Veröffentlicht inFrühstück, Unsere Favoriten

Fluffige Lebkuchen-Pancakes mit Bratapfel-Kompott

Im Dezember wird geschlemmt, gern auch schon zum Frühstück. Wir empfehlen fluffige Lebkuchen-Pancakes. Hier gibt’s das Rezept!

ein Stapel Lebkuchen-Pancakes mit Bratapfel-Kompott auf einem blauen Teller.
u00a9 stock.adobe.com/ Jana Winter

13 Frühstücksrezepte für einen leckeren Start in den Tag

Die 13 besten Frühstücksrezepte! Ob Frühstücksei, Frühstücksrezepte mit Bacon und Tortillas oder Rezepte mit Eiern – finde dein Frühstück!

Eigentlich soll die Adventszeit ja besinnlich und entspannt sein. Man soll sich Momente der Ruhe gönnen, um das Jahr zu reflektieren und mit den Liebsten zusammen zu sein. Aber wie schafft man es, zwischen all den Weihnachtsmarktbesuchen, den Geschenke-Shopping-Marathons und weiteren To-dos überhaupt, sich diese kleinen Auszeiten aus dem Festtagsalltag zu nehmen? Indem man sich beispielsweise gleich morgens mit einem guten Frühstück, wie unseren Lebkuchen-Pancakes, verwöhnt. Lade am besten gleich noch die Familie ein, sich deiner Alltagsflucht anzuschließen. Wie sagt man doch so schön: The more, the merrier.

Rezept für schokoladige Lebkuchen-Pancakes

So ein Stapel Lebkuchen-Pancakes lässt einen ganz automatisch entschleunigen. Schon bei der Zubereitung vergisst man den hektischen Vorweihnachtstrubel, wenn man den Schneebesen schwingt oder die Äpfel schnippelt – Kochen kann wirklich meditativ sein.

Lass dein Handy noch im Flugmodus und sieh dich stattdessen daran satt, wie die Pancakes fluffig hochbacken. Vergiss für einen Moment die Aufgaben des Tages und erfreue dich stattdessen an dem verführerischen Duft, der jetzt deine Küche erfüllt. Die Lebkuchen-Pancakes schmecken schon jetzt in der Adventszeit und noch einmal doppelt so gut beim gemütlichen Brunch am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag.

Wenn du dich morgen noch einmal zu einem besinnlichen Frühstück ermuntern möchtest, bereite dir doch als Nächstes unsere Bratapfel-Toasts oder unsere Bratapfel-Pfannkuchen zu. Die sind ebenfalls leicht gemacht und unglaublich lecker!

Übrigens: Du musst das Lebkuchengewürz für die Pfannkuchen nicht zwingend selbst herstellen. Wer Zeit sparen möchte, kauft es einfach im Supermarkt. Dort findest du es jetzt im Dezember im Gewürzregal. Entscheidest du dich aber doch, es mit der eigenen Herstellung zu probieren – es ist wirklich nicht schwer und dauert nur wenige Minuten –, mach gleich etwas mehr und verschenke es als DIY-Präsent aus der Küche.

ein Stapel Lebkuchen-Pancakes mit Bratapfel-Kompott auf einem blauen Teller.

Lebkuchen-Pancakes

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

Für das Lebkuchengewürz:

  • 2 TL Ingwer gemahlen
  • 2 TL Zimt gemahlen
  • 1/4 Nelken gemahlen
  • 2 Prisen Muskatnuss gemahlen
  • 2 Prisen Salz

Für die Pancakes:

  • 120 g Apfelmus
  • 120 ml (vegane) Milch
  • 2 EL Zuckerrübensirup oder anderer Sirup
  • 150 g Mehl
  • 1-2 TL Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron

Außerdem:

  • (vegane) Butter
  • gebratene Äpfel siehe Notizen

Zubereitung
 

  • Beginne damit, alle Zutaten für das Lebkuchengewürz sorgfältig zu vermengen. Mische dann alle Zutaten für die Pancakes, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind, und rühre anschließend das Gewürz unter.
  • Erhitze in einer Pfanne etwas Butter und backe den Teig portionsweise zu Pancakes aus. Bereite gleichzeitig die gebratenen Äpfel zu und serviere die Pancakes warm, garniert mit den Äpfeln.

Notizen

Das Rezept für die gebratenen Äpfel findest du hier.