Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Obstkuchen mit Beeren: Sommer auf dem Kuchenteller

Das ist der Obstkuchen mit Beeren: Ein Dessert, das dich mit seinem köstlichen Geschmack und seiner optischen Schönheit beeindrucken wird.

Obstkuchen mit Beeren
u00a9 stock.adobe.com/5second

4 Obstkuchen-Rezepte, die es so noch nicht gegeben hat

Obstkuchen mit Beeren – allein der Name lässt das Herz vorfreudig hüpfen. Saftige Beeren, farbenfrohe Kiwis oder exotische Ananasstücke verbinden sich mit einem Teig, der knusprig und zugleich zart ist. Doch das wahre Highlight liegt in der Puddingschicht, die sich sanft über das Obst legt und jedem Bissen eine cremige Fülle verleiht.

Obstkuchen mit Beeren: Kuchen de luxe

Obstkuchen haben eine lange Geschichte, die bis ins antike Rom zurückreicht. Die Römer verwendeten bereits Früchte wie Feigen und Trauben, um süße Gebäcke herzustellen. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich verschiedene Variationen von Obstkuchen in verschiedenen Kulturen. Im Mittelalter waren Obstkuchen besonders beliebt bei Adligen und wurden oft bei königlichen Festen serviert. Heutzutage sind Obstkuchen in vielen Ländern ein fester Bestandteil von Feierlichkeiten, Familienessen und einfachen Genussmomenten.

Von der französischen Tarte aux Fruits über den deutschen Apfelkuchen bis hin zur britischen Apple Pie – jede Region hat ihre eigene Interpretation dieses süßen Genusses.

Stell dir vor, wie du den knusprigen Kuchenteig für den Obstkuchen mit Beeren aus dem Ofen holst und ihn mit den saftigen Früchten belegst. Die süße und leicht säuerliche Note der Früchte vereint sich mit der zarten Vanillecreme des Puddings zu einer perfekten Harmonie. Die Farbenpracht der Früchte verleiht dem Kuchen eine unwiderstehliche Optik, die jedes Herz höher schlagen lässt. Wenn du das erste Stück probierst, schmilzt der Pudding auf deiner Zunge und die Früchte explodieren in einer Geschmacksexplosion, die dich in ihren Bann zieht. Es ist ein Moment purer Genuss, der dich für einen Augenblick die Welt um dich herum vergessen lässt.

Ob du bereits ein erfahrener Backprofi oder ein begeisterter Anfänger bist – dieses Dessert ist für jeden eine wahre Gaumenfreude. Also schnapp dir deine Schürze und los geht’s!

Probiere auch unsere leckeren Streuselkuchen mit Obst, wie den Rhabarber-Quark-Streuselkuchen oder den Klassiker Zwetschgen-Streuselkuchen. Ein besonderes Highlight ist der Aprikosen-Streuselkuchen.

Obstkuchen mit Beeren

Obstkuchen mit Beeren

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 175 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • etwas Butter und Mehl für die Form

Für den Belag:

  • 500 g frisches Obst z.B. Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Kiwis
  • 3 EL Erdbeermarmelade
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 500 ml Milch

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor und bereite eine runde Backform vor, indem du sie mit Butter einfettest und danach mit etwas Mehl bestäubst.
  • Gib dann die Butter für den Teig in eine Schüssel und schlage sie mit einem Handrührgerät cremig. Lass dabei Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln, bis eine homogene Masse entsteht. Füge dann nacheinander die Eier hinzu.
  • Vermische das Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel und füge es abwechselnd mit der Milch zur Teigmasse hinzu.
  • Verteile den fertigen Teig auf der Kuchenform und backe ihn für etwa 20 Minuten.
  • Wasche währenddessen das frische Obst und schneide es gegebenenfalls in Stücke.
  • Hole den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen, stürze ihn auf ein Rost und lass ihn abkühlen.
  • Während der Kuchen abkühlt, kannst du den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Decke den Pudding danach mit Frischhaltefolie ab, damit sich keine Haut bildet, und lass auch ihn abkühlen.
  • Platziere den Kuchen nach dem Erkalten auf einer Tortenplatte. Bestreiche ihn dann mit Marmelade und gieße den lauwarmen Pudding darüber. Streiche ihn glatt und verteile die Früchte obendrauf.
  • Serviere den Kuchen direkt oder lass ihn noch etwas durchziehen.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.