Veröffentlicht inNudeln, Vegetarisch & Vegan

Cremige Protein Pasta: Tofu mal anders

Durch die Verwendung von Seidentofu ist die Sauce sehr proteinreich. Hier kommt das leckere Rezept für deine nächste Protein Pasta.

Protein Pasta
u00a9 stock.adobe.com/FomaA

Welcher vegane Reibekäse ist der beste? 4 Sorten im Test

Bei der gesunden Ernährung spielt Protein eine zentrale Rolle, insbesondere für diejenigen, die einen sehr aktiven Lebensstil haben. Protein Pasta ist eine einfache und schmackhafte Lösung, um deine Ernährung mit zusätzlichem Protein anzureichern.

Für mehr Muskeln und leckeren Geschmack: cremige Protein Pasta

Diese Variante der traditionellen Pasta besticht durch viel Eiweiß, ohne dabei auf Geschmack zu verzichten. Eine ausgewogene Kombination aus hochwertigen Zutaten macht dieses Gericht zu einem idealen Bestandteil einer gesunden und bewussten Ernährung.

Für die Zubereitung der Protein Pasta wird Seidentofu zur Grundlage. Dieser verfügt über eine beachtliche Menge an pflanzlichem Protein und sorgt zugleich für eine cremige Textur. Zitronensaft verleiht der Soße eine frische Note, während Hefeflocken nicht nur zusätzliche Proteine liefern, sondern auch einen herzhaften, käsigen Geschmack mitbringen.

Zunächst kochst du die Pasta al dente, in der Zwischenzeit wird eine geschmeidige Soße aus dem Seidentofu und den weiteren Zutaten wie Zitronensaft, Hefeflocken und Olivenöl, gemixt. Ein wenig Salz und Pfeffer bringen alles zusammen. Durch schrittweises Hinzufügen von Pastawasser erreicht die Soße die gewünschte cremige Konsistenz.

Parallel dazu werden die braunen Champignons geschnitten und zusammen mit dem Spinat in einer Pfanne gebraten, bis der Spinat zusammenfällt. Die fertige Soße wird anschließend unter die gekochte Pasta gehoben und zusammen mit dem Gemüse serviert.

Die fertige Protein-Pasta lässt sich sowohl als nährstoffreiche Mahlzeit im Alltag als auch als Teil eines speziellen Ernährungsplans einsetzen. Das ist wahrer Genuss ohne Verzicht, für alle! Noch mehr Lust auf Pastagerichte? Hier sind 10 köstliche Gerichte mit Pasta in besonderer Form. Oder diese Knoblauchnudeln mit Parmesan: ein super schnelles Nudelgericht! Mal was anderes sind die gebratenen Asia-Nudeln wie im Restaurant.

Protein Pasta

Protein Pasta

Nina
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Pasta
  • 360 g Seidentofu
  • Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Spinat
  • 200 g braune Champignons
  • 200 ml Pastawasser

Zubereitung
 

  • Koche die Nudeln nach Packungsanweisung al dente.
  • Mixe den Seidentofu, den Zitronensaft, Hefeflocken, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einem Mixer. Gib das Pastawasser schrittweise dazu.
  • Schneide die Pilze in Scheiben und brate sie in der Pfanne an. Lass den Spinat mit den Pilzen in der Pfanne klein werden.
  • Mische die Soße mit der Pasta und richte alles auf dem Teller mit den Pilzen und dem Spinat an. Streue bei Bedarf noch etwas Hefeflocken darüber.