Veröffentlicht inSuppen & Salate, Unsere Favoriten

Der Klassiker, mal anders: Lasagnesuppe im Knoblauchbrot

Genieße eine köstliche Lasagnesuppe, serviert in einem knusprigen Knoblauchbrot, das großzügig mit geschmolzenem Käse überbacken ist. Hier ist kein Teller notwendig – das Ganze wird direkt im Brot serviert.

© leckerschmecker

Lasagnesuppe mit Spinat in Knoblauchbrot

Schmackhafte Lasagnesuppe in einem knusprigen, mit Käse überbackenen Knoblauchbrot. Hier brauchst du keinen Teller, es wird direkt im Brot serviert.

Eine unverzichtbare Komponente in der italienischen Küche ist zweifellos Knoblauch, der nahezu jedes Gericht perfektioniert. Sobald Knoblauch auf heißes Olivenöl in der Pfanne trifft, könnte selbst ein Feinschmecker vor Freude beinahe in Tränen ausbrechen. Ebenso beliebt wie Knoblauch ist in der italienischen Kulinarik die Lasagne. Da wir beide Elemente gleichermaßen schätzen, haben wir in unserem folgenden Rezept diese beiden Geschmacksrichtungen erfolgreich kombiniert. Heute steht Lasagnesuppe im Knoblauchbrot auf dem Speiseplan.

Bei der Lasagnesuppe landet alles in einem Topf

Eine herzhafte, würzige Suppe mit allen Zutaten, die zu einer klassischen Lasagne gehören. Aber keine Sorge, hier gibt es keine endlosen Schichten zu schichten – alles landet direkt in einem Topf, um den Kochstress zu minimieren. Warum also diese kreative Variante? Nun, zum einen spart sie Zeit und zum anderen sorgt sie für bewundernde Blicke bei deiner Familie oder deinen Gästen.

Zum Servieren kannst du den Deckel wieder aufs Brot setzen. Wenn der Deckel entfernt wird, strömt ein unwiderstehlicher Duft aus dem Brot und deinen Gästen läuft sofort das Wasser im Mund zusammen. Diese Lasagnesuppe im Knoblauchbrot ist einfach der Hammer! Lasagne kann man nicht nur im Brot als Suppe genießen, sondern auch in einer Paprika. Wie das funktioniert, siehst du im folgenden Rezept: Mini-Lasagne in Paprikaschoten.

Lasagnesuppe im Knoblauchbrot auf einer runden Schieferplatte. Im Hintergrund stehen ein Glas Rotwein und diverse Zutaten.

Lasagnesuppe im Knoblauchbrot

Avatar photoRedaktion Leckerschmecker
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 80 g Blattspinat abgekocht
  • 2 Lasagneblätter gekocht
  • 100 g geriebener Käse
  • 145 ml Olivenöl
  • 1 große Zwiebel feingehackt
  • 6 große Knoblauchzehen zerkleinert
  • 800 g Rinderhackfleisch
  • 700 ml passierte Tomaten
  • 1,5 l Hühnerbrühe
  • 150 g rohe Nudeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter getrocknet
  • 4 runde Weißbrote
  • 50 g Parmesan gerieben

Zubereitung
 

  • Halbiere die gekochten Lasagneblätter längs und lege sie, wie auf dem Bild gezeigt, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bestreue sie mit 40 g Käse und grille sie bei 200 °C Oberhitze ca. 10 Minuten an, bis der Käse goldbraun ist. Im Video wird das Brot gleich mit in den Ofen geschoben, wir empfehlen aber die hier im Rezept beschriebene Reihenfolge.
  • Gib Olivenöl in einen großen Topf und brate darin Hackfleisch an, bis es braun ist. Gib Knoblauch und Zwiebeln hinzu. Achte darauf, dass du eine Knoblauchzehe beiseite legst. Wenn alles angebraten ist, füge passierte Tomaten, Brühe und Lorbeerblätter hinzu. Würze alles mit Salz und Pfeffer und lass es mindestens 20 bis 30 Minuten köcheln.
  • Gib die rohen Nudeln mit in den Topf und lass alles mindestens 10 Minuten weiterköcheln. Wenn die Masse durch die Pasta angedickt ist, kannst du die Lorbeerblätter entfernen. Fertig ist die Lasagnesuppe.
  • Mixe mittels Pürierstab 100 ml Olivenöl mit der beiseitegelegten Knoblauchzehe.
  • Schneide den Deckel der Brote ab, hole das Innere heraus und rupfe es in größere Croûtons. Lege Brote, Deckel und Croûtons auf ein Backblech, bestreiche alles großzügig mit dem Knoblauch-Olivenöl und verteile dann Käse auf Brot und Croûtons. Schiebe das Blech bei 170 °C Umluft für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
  • Lege ungefähr die Hälfte des Spinats in die ausgehöhlten Brote und fülle sie dann mit der Lasagnesuppe. Oder du gibst erst die Suppe und dann den Spinat in kleinen Portionen hinein – die Reihenfolge bleibt dir überlassen. Zum Schluss kommen noch die gebackenen Käse-Lasagne-Platten und die Croûtons ins Brot. Bestreue alles mit geriebenem Parmesan.