Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Puddingkuchen mit Apfelmus und Blätterteig: Den musst du nachbacken!

Puddingkuchen mit Apfelmus ist danke des Blätterteigbodens cremig, fruchtig und knusprig zugleich! Probiere ihn direkt aus!

Puddingkuchen mit Apfelmus auf einem weißen Teller.
u00a9 Midjourney: Dieses Bild wurde mithilfe einer KI erstellt.

8 fantastische Tricks fürs Backen

Du denkst, du hast genug von Apfelkuchen? I wo! Wenn du erst einmal einen Bissen von diesem Puddingkuchen mit Apfelmus genommen hast, wirst du deine Meinung ändern. Denn dieser Kuchen, der eigentlich schon fast als „Torte“ bezeichnet werden kann, ist die perfekte Kombination aus knusprig, cremig, süß und fruchtig. Du glaubst uns nicht? Dann probiere dieses einfache Rezept doch direkt mal aus und lass dich überzeugen!

Puddingkuchen mit Apfelmus: einfaches Rezept, große Wirkung

Unser Puddingkuchen mit Apfelmus ist das beste Beispiel dafür, dass richtig leckeres Essen keine komplizierten Zutaten braucht. Hier erwartet dich ein vielschichtiger Genuss ohne großes Drumherum. Du brauchst nur Blätterteig, Apfelmus und Pudding und schon schwebst du auf dem kulinarischen Äquivalent zu Wolke Sieben.

Versetze dich mal in folgende Situation: Du sitzt nach einem anstrengenden Tag am Tisch, deine Stimmung ist nicht gut. Da wird ein Stück Kuchen vor dir abgestellt. Er ist golden gebacken und die Kruste sieht herrlich knusprig aus. Du nimmst eine Gabel. Erst schmeckst du cremigen, süßen Vanillepudding, doch dann kommt noch etwas dazu: säuerlich-frisches Apfelmus. Das ist umwerfend fruchtig und verbindet sich mit dem Pudding zu einem herrlichen Geschmackserlebnis. Im Nu ist der Puddingkuchen mit Apfelmus weggeputzt und du greifst nach dem nächsten Stück.

In unter einer Stunde kannst du dich selbst in solch eine Situation versetzen. Schichte deine Zutaten in eine Tarteform und schon wandert sie in den Ofen. Wenig später holst du einen duftenden Puddingkuchen mit Apfelmus aus dem Ofen, der alle deine Kuchenwünsche erfüllen wird!

Lust auf mehr Kuchen mit Apfelmus? Dann backe als nächstes einen Apfelmus-Schmand-Kuchen oder einen ebenso einfachen Apfelmus-Streuselkuchen. Soll es ein Kastenkuchen werden, schmeckt das saftige Apfelmus-Brot.

Puddingkuchen mit Apfelmus auf einem weißen Teller.

Puddingkuchen mit Apfelmus und Blätterteig

Nele
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 35 Minuten
Portionen 12

Zutaten
  

Für die Apfelmusfüllung:

  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 EL Zucker
  • 200 g Apfelmus

Für die Puddingschicht:

  • 2 Eier L
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Sahne
  • 180 ml Milch

Außerdem:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • Puderzucker

Zubereitung
 

  • Verrühre das Puddingpulver mit 2/3 des Apfelsafts und dem Zucker. Bringe den restlichen Saft zum Kochen.
  • Rühre das angemischte Puddingpulver hinein und köchele die Mischung für 2 Minuten, bis sie andickt. Stelle den Herd aus und rühre das Apfelmus unter. Stelle die Mischung für 30 Minuten kalt.
  • Verrühre für die Puddingschicht alle Zutaten gründlich miteinander.
  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Rolle den Blätterteig aus und lege eine Tarteform damit aus.
  • Verteile die Apfelmusschicht gleichmäßig auf dem Teig. Gieße nun vorsichtig die Puddingmasse darauf. Stelle dabei sicher, dass sie sich nicht vermischen. Gib die Mischung ggf. mit einer kleinen Kelle auf den Teig.
  • Backe den Kuchen für 35-45 Minuten im Ofen, bis die Puddingschicht goldbraun wird. <bestreue den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker.