Veröffentlicht inEpische XXL-Rezepte, Fleisch, Hühnchen

Käsenudeln mit Hähnchenbrust stiften Verwirrung am Tisch

Alle lieben Nudeln mit Fleischbällchen. Aber wie sieht es mit Fleischnudeln und Nudelbällchen aus? Diese Käsenudeln mit Hähnchenbrust sorgen für Verwirrung.

© Leckerschmecker

Käsenudeln mit Hähnchenbrust: leckerer Rollentausch

Jeder mag Nudeln mit Fleischbällchen. Doch hast du schon Fleischnudeln und Nudelbällchen probiert? Diese Käsenudeln mit Hähnchenbrust sorgen für Verwirrung.

Dieses Gericht sorgt für Überraschungen bei jedem am Tisch! Kannst du erkennen, wo die Nudel endet und das Fleisch beginnt? Spätestens nach dem zweiten Bissen wird es offensichtlich, dass hier eine geschickte Vertauschung stattgefunden hat. Die Pasta entpuppt sich als Fleischkreation und das, was aussieht wie klassische Fleischbällchen, ist in Wahrheit aus Käsenudeln zubereitet.

Dieses Rezept vergisst du so schnell nicht, denn es wird dich und deine Gäste gleichermaßen verblüffen und verzaubern. Nachdem dann aber die erste Welle der Verwunderung verebbt ist, merkt man, wie lecker die Käsenudeln mit Hähnchenbrust schmecken.

Käsenudeln und Hähnchenbrust im Rollentausch

Die Idee für dieses Rezept kam uns, als wir uns gefragt haben, wie man zwei Klassiker – Hähnchen und Käsenudeln – zu einem neuen Gericht kombinieren könnte. Und so entstand diese köstliche Kombination, die nicht nur originell, sondern auch noch supereinfach zuzubereiten ist.

Die Hähnchenbrust wird mithilfe einer Kartoffelpresse zu Nudeln verarbeitet, die eine weiche, aber dennoch bissfeste Konsistenz haben. Die Fleischbällchen bestehen aus Käsenudeln, die zu Bällchen geformt, paniert und danach frittiert werden. Abgerundet wird das Gericht von Tomatensoße, Parmesan und Basilikum.

Dieses Mahl wird deine Gäste verwirren und ihnen das Gefühl geben, in einem kulinarischen Wunderland gelandet zu sein. Viel Spaß beim Veräppeln, pardon: Vernudeln!

Eine Portion Käsenudeln mit Hähnchenbrust auf einem Teller.

Käsenudeln mit Hähnchenbrust

Oli
3 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

Für die Fleischnudeln:

  • 400 g durch den Fleischwolf gelassene Hähnchenbrust
  • 125 g durch den Fleischwolf gelassenen weißen Speck
  • 50 ml Sahne
  • 1 TL weißen Pfeffer
  • 1 EL Salz
  • 1 Eiweiß
  • 2 l Wasser zum Garen
  • 3 EL Salz zum Garen

Für die Pasta-Bällchen:

  • 200 g kleine gekochte Hörnchennudeln
  • 100 geriebener Cheddar
  • 50 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl für die Panade
  • Ei für die Panade
  • Paniermehl für die Panade
  • 2 l Pflanzenöl zum Frittieren

Außerdem:

  • Tomatensauce
  • Parmesan
  • Basilikum

Zubereitung
 

  • Friere zunächst das Geflügelhack und den durchgelassenen Speck für 30 Minuten ein. Es ist wichtig, dass alles so kalt wie möglich ist; wenn möglich, stelle auch den Zerkleinerer in den Gefrierschrank.
  • Fülle nun den Zerkleinerer mit der Hälfte vom Geflügelhack und vom Speck. Gib 25 ml Sahne, das Eiweiß sowie die Hälfte vom Salz und vom Pfeffer hinzu. Zerkleinere alles stoßweise 1 bis 2 Minuten lang, bis eine glatte, cremeartige Masse entstanden ist. Wiederhole alles mit den restlichen Zutaten für die Fleischnudeln. Wir zerkleinern alles in zwei Schritten, damit die Masse nicht zu lang püriert und dadurch zu warm wird. Füge schließlich beide Hälften zusammen und verrühre sie miteinander.
  • Salze das Wasser im Topf, koche es auf und schalte dann den Herd aus, bis das Wasser auf ca. 80 °C abgekühlt ist. Fülle die Fleischmasse dann in eine Kartoffelpresse und halte sie ca. 25 cm über den Topf. Drücke die Presse langsam zusammen und lass die so entstehenden Nudeln ins Wasser gleiten; hilf am Ende ruhig mit einer Schere nach. Lass die Fleischnudeln ca. 5 Minuten im Wasser ziehen und nimm sie dann mit einer Schöpfkelle heraus.
  • Koche nun die Hörnchennudeln und gib geriebenen Cheddar und Sahne hinzu, solange sie noch heiß sind. Schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab und verrühre alles miteinander. Stelle die Nudeln abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Forme aus den Käsenudeln Kugeln und paniere diese in Mehl, Ei und Paniermehl. Frittiere sie in ca. 170 °C heißem Fett. Serviere schließlich die Fleischnudeln mit den Pasta-Bällchen mit Tomatensauce, Basilikum und Parmesan.

Noch mehr verrückte Ideen mit Pasta und Fleisch findest du hier: