Veröffentlicht inSchnell & einfach, Suppen & Salate

Die perfekte Suppe im Veganuary: Pak-Choi-Suppe mit Tofu

Lass dich von unserer herzhaften Pak-Choi-Suppe mit Pilzen und Tofu verführen. Perfekt für gemütliche Abende!

© Midjourney: Dieses Bild wurde mit der Hilfe einer KI erstellt.

Die 2 besten Rezepte, um veganes Eis selber zu machen! cremig | milchfrei | ohne Eismaschine

Wenn einem im Winter die kalte Luft um die Nase weht, steigt das Verlangen nach heißen, nährstoffreichen Speisen. Besonders beliebt in dieser Saison ist unsere aromatische Pak-Choi-Suppe mit Pilzen und Tofu. Die Kombination aus dem reichen Geschmack der Pilze, der knackigen Frische des Pak Choys und der weichen Beschaffenheit des Tofus ergibt eine schmackhafte Suppe, die nicht nur für wohlige Wärme im Bauch sorgt, sondern auch das Herz erwärmt.

Veganer Genuss: Pak-Choi-Suppe

Die Hauptzutat dieser Suppe, Pak Choi, ist eine vielseitige, knackige Kohlsorte, die sowohl in der asiatischen als auch in der internationalen Küche beliebt ist. Pak Choi, auch bekannt als chinesischer Senfkohl oder Bok Choy, ist ein dunkelgrünes Blattgemüse, das reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist. Seine Blätter und Stiele haben eine angenehme Textur und einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der sich hervorragend in Suppen einfügt.

Abgesehen von seinem Geschmack und seiner Ernährung bietet Pak Choi auch eine beeindruckende Geschichte: Ursprünglich aus China stammend, hat es sich in den letzten Jahrzehnten zu einem weltweiten kulinarischen Trend entwickelt und ist heute in vielen Teilen der Welt erhältlich.

Bereit, die Aromen des Herbstes in einen Teller Suppe einzufangen? Befolge unser Rezept und du wirst in kürzester Zeit eine dampfende Schüssel Pak-Choi-Suppe mit Pilzen und Tofu auf deinem Tisch haben, die nicht nur deinen Gaumen erfreut, sondern auch dein Zuhause mit köstlichen Düften erfüllt.

Eine Schüssel Pak-Choi-Suppe mit Tofu und Pilzen. Im Hintergrund sind Zutaten zu sehen.

Pak-Choi-Suppe

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 1

Zutaten
  

  • 300 g Pak Choi
  • 200 g Shiitake-Pilze oder Champignons
  • 150 g fester Tofu
  • 1 l klare Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Wasche den Pak Choi und schneide ihn in Streifen. Schneide danach die Frühlingszwiebeln in Ringe.
  • Putze die Pilze und schneide auch sie in dünne Scheiben.
  • Schneide dann auch den Tofu in kleine Würfel und hacke den Knoblauch und Ingwer fein.
  • Bringe die Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen.
  • Schwitze den Knoblauch und Ingwer in Sesamöl an und füge die Pilze hinzu. Brate diese für einige Miuntena n.
  • Gib den Pak Choi und die Tofuwürfel in die Brühe und lass sie köcheln.
  • Rühre anschließend die Sojasauce ein und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere die Pak-Choi-Suppe in Schalen und genieße sie heiß.

Für mehr Vielfalt sind diese Variationen genau das Richtige:

Variante 1: Pak-Choi-Suppe mit Garnelen statt Tofu

Möchtest du eine Abwechslung zu Tofu in deiner Pak-Choi-Suppe? Versuche es mit Garnelen! Ersetze einfach den festen Tofu durch 200 g Garnelen deiner Wahl. Garnelen verleihen der Suppe eine köstliche Meeresbrise und sorgen für eine leicht salzige Note. Nachdem du den Pak Choi und die Pilze zubereitet hast, brate die Garnelen in einer Pfanne mit ein wenig Knoblauch und Ingwer an, bis sie zartrosa und durchgegart sind. Füge sie dann zur Suppe hinzu, sobald der Pak Choi zart ist.

Variante 2: Vegane Pak-Choi-Suppe mit Kokosmilch

Ersetze für eine vegane Variante der Pak-Choi-Suppe die klare Gemüsebrühe durch 1 Liter cremige Kokosmilch. Diese Veränderung verleiht der Suppe eine samtige Textur und ein leichtes, exotisches Aroma. Du kannst immer noch die Shiitake-Pilze und den Pak Choi verwenden, aber anstelle von Tofu nimm 150 g gewürfelten festen Seidentofu. Nach dem Kochen der Suppe wird sie mit einem Hauch Limettensaft und frischem Koriander serviert, was für eine erfrischende Geschmacksexplosion sorgt.

Variante 3: Pak-Choi-Suppe mit scharfer Chili-Note

Wenn du es gerne scharf magst, füge eine pikante Note zu deiner Pak-Choi-Suppe hinzu. Beginne wie gewohnt mit Pak Choi und Shiitake-Pilzen, aber nimm zusätzlich eine frische rote Chili-Schote. Schneide die Chili-Schote in dünne Ringe und gib sie zu dem Knoblauch und Ingwer in die Pfanne, um sie anzubraten. Du kannst die Chili-Menge an deine persönlichen Vorlieben anpassen. Das Ergebnis ist eine Pak-Choi-Suppe mit einem aufregenden, scharfen Kick, der die Geschmacksnerven belebt.

Auch diese Suppen sind perfekt im Herbst:

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.