Veröffentlicht inAnrichten & dekorieren, Backen, Kuchen

Ab in die Arktis! Iglu-Kuchen mit Baiser und Buttercreme

Eine kulinarische Reise direkt in die Arktis! Backe einen Iglu-Kuchen mit Baiser, Blaubeeren und Buttercreme und sorge auf der Kaffeetafel für Winterstimmung. Das gefällt nicht nur Eisbären.

u00a9

Hast du Lust auf eine Reise in die eisige Arktis? Zumindest kulinarisch können wir dir das ermöglichen. Folgendes Rezept sorgt für Frostbeulen und Gänsehaut: Wir backen einen Iglu-Kuchen mit Baiser, Blaubeeren und Buttercreme. Ein ausgefallener Kuchen, der sowohl Menschen als auch Eisbären verzückt.

Portionen: 8-12
Zubereitungszeit: 30 Min
Backzeit: 2 Std 30 Min
Gesamtzeit: 3 Std
Abkühlzeit: 1 Std
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

Für das Baiser (Iglu und Eisscholle):

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Glasschüssel, Durchmesser: 12 cm
  • 
Spritzbeutel mit runder Tülle

Für den Kuchenteig (Boden und Innenleben des Iglus):

  • 100 g Blaubeeren
  • 8 Eiweiß
  • 320 g Zucker
  • 1 TL Vanillearoma
  • 150 g Öl
  • 160 g Milch
  • 320 g Mehl
  • Springform, Durchmesser: 28 cm
  • Glasschüssel, Durchmesser: 12 cm

Für die Buttercreme:

  • 500 g weiche Butter
  • 350 g gezuckerte Kondensmilch
  • blaue Lebensmittelfarbe

Außerdem:

  • Mini-Marshmallows
  • 1 Eisbären aus Fondant oder Ähnlichem als Deko

So geht es:

1. Für das Baiser schlägst du Eiweiß mit Salz und Zitronensaft über einem Wasserbad auf. Gib nach und nach Puderzucker hinzu und schlage die Masse ca. 5 Minuten lang. Nimm sie anschließend vom Wasserbad weg und schlage sie weiter, bis der Eischnee kalt ist und schön glänzt. Fülle die Masse nun in einen Spritzbeutel mit runder Tülle. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und stelle eine eingefettete Schüssel kopfüber aufs Blech. Spritze den Eischnee in Tupfenform rundherum auf die Schüssel.

Credit: Media Partisans

2. Tauche deinen Finger kurz in Öl und drücke die Spitzen der Eischnee-Tupfen vorsichtig platt.

Credit: Media Partisans

3. Spritze das restliche Baiser auf ein weiteres mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streiche es auf eine Höhe von ca. 1 cm glatt. Das wird später die Eisscholle. Schiebe beide Bleche bei 80 °C Ober- und Unterhitze für 2 Stunden und 30 Minuten in den Ofen. Lass die Tür während der Backzeit leicht geöffnet. (Am besten klemmst du einen Holzlöffel in die Ofentür.) Löse das Iglu ca. eine halbe Stunde vor Ende der Backzeit von der Schüssel und lege es umgedreht auf das Backblech. Lass das fest gewordene Baiser nach der Backzeit auskühlen. Brich außerdem von der Eisscholle ein paar Ecken ab, damit sie natürlicher wirkt.

Credit: Media Partisans

4. Für den Kuchenteig schlägst du Eiweiß mit Zucker und Vanille schaumig auf – der Eischnee sollte sehr fest sein. Hebe dann abwechselnd Milch, Öl und Mehl unter die Masse. Fette die Schüssel leicht ein und fülle sie mit dem Teig. Der restliche Teig kommt in die Springform. Gib zudem noch Blaubeeren in die Kuchenform. Schiebe beides bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 25 Minuten in den Ofen. Lasse beide Kuchenteile nach der Backzeit komplett auskühlen.

Credit: Media Partisans

5. Kommen wir nun zur Buttercreme: Schlage die Butter schaumig-hell auf und füge unter Rühren die gezuckerte Kondensmilch hinzu. Gib etwa 4 EL Buttercreme in eine Extraschüssel und färbe die restliche Buttercreme blau ein.

6. Lege den Kuchenboden auf eine Tortenplatte und streiche ihn komplett mit der blauen Buttercreme ein. Drücke die Eisscholle aus Baiser auf die Buttercreme und verteile auch noch etwas Creme rund um die Scholle. Raue die Creme mit einem Löffel etwas auf, sodass sie nach bewegtem Wasser aussieht.

Credit: Media Partisans

7. Setze den kleinen Kuchen (aus der Schüssel) kopfüber auf die Eisscholle und ummantle ihn mit der hellen Buttercreme (aus Punkt 5). Setze außerdem die Baiser-Haube auf den Kuchen, sodass ein kleines Iglu entsteht.

Credit: Media Partisans

8. Klebe noch Mini-Marshmallows als Eingang mit Buttercreme an das Iglu und einen Eisbären aus Fondant auf die Eisscholle.

Credit: Media Partisans

Dieses Kuchenrezept würde auch echten Eisbären mit Sicherheit gut gefallen. Wenn auch du gerne mal Iglus und Eisbären in der Arktis besichtigen möchtest, erinnere dich einfach an unser Rezept. Vielleicht ist es doch ein bisschen gemütlicher, im warmen Wohnzimmer auf der Couch zu sitzen und ein Stück von unserem Iglu-Kuchen zu verputzen, als in der Arktis zu bibbern.

Du findest Marmorkuchen, Schwarzwälder Kirschtorte und Donauwelle langweilig? Hier findest du ein weiteres superausgefallenes Kuchenrezept: Kuchen mit Wackelpudding, der aussieht wie ein Aquarium.