Veröffentlicht inNudeln, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Schnelle Paprika-Pasta: Dieses Gericht steht in 15 Minuten auf dem Tisch

So schnell kann Kochen sein: In gerade einmal einer Viertelstunde steht diese Paprika-Pasta auf dem Tisch.

Ein Teller mit Paprika-Pasta mit Käse und Basilikum garniert, darauf Besteck, daneben eine Schale mit Käse und eine Reibe.
u00a9 stock.adobe.com/ pronina_marina

10 Fehler die du beim Kochen von Pasta vermeiden solltest

Wer abends keine Zeit zum Kochen hat, der sollte nicht verzweifeln: Sogenannte Blitzrezepte wie unsere schnelle Paprika-Pasta machen wenig Arbeit und sind in Windeseile zubereitet. Für diese Nudeln brauchst du nur 15 Minuten Zeit – und die hat doch wirklich jeder am Abend, oder?

Schnelle Paprika-Pasta in 15 Minuten

Vor allem nach einem langen Tag freut man sich abends, Zeit mit den Lieben zu verbringen. Die Momente, in denen man sich um den Tisch versammelt, um gemeinsam zu essen und sich über die Erlebnisse des Tages auszutauschen, sind die wertvollsten. Wer möchte da schon lange in der Küche stehen und wertvolle Stunden verlieren, die man eigentlich mit den Menschen, die einem wichtig sind, verbringen könnte? Wie gut, dass es Gerichte wie unsere schnelle Paprika-Pasta gibt.

Die schmeckt der ganzen Familie und macht nur eine Viertelstunde Arbeit. Und die ist auch noch kinderleicht, sodass sogar die Kleinsten mithelfen können.

Zunächst gilt es, Nudeln in Salzwasser gar zu kochen. Für die schnelle Paprika-Pasta eignet sich jede Nudelsorte, ganz egal, welche du gerade vorrätig hast. Währenddessen kannst du Paprika waschen oder den Job von einem Familienmitglied erledigen lassen. Schäle außerdem Zwiebeln und Knoblauch und schneide alles klein, um es anschließend wenige Minuten in der Pfanne zu braten.

Ist das Gemüse weich, landet es im Standmixer und wird mit Sahne püriert – eine Aufgabe, die besonders Kids lieben. Die Soße streckst du nach Belieben noch mit etwas Nudelwasser und vermengst sie danach mit den Nudeln. Nun nur noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, und fertig ist die schnelle Paprika-Pasta. Na, hast du auf die Uhr geschaut? Es sind wirklich nur 15 Minuten vergangen!

Weitere Blitzgerichte für die kommenden Familiendinner gesucht und gefunden: Koche unsere gebratenen Nudeln aus der Pfanne oder eine One-Pot-Pasta mit Roter Bete. An kalten Tagen schmeckt auch diese Tortellini-Suppe hervorragend.

Ein Teller mit Paprika-Pasta mit Käse und Basilikum garniert, darauf Besteck, daneben eine Schale mit Käse und eine Reibe.

Schnelle Paprika-Pasta

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 350 g Nudeln
  • Salz
  • 2-3 rote Paprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Braten
  • 80 ml (vegane) Sahne
  • Chiliflocken optional
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung
 

  • Koche die Nudeln in gesalzenem Wasser.
  • Wasche währenddessen die Paprika, putze sie und zerkleinere sie grob. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch, und hacke sie.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne und dünste die Zwiebeln sowie die Paprika darin weich. Gib den Knoblauch kurz dazu.
  • Gieße die Nudeln ab und behalte etwas Nudelwasser.
  • Püriere das gedünstete Gemüse mit Sahne und füge nach und nach so viel Nudelwasser hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Schmecke die Soße mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab.
  • Vermenge die Soße mit den Nudeln und serviere sie sofort.