Schoko-Pizza: Traum oder Wirklichkeit? Zartschmelzende Wirklichkeit!

Nach einem besonders angenehmen Traum fällt die Rückkehr in die oft viel zu triste Realität ziemlich schwer. Du kannst dich noch genau an alle Details erinnern, weißt, was du gefühlt, gerochen und vielleicht auch geschmeckt hast. Das alles war viel zu echt, um nur ein Traum zu sein! Wenigstens einmal muss so ein Traum doch wahr werden ... Achtung! Der Tag dafür ist heute. Die Schokoladenpizza ist keine platzende Blase, keine trügerische Fata Morgana und auch keine neblige Halluzination: Sie ist nichts als die Wahrheit!

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 450 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 7 g Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 250 ml warmes Wasser

Für die Soße:

  • 200 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 200 ml Sahne

Für den Belag:

  • 50 g weiße Schokolade
  • 50 g Schokoladentropfen
  • 50 g geraspelte Vollmilchschokolade

So geht es:

  1. Gib alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel und verknete sie. Den so entstandenen Teig lässt du eine Stunde gehen. Ist er schön luftig geworden, rollst du ihn aus. Lege einen großen Teller auf den Teig und schneide entlang seinem Rand einen runden Fladen aus. So bekommt der Teig die perfekte Form. Den Boden backst du bei 160 °C für 10 Minuten.
  2. Für die Pizzasoße gibst du Schokolade samt Sahne in ein Wasserbad und schmilzt die Zutaten zu einer einheitlichen Masse, die du auf den frischgebackenen Pizzaboden gibst.
  3. Nun belegst du die Pizza mit den verschiedenen Schokoladensorten und kannst gleich losschlemmen.

Der Traumwelt entrissen, wird die Welt mit Schokoladenpizza reicher, glücklicher und besser! Wenn wir alle fest genug daran glauben, werden sicher noch viele andere Träume wahr. Pizza aus Schokolade ist auf jeden Fall ein mehr als guter Anfang. Also jetzt alle die Augen zukneifen und von duftenden Rosen aus Schinken, Kuchen aus Eiscreme und Teetassen, die man essen kann, träumen. Moment mal: Das gibt es ja alles schon!

Kommentare

Auch interessant