Bezaubernder Kekskuchen

Kekse eignen sich hervorragend als süßer Snack für zwischendurch oder zum Kaffeetrinken. Doch auch in Kuchenform können die krümeligen Freunde für Verzückung sorgen, und zwar so:

Dafür brauchst du:

Für den Kuchenboden:

  • 170 g weiche Butter
  • 165 g braunen Zucker
  • 50 g weißen Zucker
  • 50 g Vanillearoma
  • 2 TL Milch
  • 190 g Mehl
  • 170 g Chocolate Chips

Für das Schokomousse:

  • 150 g heiße Sahne
  • 200 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 450 g Sahne
  • 1 TL Vanillearoma
  • 2 EL Puderzucker

Für die Glasur:

  • 340 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 300 g heiße Sahne

Außerdem:

  • kleine Cookies zum Dekorieren

So geht es:

1.) Vermenge für den Kuchenboden die weiche Butter, den braunen und den weißen Zucker, das Vanillearoma sowie die Milch miteinander.
Gib dann unter Rühren das Mehl hinzu und hebe zum Abschluss die Chocolate Chips unter.
Verteile die Masse gleichmäßig auf dem Boden einer Springform (ca. 18 cm Durchmesser) und stelle das Ganze für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt.

2.) Währenddessen kannst du bereits die Schokomousse herstellen: Zerhacke dafür die Zartbitterschokolade und übergieße sie mit heißer Sahne. Rühre dann so lange um, bis sich eine zähflüssige Mixtur gebildet hat.
Schlage, während die Schokoladensahne abkühlt, die andere Sahne zusammen mit dem Vanillearoma und dem Puderzucker auf und hebe sie dann unter die Schokoladensahne.
Verteile diese Schokomousse nun auf dem Kuchenboden und stelle alles wieder für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.

Tipp: Hebe etwas von der Schokomousse auf. Damit kannst du den Kuchen am Ende verzieren.

3.) Zerhacke derweil die Zartbitterschokolade und übergieße sie mit heißer Sahne. Verrühre diese Mixtur zu einem zähflüssigen Schokoladentraum. Übergieße den Kuchen mit dieser Glasur und lasse sie abkühlen.

4.) Verziere den Kuchen zum Abschluss mit etwas Schokomousse und kleinen Cookies, so sticht er jedem sofort ins Auge und sieht noch leckerer aus.

Dieser köstliche Kekskuchen hat übrigens den Vorteil, dass er nicht im Ofen gebacken werden muss. Worauf wartest du also noch?

Wenn du auch das Rezept zu dem Schoko-Donut-Kuchen aus dem Bonusvideo ausprobieren möchtest, klicke hier.

Kommentare

Auch interessant