Kartoffelgratin mit Überraschung

Die Möglichkeiten, Kartoffeln zuzubereiten, scheinen schier unendlich. Eine sehr beliebte Variante ist das Kartoffelgratin. Wir haben das klassische Kartoffelgratin etwas verändert und eine kleine Überraschung mit Crème fraîche im Kern versteckt.

Dafür brauchst du:

  • 6 große Kartoffeln
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Kochschinken
  • 200 g Crème fraîche
  • 40 g Schnittlauch, geschnitten
  • 400 ml Béchamelsoße
  • 150g Mozzarella

So geht es:

1.) Lege 6 große Kartoffeln auf ein Blech und übergieße sie mit Olivenöl. Salze die Kartoffeln noch und schiebe das Blech bei 170 °C Umluft für 45 Minuten in den Ofen.

2.) Hole die Kartoffeln aus dem Ofen und schneide ca. 1/3 längs von ihr ab. Nimm das abgeschnittene Stück und schabe es komplett aus. Dies wiederholst du mit den anderen 5 Kartoffeln und zerdrückst sie in einer Schüssel mit einer Gabel zu Brei.

3.) Gib den Kartoffelbrei in eine Auflaufform und drücke die Schicht mit einer Gabel fest.

4.) Nun kümmerst du dich um die anderen 6 Kartoffelstücke. Höhle sie mit einem Löffel aus, lass aber einen Rand stehen. Pass auf, dass die Kuhle in allen 6 Hälften gleich groß ist. Das Herausgeschabte gibst du in eine Schüssel.

5.) Füge dieser Kartoffelmasse Kochschinken, Crème fraîche und Schnittlauch hinzu. Würze mit Salz und Pfeffer und vermenge alles mit einer Gabel.

6.) Fülle die Masse nun in die ausgeschabten Kartoffelhälften und drücke sie mit einem Löffel fest.

7.) Drehe die Kartoffeln um und lege sie auf das Kartoffelbett in der Auflaufform.

8.) Begieße alles mit Béchamelsauce und streue geriebenen Mozzarella darüber. Schiebe die Auflaufform bei 190 °C Umluft für 25 Minuten in den Ofen.

Dieses Kartoffelgratin ist eine besonders raffinierte Variante: außen knusprig und innen saftig. Guten Appetit!

Wenn du Lust auf einen weiteren Auflauf hast, dann probiere doch mal den köstlichen Nürnberger Weißkohl-Gratin aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant