Veröffentlicht inKartoffeln, Pizza, Unsere Favoriten

Pizzakartoffeln kann man nicht oft genug essen

Wer sowohl Kartoffeln als auch Pizza mag, wird dieses Rezept ganz besonders lieben. Bestes aus der Fusionsküche!

© stock.adobe.com/ Sławomir Fajer

7 kreative Kartoffelrezepte

Das Beste aus zwei kulinarischen Welten: Wenn ein italienischer Klassiker auf eine deutsche Traditionszutat trifft, dann kommen leckere Pizzakartoffeln dabei heraus. Sie sind die perfekten Kandidaten fürs Resteessen, etwa wenn vom Vorabend noch Pellkartoffeln übrig sind. Aber selbstverständlich schmeckt dieses Rezept der Fusionsküche auch mit frisch gekochten Knollen.

Kreatives Rezept für Pizzakartoffeln

Vor allem kleine hungrige Mäuler lieben Pizzakartoffeln, weshalb sie ein tolles Gericht für den nächsten Kindergeburtstag sind. Aber auch die Großen können von dieser ganz besonderen Zubereitungsform der Deutschen liebsten Knolle nicht genug bekommen.

Was die Pizzakartoffeln so besonders macht? Sie werden gefüllt und überbacken, und die Füllung ist dank der Kombination aus Kartoffelstampf, Crème fraîche und Parmesan ein würziger Genuss. Hinzu kommen typische Pizzazutaten wie Tomaten, Speck, Kräuter und geriebener Käse. Das Ganze kommt dann noch in den Ofen und wird gebacken – eben wie bei einer richtigen Pizza.

Übrigens kannst du all diese Zutaten auch in der veganen Variante nutzen und aus den Pizzakartoffeln im Handumdrehen einen leckeren Veggie-Snack machen. Statt Speck bietet sich beispielsweise Räuchertofu an. Der überzeugt dank seines würzigen Aromas und macht sich ebenso gut als Zutat für veganen Flammkuchen oder Veggie-Rührei.

Kartoffeln sind einfach toll – und wir bei Leckerschmecker greifen gern auf diese Lieblingszutat zurück. So haben wir mit dir bereits einen indischen Kartoffelauflauf mit Joghurtsoße gebacken oder knusprige Parmesan-Kartoffeln aus dem Ofen geholt und verputzt. Und auch diese gefüllten Ofenkartoffeln mit Mozzarella kommen aus der Röhre. Aber zuerst wandern da jetzt erst einmal unsere Pizzakartoffeln hinein. Lass dir diese außergewöhnliche Kombination nicht entgehen!

Mehrere Pizzakartoffeln auf einem Tablett, sie sind mit Käse überbacken und Speck und weiteren Zutaten belegt.

Pizzakartoffeln

Avatar photoFranziska
4.50 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 große Kartoffeln
  • 100 g (veganer) Speck
  • 1 kleine Dose Mais
  • 2 große Tomaten
  • 1 Paprika
  • frischer Basilikum
  • frischer Oregano
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g (veganer) Streukäse

Zubereitung
 

  • Beginne damit, die Kartoffeln gründlich zu waschen und sie im Ganzen, mit Schale, zu kochen.
  • Schneide derweil den Speck in feine Würfel. Lasse den Mais gut abtropfen. Wasche die Tomaten und die Paprika, entferne das Grün und schneide das Fruchtfleisch in kleine Würfel. Wasche Basilikum und Oregano, schüttele sie trocken und hacke sie.
  • Heize nun den Ofen vor (200 °C Ober-/Unterhitze). Gieße die gekochten Kartoffeln ab und lasse sie ein paar Minuten abkühlen. Halbiere sie dann der Länge nach und höhle sie vorsichtig mit einem Löffel aus.
  • Stampfe die ausgelöffelte Kartoffelmasse und vermische sie anschließend mit Crème fraîche und Parmesan. Schmecke die Masse mit Salz und Pfeffer ab. Verteile die Masse dann auf die ausgehöhlten Kartoffelhälften. Streue das Gemüse, den Speck sowie den Käse darüber und backe alles 15 Minuten im Ofen.

Notizen

  • Achte darauf, dass die Kartoffeln groß genug sind, um sie auszuhöhlen und genug Füllmasse zu bekommen.
  • Statt Speck oder einer veganen Alternative kannst du auch Räuchertofu klein würfeln.