einfach gut sein. Es ist aber auch etwas Feines, dieser zart ummantelte Brandteig mit der süßen Füllung aus Vanillecreme. Etwas ärgerlich nur, dass man dafür immer zum Bäcker gehen muss, denn selbst Eclair herstellen ist nicht ganz ohne. Doch hier zeigen wir dir, wie du eine ganze Form damit füllst und am Ende alle staunen und glücklich genießen, ohne dass du den Backofen anwerfen musst. Entdecke unseren Eclair-Kuchen!

Leckerer Eclair-Kuchen

Das schmeckt so himmlisch, dass jeder nach dem Rezept fragen wird und es kostet am Ende so viel weniger als die begehrten Eclairs in der Backstube. Einziger Nachteil an dem leckeren Dessert: Man will die ganze Ladung direkt allein verdrücken. Doch mit dem zusätzlichen Hüftgold geht man beim Schwimmen wenigstens nicht mehr unter. 

Übrigens musst du für den Eclair-Kuchen nicht einmal den Ofen anschmeißen. Ja, du hast dich nicht verlesen: Dieses edle Exemplar von einem Kuchen kann man ganz ohne Backen zaubern.

Wir lieben ausgefallene Gebäcke wie diesen Eclair-Kuchen. Daher möchten wir dir auch unsere Tiramisu-Torte nicht vorenthalten, ebenso wenig wie diesen Kinderriegel-Kuchen. Oh, sind die gut, ebenso lecker wie unser Eclair-Kuchen. Du wartest sicher schon sehnsüchtig auf das Rezept und die Zubereitung. Na dann wollen wir dich nicht länger auf die Folter spannen. Los geht’s!

Eclair-Kuchen

3.68 (25 Bewertungen)

Zutaten
  

  • 1 kg Vanille Pudding
  • 1 Flasche Rama Cremefine zum Schlagen
  • Vollkornbutterkekse alternativ Butterkekse
  • 6 EL Milch
  • 220 g Puderzucker
  • 50 g Butter geschmolzen
  • 3 EL Kakaopulver
  • Prise Salz

Zubereitung
 

  • Puddingpulver nach Packungsanweisung, jedoch mit 900 ml Milch statt 1000 ml, zubereiten, so wird der Pudding nicht zu flüssig. Mit Frischhaltefolie abdecken und eine Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen. Dann Cremefine aufschlagen und unter den Pudding heben. Durch das Abdecken mit der Folie bekommt der Pudding keine Pelle und es gibt jetzt keine unschönen Klümpchen.
  • Den Boden einer großen Auflaufform mit einer Schicht Keksen auslegen. Dann die Hälfte der Vanillecreme darauf verteilen. Jetzt kommt nochmal eine Schicht Kekse darüber. Und den Rest der Creme darauf verstreichen. Eine allerletzte Schicht Kekse bildet den Abschluss.
  • In einer Schüssel Milch, Puderzucker, Butter, Salz und Kakao für die Glasur verrühren. Auch wenn es erst nicht so aussieht: Die Zutaten verwandeln sich in eine zarte Creme, wie flüssige Schokolade.
  • Dann kommt die Creme auf die Kekse. Mit Löffel oder Teigschaber wird sie gleichmäßig verteilt. Über Nacht bleibt das Dessert im Kühlschrank, oder zumindest für einige Stunden.