Veröffentlicht inAufläufe, Backen, Frühstück

French-Toast mal ganz anders: als Auflauf!

Der French-Toast-Auflauf ist perfekt, wenn es morgens schnell gehen muss, denn er wird am Vorabend zubereitet und zum Frühstück nur noch in den Ofen geschoben.

Ein French-Toast-Auflauf mit Himbeeren und Puderzucker.
u00a9 stock.adobe.com/ vaaseenaa

13 Frühstücksrezepte für einen leckeren Start in den Tag

Du isst also morgens gern ausgiebig, weil für dich das Frühstück die wichtigste Mahlzeit ist. Ohne ein kräftiges Frühstück beginnst du nur selten deinen Tag. Am Wochenende gönnst du dir etwas Besonderes. Ganz oben auf deiner Liste steht dann oft der French-Toast-Auflauf mit Himbeeren. Das Tolle daran: Du bereitest ihn bereits am Vorabend zu und brauchst ihn am nächsten Morgen nur noch in den Ofen zu schieben. Einfacher geht es wirklich nicht!

Einfaches Rezept für French-Toast-Auflauf mit Himbeeren

French Toast, auch Arme Ritter, Pain Perdu oder Eierbrot genannt, ist ein beliebtes Frühstücksgericht, das in vielen Variationen auf der ganzen Welt verspeist wird. Im Prinzip besteht French Toast aus Brot, das mit Milch und Eiern getränkt und in der Pfanne gebacken wird, bis es außen knusprig und innen herrlich weich ist.

Wir bereiten unser French Toast heute als Auflauf zu und verfeinern es mit fruchtigen Himbeeren. Du kannst selbstverständlich auch andere Beeren oder Früchte verwenden. Lecker schmeckt der French-Toast-Auflauf zum Beispiel auch mit Äpfeln oder Heidelbeeren. Während der Saison solltest du unbedingt auf frische Früchte zurückgreifen, das Rezept funktioniert aber auch mit tiefgekühlten.

Der French-Toast-Auflauf mit Himbeeren überzeugt durch seine wirklich einfache Zubereitung und seinen süßen Geschmack. Toll daran ist auch, dass du für den Auflauf getrost etwas älteres Brot verwenden kannst.

Also, worauf wartest du noch? Bereite dir deinen eigenen French-Toast-Auflauf zu und genieße einen genussvollen und zugleich stressfreien Morgen.

Ich esse French Toasts schon seit meiner Kindheit gern. Am liebsten mag ich sie ja mit Apfelkompott. Aber auch die French Toasts mit gebratenen Pfirsichen und brauner Butter sind superlecker. Wer es etwas ausgefallener mag, sollte die Armen Ritter mit Cornflakes-Crunch probieren.

Ein French-Toast-Auflauf mit Himbeeren und Puderzucker.

French-Toast-Auflauf

Anke
3.34 (3 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 12 Stunden
Gesamtzeit 12 Stunden 40 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 400 g Brot z.B. Brioche oder Toast
  • 500 ml lauwarme Milch
  • 4 Eier
  • 125 g Himbeeren gefroren oder frisch
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1/2 Zitrone Abrieb
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zimt
  • 25 g Kokos-Chips
  • Puderzucker

Zubereitung
 

  • Schneide das Brot in rund 1 cm dicke Scheiben oder nimm Toastbrotscheiben und schichte sie in eine Auflaufform.
  • Verrühre Eier, Milch, Zitrone, Vanille, Zimt und Ahornsirup miteinander und gieße alles über das Brot.
  • Stelle die Auflaufform für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank, damit sich das Brot vollsaugen kann.
  • Verteile die Himbeeren vor dem Backen auf dem Auflauf und schiebe ihn dann für 25-30 Minuten bei 200 °C in den Ofen.
  • Bestreue den French-Toast-Auflauf vor dem Servieren mit Puderzucker und Kokos-Chips.