Veröffentlicht inLeckerwissen

Möhren vs. Karotten: Auf den ersten Blick ähnlich, aber nicht das Gleiche!

Möhren und Karotten sind mehr als Gemüse – entdecke die feinen Unterschiede zwischen den Wurzeln und bringe Abwechslung auf den Teller.

© stock.adobe.com/ Printemps

Du wirst Blumentöpfe auf deiner Fensterbank mit anderen Augen sehen!

Mit Karotten gefülltes Hähnchen aus dem Blumentopf mit Backkartoffeln – was skurril klingt, ist einfach gemacht, einmalig zart und unglaublich lecker – überzeug dich selbst!

Standet ihr auch schon einmal vor dem Gemüseregal im Supermarkt und habt euch gefragt, ob es einen Unterschied zwischen Möhren und Karotten gibt? Die beiden Begriffe werden oft synonym verwendet. Dabei gibt es tatsächlich subtile Nuancen, die den einen vom anderen unterscheiden. In diesem Artikel erklären wir dir die feinen Unterschiede, damit du beim nächsten Einkauf weißt, was du da in deinen Korb legst.

Die äußere Erscheinung: Auf Form und Farbe kommt es an

Um eins direkt klarzustellen: Einen botanischen Unterschied zwischen Möhren und Karotten gibt es nicht! Es sind nur zwei Namen von vielen für das gleiche Gemüse; die Namen sind reine Formsache. Allerdings sagt man, dass Möhren eher länglich-schmal bis spitz sind, während Karotten eher klein und dick sind. Möhren sind in der Regel intensiv-orangefarben. Beide kommen aber auch in einer breiteren Farbpalette vor, einschließlich Orange, Gelb, Lila und Weiß.

Der Geschmack: feine Unterschiede im Gaumen

Ein weiterer spannender Unterschied offenbart sich beim Geschmack. Möhren sind bekannt für ihre süße Note, die besonders beim Rohverzehr zur Geltung kommt. Karotten hingegen können eine leicht erdige und würzige Nuance haben, die sich in verschiedenen Zubereitungsarten stärker oder schwächer zeigt.

Möhren oder Karotten: regionale Unterschiede

Auch wenn es botanisch gesehen keinen Unterschied zwischen Möhren und Karotten gibt, wird das Wurzelgemüse fast überall in Deutschland unterschiedlich benannt. Schaut man Richtung Norden, hört man meist die Bezeichnung Möhre oder Wurzel. Auch im Osten wird das Gemüse überwiegend als Möhre bezeichnet, ebenso im Westen. In Süddeutschland ist der Name Karotte für junge Rüben geläufig – die „normalen“ Möhren werden häufig als gelbe Rüben bezeichnet. Weitere geläufige Bezeichnungen sind Mohrrüben, Rübli, Riebli, Gelbrübe oder Gelbe Rübe. In der gehobenen Gastronomie wird übrigens überwiegend der Begriff Karotte verwendet.

Nährstoffgehalt: Gesundheitsbooster im Vergleich

In puncto Gesundheit und Ernährung sind Möhren und Karotten echte Superstars. Beide Wurzeln sind reich an Beta-Carotin, das wichtig für die Augengesundheit und das Immunsystem ist. Die orange Farbe beider Wurzeln deutet auf ihren hohen Gehalt an diesem wertvollen Nährstoff hin. Egal, ob du dich für Möhren oder Karotten entscheidest – du tust deinem Körper auf jeden Fall etwas Gutes.

Diese Geschmackserlebnisse bieten Möhren und Karotten

11,5 Kilogramm Möhren und Karotten verzehrten die Deutschen im Jahr 2020/21. Damit gehörte das Wurzelgemüse hinter Tomaten zu der zweitbeliebtesten Gemüsesorte in Deutschland. Ob Möhren oder Karotten, beide zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Möhren eignen sich hervorragend für süße Gerichte wie Karottenkuchen und Smoothies. Ihre natürliche Süße verleiht diesen Leckereien eine besondere Note. Auf der anderen Seite können Karotten in herzhaften Gerichten brillieren, sei es als Hauptbestandteil von Suppen, Eintöpfen oder als aromatische Beilage. Ihre vielfältigen Farben machen sie zu einem visuellen Highlight auf dem Teller.

Möhren und Karotten mögen auf den ersten Blick ähnlich erscheinen, aber bei genauerem Hinsehen entdeckt man die feinen Unterschiede, die sie zu einzigartigen Wurzeln machen. Ob du dich für Möhren oder Karotten entscheidest, hängt von deinem persönlichen Geschmack und deinen kulinarischen Vorlieben ab. Lass uns die Vielfalt dieser köstlichen Wurzeln feiern und weiterhin die Küche damit bereichern!

Ein außergewöhnliches Rezept mit der Beta-Carotin-Bombe findest du im Video oben. Aber auch dieses süße Rezept für einen brasilianischen Karottenkuchen mit Brigadeiros ist unfassbar lecker. Neben Möhren und Karotten bereichert noch weiteres Wurzelgemüse vor allem in der kalten Jahreszeit unseren Speiseplan. Erfahre in unserer großen Übersicht mehr über Rote Bete, Pastinaken, Süßkartoffel und Co. und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.