Veröffentlicht inBacken, Brot

Gesundes Brot aus dem Ofen: Kichererbsen-Brot mit Quinoa

Gesund und lecker: unser nährstoffreiches Kichererbsen-Brot mit Quinoa macht satt und bietet viele gute Inhaltsstoffe

Kichererbsen-Brot mit Quinoa auf einem Holztisch
u00a9 stock.adobe.com/ sitriel

5 außergewöhnliche Brot-Rezepte, die man kennen muss

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist es essentiell, vielfältige und nährstoffreiche Nahrungsmittel in unsere täglichen Mahlzeiten zu integrieren. Heute haben wir für dich ein verlockendes Kichererbsen-Quinoa-Brot Rezept. Dieses Brot ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern dient auch als hervorragende Quelle für Eiweiß und Ballaststoffe.

Gesunde Backkunst: Kichererbsen-Brot mit Quinoa

Kichererbsen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind bekannt für ihren hohen Proteingehalt sowie ihre Ballaststoffe und Mineralstoffe. Sie liefern dir die Energie, die du für den Tag brauchst, und unterstützen gleichzeitig deine Verdauung und den Muskelaufbau. Kichererbsen sind auch eine großartige pflanzliche Proteinquelle für Veganer und Vegetarier.

Quinoa, eine weitere Hauptzutat, ergänzt dieses wunderbare Brot mit ihrer reichen Proteinquelle und den essenziellen Aminosäuren. Gemeinsam sind Kichererbsen und Quinoa ein unschlagbares Duo, das dein Wohlbefinden steigert und deinen Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt.

Die Zubereitung dieses Gerichts ist ein Genuss für sich. Du wirst begeistert sein, wie einfach und schnell du dieses Brot zaubern kannst. Mit nur wenigen Zutaten und ein wenig Geduld wirst du mit einem Ergebnis belohnt, das dich und deine Lieben begeistern wird. Das Kichererbsen-Brot mit Quinoa ist perfekt für ein gesundes Frühstück, einen leichten Snack zwischendurch oder als Begleiter zu herzhaften Gerichten. Es lässt sich wunderbar mit deinen Lieblingsbelägen kombinieren und sorgt für eine köstliche und nahrhafte Mahlzeit. Bist du bereit, dich auf dieses Abenteuer einzulassen? Dann lass uns gemeinsam die Magie des Kichererbsen-Brotes mit Quinoa entdecken.

Wenn du das Rezept für Kichererbsen-Brot mit Quinoa abwandeln möchtest, gibt es einige Möglichkeiten. Mit diesen Variationen kannst du das Kichererbsen-Brot mit Quinoa nach deinem Geschmack anpassen und neue Geschmackserlebnisse entdecken:

  • Vollkornvariante mit Haferflocken: Füge 50 g Haferflocken zum Teig hinzu, um dem Brot eine rustikale Textur zu verleihen.
  • Variante mit Buchweizenmehl: Ersetze die Quinoa durch 100 g Buchweizenmehl. Der Buchweizen verleiht dem Brot eine leicht nussige Note.
  • Gewürztes Brot mit Kreuzkümmel und Kurkuma: Füge zusätzlich zum Kreuzkümmel und Paprikapulver 1 TL Kurkuma hinzu, um dem Brot eine wärmende Würze und eine goldene Farbe zu geben.

Versuche dich auch gleich an diesen leckeren Brot-Varianten:

Kichererbsen-Brot mit Quinoa auf einem Holztisch

Kichererbsen-Brot mit Quinoa

4.50 (2 Bewertungen)
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten

Zutaten
  

  • 200 g Kichererbsen
  • 100 g Quinoa
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel (optional)
  • 1 TL Paprikapulver (optional)
  • 1 TL getrocknete Kräuter (z. B. Oregano oder Thymian)

Zubereitung
 

  • Bedecke die Kichererbsen und den Quinoa in separaten Schüsseln mit Wasser und lasse beides über Nacht einweichen.
  • Spüle die Kichererbsen und den Quinoa am nächsten Tag ab und lasse sie abtropfen.
  • Gib die eingeweichten Kichererbsen, Quinoa, Wasser und Olivenöl in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse mixen.
  • Füge dann die restlichen Zutaten zum Teig hinzu und verrühre alles gut miteinander.
  • Fülle den Teig dann in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform und streiche ihn glatt.
  • Backe das Brot im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für etwa 45-50 Minuten, bis es goldbraun ist.
  • Nimm das Brot anschließend aus dem Ofen, löse es aus der Form und lass es auf einem Gitterabkühlen, bevor du es in Scheiben schneidest und servierst.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.