Veröffentlicht inKlassiker, Schnell & einfach

Schmorgurken wie bei Oma: leichtes Rezept für warme Tage

Ideal für warme Tage und leicht zuzubereiten: einfaches Rezept für Schmorgurken wie von Oma. Erfrischend und einfach köstlich!

Rezept für Schmorgurken: Ein Teller mit Schmorgurken und Kartoffeln. Daneben liegt Besteck.
© stock.adobe.com/ M.Franke

32 unbezahlbare KÜCHENTRICKS, die jeder kennen sollte

Schmorgurken habe ich das erste Mal als Kind bei meiner Oma gegessen. Seitdem liebe ich sie und freue mich jedes Jahr auf die Schmorgurken-Zeit. Am liebsten esse ich sie mit Speck und einer Soße aus Schmand und Dill. Dazu dürfen bei mir Kartoffeln nicht fehlen. Mein liebstes Schmorgurken-Rezept möchte ich heute mit dir teilen.

Tradition trifft Geschmack: klassisches Rezept für Schmorgurken

Gurken gelangten erst im Mittelalter nach Europa. Ursprünglich stammten sie aus dem Himalaya. Heute werden sie weltweit angebaut und verzehrt.

Das Rezept für Schmorgurken hat eine lange Tradition in der deutschen Küche und stammt ursprünglich aus Norddeutschland. Für die Zubereitung schälst du zunächst die Schmorgurken, halbierst sie und entfernst die Kerne. Schneide die Gurken in mundgerechte Stücke. Diese kommen zusammen mit Zwiebeln in eine Pfanne. Zum Schluss kommen etwas Mehl und Schmand sowie Dill dazu. Ich brate zu Beginn auch gerne noch Speckwürfel an und gebe sie mit zu den Schmorgurken.

Die Schmorgurke unterscheidet sich von der klassischen Salatgurke dahingehend, dass sie meist kleiner und dicker ist. Ihre Schale ist fester und kann nicht mitgegessen werden. Auch ihr Fruchtfleisch ist etwas fester, weshalb sie beim Schmoren und Kochen nicht so schnell zerfällt und aromatischer schmeckt.

Manchmal kann es vorkommen, dass Schmorgurken bitter schmecken. Deshalb ist es wichtig, sie vor der Zubereitung ordentlich zu schälen. Schäle sie von oben nach unten, also zum Stiel hin, denn dort stecken die Bitterstoffe. So verteilst du sie beim Schälen nicht über die gesamte Frucht. Entferne dann auch die ersten fünf Zentimeter am Stielansatz. Koste die Gurke vor dem Verarbeiten und schneide gegebenenfalls eine weitere Scheibe ab.

Das Rezept für Schmorgurken eignet sich hervorragend für warme Sommertage, da es leicht und erfrischend ist. Ich bekomme jetzt schon gleich wieder Hunger drauf!

Omas Rezepte sind einfach die besten. Sie hat uns auch gerne ihren klassischen Bienenstich gebacken. Zu Familienfeiern gab es dann immer ihren Nudelsalat mit Mayo. Wenn wir grillen, serviere ich gerne Omas Gurkensalat mit Sahne. Er ist die leckerste Grillbeilage der Welt.

Rezept für Schmorgurken: Ein Teller mit Schmorgurken und Kartoffeln. Daneben liegt Besteck.

Schmorgurken-Rezept

Anke
4.60 (5 Bewertungen)
Zubereitungszeit 28 Minuten
Gesamtzeit 28 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 1 große Gurke
  • 1 Zwiebel
  • Speck oder geräucherten Tofu optional
  • 1 TL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 200 ml Schmand
  • 1 Bund Dill gehackt

Zubereitung
 

  • Schäle die Gurken und entkerne sie. Schneide sie danach in mundgerechte Stücke.
  • Schäle die Zwiebel und schneide sie klein.
  • Brate die Zwiebel (gegebenenfalls zusammen mit dem Speck oder Tofu) in etwas Öl an.
  • Gib dann die Gurken hinzu und lass sie so lange schmoren, bis sie weich und glasig sind.
  • Danach gibst du das Mehl dazu und rührst alles gut um. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  • Zum Schluss kommen Schmand und klein gehackter Dill zu den Schmorgurken.
  • Serviere sie mit Salzkartoffeln oder genieße sie pur.