Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Ostalgie pur: Rezept für DDR-Eierschecke

Die Eierschecke ist ein Kuchenklassiker aus der ehemaligen DDR, der Tradition und Geschmack in sich vereinet. Gleich nachbacken!

Ein Stück Eierschecke aus der DDR auf einem weißen Teller.
u00a9 leckerschmecker

Eierschecke: geschichteter Käsekuchen aus der DDR

Begib dich auf eine Reise in die ehemalige DDR und genieße ein Stück Eierschecke. Jeder Bissen weckt Erinnerungen!

Wer wie ich auch in der DDR aufgewachsen ist, kennt sie sicherlich noch: die Eierschecke. Sie ist ein Klassiker der ostdeutschen Küche und war ein beliebtes Dessert in vielen Haushalten. So auch bei uns.

Eierschecke aus der DDR weckt Erinnerungen

Die Eierschecke ist eine Art Käsekuchen, der aus drei Schichten besteht. Die unterste sind fruchtige Pflaumen, dann folgt eine cremige Quarkmasse und eine süße Eierschicht mit Vanillepudding bildet den krönenden Abschluss. Sowohl die Einfachheit als auch der Geschmack machen den Kuchen zu einem besonderen Genuss. In einer Zeit, wo Zutaten oft knapp waren, war die Eierschecke ein kostengünstiger und dennoch köstlicher Kuchen, den sich jeder leisten konnte.

Noch heute schwelgen viele Menschen in Erinnerungen, wenn sie an dieses Gebäck denken. Die Eierschecke ist ein Stück gelebte Geschichte und heute so beliebt wie damals. Meine Familie und ich backen sie immer noch gerne und meine Kinder sind genauso begeistert von dem einfachen Kuchen wie ich.

In unserem Rezept wird der Kuchen ohne Boden und mit Pflaumen gebacken, aber es gibt auch Varianten mit einem einfachen Mürbeteig und ohne Fruchteinlage. Wie bei allen Rezepte gibt es eben regionale sowie persönliche Unterschiede. Jede Familie hatte ihr ganz eigenes Rezept.

Bist du bereit, dich gemeinsam mit uns auf eine Reise in die kulinarische DDR zu begeben? Backe unser einfaches Rezept nach und genieße ein Stück ostdeutsche Tradition. Ich verspreche dir, es wird lecker!

Für noch mehr Ostalgie haben wir auch diese Rezepte aus der DDR für dich. Kennst du noch Hoppelpoppel oder Kalter Hund? Letzteren servieren wir in der Kekspackung mit fluffiger Sahne. Das DDR-Jägerschnitzel ist immer noch beliebt und erinnert an die gute alte Zeit.

Ein Stück Eierschecke aus der DDR auf einem weißen Teller.

Eierschecke wie in der DDR

Oli
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 2 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden
Portionen 8

Zutaten
  

Für die Pflaumen:

  • 700 g Pflaumen
  • 1 Vanilleschote ausgekratzt
  • 3 EL Puddingpulver
  • 1/2 TL Zimt gemahlen
  • Saft einer halben Orange

Für die Quarkmasse:

  • 1 kg Quark raumtemperiert
  • 200 g feiner Zucker
  • 5 Eier raumtemperiert

Für die Puddingmasse:

  • 1 l Milch 3,5 %
  • 200 g feiner Zucker
  • 120 g Puddingpulver Vanille
  • 250 g Butter
  • 6 Eier

Zubereitung
 

  • Halbiere die Pflaumen, entkerne sie und viertel sie danach. Mische sie mit dem Mark einer Vanilleschote, dem Puddingpulver, Zimt und dem Saft einer halben, ausgepressten Orange. Verteile alles in einer Auflaufform.
  • Verrühre alle Zutaten für die Quarkmasse miteinander und gib sie auf die Pflaumen in der Auflaufform. Verstreiche sie gleichmäßig.
  • Verrühre die Milch und das Puddingpulver für die letzte Schicht miteinander und koche es unter ständigem Rühren auf. Nimm den Pudding vom Herd, sobald er blubbert und anfängt, dick zu werden. Lass ihn dann abkühlen. Bedecke die Oberfläche am besten mit Folie, damit der Pudding keine Haut zieht.
  • Lass nun langsam die Butter schmelzen. Trenne die Eier und gib die Eigelbe sowie die Butter zum Pudding. Verrühre alles kräftig miteinander. Verteile die Ei-Pudding-Masse nur vorsichtig mithilfe einer Kelle auf der Quarkcreme.
  • Backe die Eierschecke für rund 2 Stunden im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze.
  • Lass den Kuchen nach dem Backen vollständig auskühlen und bestreue ihn vor dem Servieren mit Puderzucker.