13 tolle Tricks: Plätzchen und Kekse verzieren

Plätzchen sollte man nicht nur zur Weihnachtszeit backen. Denn es gibt das ganze Jahr über immer wieder Situationen, in denen man Plätzchen backen, verschenken oder selbst verzehren kann. Und damit diese Plätzchen nicht so langweilig aussehen, haben wir 13 Ideen gesammelt, mit denen man normalen Butterplätzchen ein besonderes Styling verleiht.

Für alle 13 Varianten gilt folgendes Grundrezept:

  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g kalte Butter

So geht es:

Vermenge alle Zutaten miteinander und backe die Plätzchen für ca. 10 bis 14 Minuten bei 175 °C Umluft.

1.) Trick mit Luftpolsterfolie

Dafür brauchst du:

  • Luftpolsterfolie

So geht es:

Forme aus dem Teig kleine Kugeln und lege ein kleines Quadrat Luftpolsterfolie auf jede Kugel. Drücke mit der flachen Hand auf die Folie und schneide dann die Kanten vom Teig so ab, dass ein Sechseck übrig bleibt.

2.) Knopfkekse

Dafür brauchst du:

  • Plastikdeckel einer Flasche
  • Strohhalm

So geht es:

Forme aus dem Teig kleine Kugeln und drücke in jede von ihnen den Plastikdeckel hinein. Danach stichst du mit einem Strohhalm vier Löcher in den Keks, sodass er am Ende aussieht wie ein großer Knopf.

3.) Kakao-Trick

Dafür brauchst du:

  • Kakaopulver
  • Bierflasche

So geht es:

Forme den Teig in gleich große Kugeln. Tauche die Flaschenöffnung einer Bierflasche in Kakaopulver. Am besten befeuchtest du den Flaschenhals etwas, so bleibt auch etwas vom Pulver an der Flasche haften. Dann drückst du die Flasche kopfüber in die Teigkugeln.

4.) Muster mit Glas

Dafür brauchst du:

  • Wasserglas mit Prägung am Boden

So geht es:

Forme den Teig wieder in gleich große Kugeln und drücke den Glasboden sanft darauf. Achte darauf, dass der Glasboden außen eine schöne Prägung hat.

5.) Kakao-Muster

Dafür brauchst du:

  • Gabel
  • Kakaopulver

So geht es:

Forme aus dem Teig kleine, runde Kreise. Tauche eine Gabel in Kakaopulver und drücke sie 4-mal in den Teig, sodass ein Kreuzmuster entsteht.

6.) Buntes Sternenmuster

Dafür brauchst du:

  • Erdbeerpulver
  • Lebensmittelfarbe in Gelb, Grün und Blau
  • Schneebesen

So geht es:

Forme aus dem Teig kleine Kugeln, tunke einen Schneebesen in das gewünschte Farbpulver und drücke ihn vorsichtig in die Teigkugeln.

7.) Kleine Röschen

Dafür brauchst du:

  • 1 kleine Pfanne (oder etwas anderes zum Plätten)

So geht es:

Forme aus dem Teig 4 gleich große platte Kreise und lege sie überlappend aufeinander. Rolle dann den Teig von unten nach oben ein und drücke mit einem Finger die Rolle in der Mitte etwas platt. Schneide die Rolle dann entzwei und stelle die Röschen hochkant auf das Backblech.

8.) Spinnennetzmuster

Dafür brauchst du:

  • Frittierkelle

So geht es:

Forme den Teig in gleich große Kugeln und drücke diese mit einer Frittierkelle platt. So schnell und einfach bekommt man ein aufregendes Muster in einen Keks.

9.) Keksblumen

Dafür brauchst du:

  • Apfelzerteiler

So geht es:

Drücke mit Hilfe eines Apfelzerteilers gleich groß geformte Teigkugeln platt. Schneide die Konturen mit einem Messer nach und forme mit zwei Fingern die Spitzen der Blütenblätter.

10.) Muschelkekse

Dafür brauchst du:

  • Deckel einer Tupperschüssel

So geht es:

Drücke eine Teigkugel so auf einen Tupperdeckel, dass das typische „Muschelmuster“ entsteht.

11.) Schildkrötenkekse

Dafür brauchst du:

  • Kühlgitter
  • Kakaopulver

So geht es:

Teile den Teig in 2 Hälften. Mische der einen Hälfte Kakaopulver bei, sodass der Teig dunkel wird. Forme aus dem dunklen Teig Kugeln und drücke sie mit Hilfe eines Kühlgitters etwas platt, damit das Muster zu erkennen ist. Forme aus dem hellen Teig für jeweils eine dunkle Kugel 5 kleine Kügelchen, die am Ende die Gliedmaßen und den Kopf der Schildkröte darstellen sollen.

12.) Marmeladenkekse

Dafür brauchst du:

  • Zitronenpresse
  • Marmelade

So geht es:

Drücke die Spitze einer Zitronenpresse leicht in kleine Teigkugeln und befülle die so in der Mitte entstandenen Mulden mit etwas Marmelade.

13.) Farfalle-Kekse

Dafür brauchst du:

  • 1 ungekochte Farfalle-Nudel

So geht es:

Forme gleich große Kugeln aus Teig und drücke die Farfalle-Nudel in jede Kugel, sodass das typische Muster der Nudel im Teig zurückbleibt.

Und, welche Dekoration ist dein Favorit? Da sieht doch ein Plätzchen besser aus als das andere. Das Tolle an den Dekorationen ist, dass sie wirklich simpel und schnell gemacht sind. Viel Freude beim Nachmachen!

Kommentare

Auch interessant