Eis am Stiel selber machen dank Chipsdose | Eisrezepte

Es gibt zwei Dinge, die auf den ersten Blick vielleicht nicht wirklich zusammenpassen – und zwar eine leere Chipsdose und Eiscreme. Dabei ergänzen sich beide hervorragend. Denn mithilfe einer leeren Chipsdose kann man ganz wunderbar Eis am Stiel selber machen. Du brauchst nur ein paar Sorten Eiscreme, wie zum Beispiel Vanilleeis, Schokoladeneis und Pistazieneis, Eisstiele und, wie gesagt, eine leere Chipsdose. Wenn du dir immer noch nichts darunter vorstellen kannst, solltest du dir folgendes Rezept ganz genau anschauen.

Dafür brauchst du (für 8 Portionen):

  • 3 Kugeln Schokoladeneis
  • 3 Kugeln Vanilleeis
  • 3 Kugeln Erdbeereis
  • 3 Kugeln Pistazieneis
  • 3 Kugeln Waldfruchteis
  • 1 leere Chipsdose
  • 8 Eisstiele aus Holz

Für die Dekoration:

  • ca. 300 g geschmolzene weiße Kuvertüre
  • ca. 300 g geschmolzene Zartbitterkuvertüre
  • Mini-Smarties
  • zerbröselte Salzstangen
  • Bananenchips
  • gehackte Pistazien
  • Mandelstifte
  • gefriergetrocknete Erdbeeren
  • gefriergetrocknete, zerbröselte Himbeeren
  • Haselnusskrokant

So geht es:

1. Befreie die leere Chipsdose von Krümeln, Salz und Fettresten. Befülle sie anschließend in bunter Reihenfolge mit den Eiskugeln. Wenn sie voll ist, hilf mit einem Glas nach und drücke das Eis damit nach unten. Streiche die Oberfläche schön glatt.

2. Setze den Deckel auf die Dose. Sollte das Eis zu weich geworden sein, lege die Dose samt Inhalt noch einmal für 30 Minuten ins Tiefkühlfach. Stich dann mit einem kleinen Messer die Seitenwand der Dose 8-mal untereinander in regelmäßigen Abständen ein. Stecke dann die Eisstiele in die so entstandenen Schlitze und lege die Dose – am besten über Nacht – ins Tiefkühlfach.

3. Lege am nächsten Tag die gefüllte Chipsdose auf ein Schneidebrett und schneide sie vorsichtig zwischen den Eisstielen in gleich breite Segmente.

4. Entferne dann die Verpackung von den einzelnen Portionen Eis am Stiel. Lege das Eis am besten noch einmal auf Backpapier und friere es ein. Wichtig ist, dass das Eis am Stiel hart gefroren ist. Tunke es dann in geschmolzene Schokolade und wälze es in den gewünschten Toppings. So entstehen die zauberhaften Muster.

Eine Chipsdose leerzufuttern, sollte kein Problem sein. Chips schmecken ja mindestens genauso gut wie Eis. Nachdem du dir also eine Packung Chips einverleibt hast, widmest du dich der Eis-am-Stiel-Herstellung. Man gönnt sich ja sonst nichts!

Du bist jetzt auf den Geschmack gekommen und möchtest noch mehr Ideen für selbstgemachtes Eis? Dann probiere unbedingt das Rezept für das Twix-Eis aus dem Bonusvideo aus.

Kommentare

Auch interessant