Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Von diesem cremigen Karamell-Käsekuchen bekommt niemand genug

Lust auf süßen Genuss? Dann probiere den himmlisch leckeren Karamell-Käsekuchen aus! Hier findest du das Rezept mit extra Cremigkeit!

© Getty Images

5 meisterliche Kuchen, die du noch nicht mal backen musst

Dieser Karamell-Käsekuchen ist ein wahrer Traum für alle Naschkatzen. Er eignet sich perfekt für besondere Anlässe oder um sich einfach mal selbst zu verwöhnen. Mit seiner saftigen und zarten Konsistenz sowie dem köstlichen Karamellgeschmack wird er garantiert jeden beeindrucken.

Unwiderstehlicher Karamell-Käsekuchen

Karamell und Käsekuchen sind eine unschlagbare Kombination und ergeben zusammen einen Geschmack, der süchtig macht. Die knusprige Kruste und die zarte Füllung schmelzen auf der Zunge und sorgen für ein wahres Geschmackserlebnis.

Für die Zubereitung benötigst du unter anderem Quark, Sahne, Eier und Zucker. Der Boden besteht aus Keksbröseln und Butter. Er bildet die perfekte Grundlage für die cremige Füllung. Das Besondere an diesem Rezept ist jedoch die Karamellsoße, die dem Kuchen seine unverwechselbare Note verleiht. Die Soße wird aus Zucker und Sahne hergestellt und verfeinert den Kuchen auf einzigartige Weise.

Die Zubereitung dieses Käsekuchens erfordert ein wenig Zeit und Geduld, aber das Ergebnis ist die Mühe wert. Wenn du die Anleitung Schritt für Schritt befolgst und den Kuchen langsam im Ofen backst, wirst du mit einem unwiderstehlich saftigen und cremigen Karamell-Käsekuchen belohnt.

Mach dich bereit für einen sündig süßen Genuss und lass dich von diesem leckeren Karamell-Käsekuchen verführen. Mit unserem Rezept wirst du garantiert zum Karamell-Käsekuchen-Fan.

Entdecke auch die folgenden köstlichen Cheesecake-Rezepte:

Karamell-Käsekuchen

Karamell-Käsekuchen

Kai Kopireit
keine Bewertungen
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Für den Kuchen:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g Butter
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Ricotta
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL unbehandelte Orangenschale
  • 110 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 3 Eier

Für das Topping:

  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 80 g Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Nussmischung

Zubereitung
 

  • Starte mit der Zubereitung des Bodens. Gib dafür die Butterkekse in einen Gefrierbeutel und zerstoße sie mit einem Nudelholz, bis sie fein sind. Verknete dann die Butter mit den Keksbröseln und drücke sie in eine gefettete Springform. Forme dabei einen 2 cm hohen Rand. Stelle den Boden anschließend für 20 Minuten kalt.
  • Verrühre nun die Zutaten für die Quarkmasse mit einem Handrührgerät und verteile sie dann auf dem Boden in der Kuchenform.
  • Backe den Käsekuchen für etwa 50 Minuten bei 160 °C Umluft und lass ihn danach in der Form abkühlen.
  • Bereite in der Zwischenzeit die Karamellsoße zu, indem du den Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lässt. Sobald sich der Zucker komplett aufgelöst hat, rühre schnell die Butter ein. Nachdem sich auch diese aufgelöst hast, kannst du die Sahne dazugießen. Achtung: An dieser Stelle wird das Karamell erst einmal wieder fest. Rühre so lange weiter, bis alles wieder flüssig ist. Fülle das Karamell dann in ein anderes Gefäß um. Tipp: Ist die Karamellsoße zu dickflüssig, rühre noch ein wenig Sahne oder Milch ein.
  • Röste dann noch die Nüsse in einer Pfanne leicht an und stelle auch sie danach kühl.
  • Serviere den Karamell-Käsekuchen mit den Nüssen und der Karamellsoße.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.