Veröffentlicht inHühnchen, Reis, Unsere Favoriten

Optisch und geschmacklich ein Hit: Reiskuchen mit Orangenhähnchen

Der macht einiges her: Reiskuchen mit Orangenhähnchen, ein Klassiker der Asia-Küche im neuen Gewand!

© Leckerschmecker

Deswegen braucht jeder eine Springform in der Küche! Eine wunderbare Idee für Orangenhähnchen

Dieses Orangenhähnchen mit Reis ist ein Rezept, das zu jeder Jahreszeit zubereitet werden kann. Die fruchtige Süße von Orangen und Honig ist in Verbindung mit Sojasoße und Ingwer ein Gedicht. Natürlich könnte man Orangenhähnchen mit Reis auch ganz normal auf dem Teller servieren, aber in Kuchenform sieht er eben noch viel besser aus. Und das Auge isst ja bekanntlich mit. Guten Appetit, lass dir den Reiskuchen mit Orangenhähnchen munden!

Reiskuchen mit Orangenhähnchen: süß-würziges Asia-Gericht

Orangenhähnchen ist ein beliebtes Gericht aus der asiatischen Küche. In Verbindung mit Sojasoße ist die Orangennote einfach ein Gedicht. Wir servieren heute einen herzhaften Reiskuchen mit Orangenhähnchen. Der sieht super aus und überzeugt mit einem herrlich süß-würzigen Aroma.

Die Kombination aus zartem Hähnchenfleisch, das in einer köstlichen Orangensoße glänzt, und saftigen Reiskuchen wird deine Sinne auf eine kulinarische Reise schicken, von der du nicht genug bekommen kannst. Stell dir vor: saftige Stücke von Hähnchen, mariniert in einer Mischung aus frischen Orangensaft, Knoblauch und Gewürzen, die sanft in einer Pfanne gegart werden, bis sie zart und saftig sind. Dazu kommt der Reiskuchen, der mit seinem lockeren und dennoch herzhaften Charakter das perfekte Bett für das aromatische Hähnchen bilden. Jeder Bissen ist eine Explosion von Geschmack und Textur, die deine Sinne verwöhnen wird.

Was macht dieses Rezept so besonders? Es ist nicht nur die Kombination von süß und herzhaft, die es so unwiderstehlich macht, sondern auch die Einfachheit seiner Zubereitung. Mit nur wenigen Zutaten und Schritten kannst du dieses beeindruckende Gericht zaubern, das deine Familie und Freunde beeindrucken wird. Also, schnapp dir deine Kochschürze und lass uns gemeinsam in die Welt des köstlichen Reiskuchen mit Orangenhähnchen eintauchen!

Reiskuchen mit Orangenhähnchen, serviert auf einem Teller.

Reiskuchen mit Orangenhähnchen

Redaktion Leckerschmecker
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 3 Orangen
  • 1,5 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • 650 g Basmatireis

Für das Hähnchen:

  • 750 g Hühnerbrust
  • 1 TL fein geschnittener Ingwer
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 40 ml Sojasoße
  • 1 EL Honig
  • 5 g angerührte Stärke
  • 1 EL Öl

Außerdem:

  • 2 EL geschnittener Frühlingslauch
  • 2 geschnittene Chilis
  • 1 TL weißer Sesam
  • 1 TL schwarzer Sesam

Zubereitung
 

  • Wasche die Orangen, halbiere sie und presse den Saft aus. Stelle den Saft erst einmal beiseite. Lege die ausgepressten Orangenhälften so in die Springform, wie in folgendem Bild zu sehen.
  • Koche Wasser mit Salz auf und füge den Reis hinzu. Lasse alles so lange bei mittlerer Hitze kochen, bis sich Löcher in der oberen Reisschicht bilden. Setze dann den Deckel auf den Topf und lasse den Reis 5 Minuten ziehen.
  • Verteile den gekochten Reis vorsichtig um die Orangenhälften in der Springform herum und streiche ihn glatt. Schiebe die Springform bei 180 °C Umluft für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Lasse alles danach 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen.
  • Schneide die Hähnchenbrust in ca. 1 x 1 cm große Stücke und gib sie in eine Schüssel. Gib Ingwer, Knoblauch, Chili, Salz, Pfeffer und einen Schluck Orangensaft (von den ausgepressten Orangen) hinzu und vermenge alles gut miteinander. Stelle das Fleisch abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank. Brate dann das Fleisch in einer vorgeheizten Pfanne in Öl scharf an. Füge den restlichen Orangensaft sowie Sojasauce und Honig hinzu. Lasse alles etwas einkochen und gib noch Sesam und Stärke hinzu.
  • Öffne die Springform und stürze sie. Entferne die Orangenhälften aus dem Reis. Gib das angebratene Hühnchen in die Mulden und garniere es mit Chili, Frühlingslauch und Sesam.

Hier findest du noch mehr köstliche, asiatische Rezepte: