Veröffentlicht inGetränke

Originelles Geschenk zum Valentinstag: feurig-süßer, selbstgemachter Ingwerschnaps

Lässt die Herzen höher schlagen: Verschenke diesen Valentinstag keine Blumen, sondern diesen feurig-süßen selbstgemachten Ingwerschnaps.

© stock.adobe.com/IngridHS

3 einfache Ideen, um deinen Lieblingsmenschen eine Freude zu machen

Vergiss Blumen, Pralinen und Prosecco! Hier kommt ein originelles und umwerfend leckeres, selbstgemachtes Geschenk, mit dem du deinen Lieben definitiv eine Freude machen wirst. Selbstgemachter Ingwerschnaps ist süß, aromatisch und hat einen schön scharfen Kick. Setze ihn direkt an!

Wärmt dir das Herz: Dieser selbstgemachte Ingwerschnaps hat es in sich

Ach ja, der Valentinstag. Der Tag der Liebenden geht auf das England des 15. Jahrhunderts zurück. Bis heute ist der 14. Februar der Tag, an dem Partner und Partnerinnen sich gegenseitig Geschenke bereiten, um ihre Liebe zu zelebrieren. Traditionell werden an diesem Tag Blumen verschenkt, Rosen sind besonders hoch angesehen. Mit den Jahren kamen jedoch auch andere Geschenkideen ins Spiel. Was sind dabei die Kriterien, die ein gutes Valentinstagsgeschenk ausmachen? Es, sorgt für einen schönen Abend und bringt das Herz dazu, höher zu schlagen, idealerweise ist es etwas Selbstgemachtes. All das sind Aspekte, die unseren Ingwerschnaps beschreiben.

Die Ingwerwurzel ist ein wahrer Allrounder: Sie gibt Gerichten Schärfe und Aroma, vertreibt als Tee Erkältungen und Übelkeit und wirkt revitalisierend auf den gesamten Organismus. Gerade dieser letzten Eigenschaft ist es zu verdanken, dass er in Indien und China als Gewürz mit aphrodisierender Wirkung angesehen wird. Selbstgemachter Ingwerschnaps führt also nicht nur dazu, dass Erkältungen im Februar kaum eine Chance haben, er kann auch das Liebesleben verschönern. Perfekt also als originelles Geschenk zum Valentinstag!

Der selbstgemachte Ingwerschnaps ist schnell angesetzt. Du kochst aus Ingwer und Zitrone einen süßen Sirup und vermischst ihn mit einen Alkohol deiner Wahl. Am Besten eignet sich dafür ein heller Schnaps, zum Beispiel Korn, Wodka oder auch Gin. Letzterer hat einen starken Eigengeschmack, dem solltest du dir also bewusst sein. Natürlich kannst du den Schnaps auch mit Whiskey oder einem anderen braunen Schnaps ansetzen, nur ist das Getränk dann nicht hellgelb, sondern eher honigfarben. Du kannst deinen selbstgemachten ingwerschnaps direkt nach seiner Herstellung trinken. Besser schmeckt er aber, wenn du ihn mindestens eine Woche lang an einem dunklen, kühlen Ort durchziehen lässt. Also setze ihn am besten direkt an!

Auf der Suche nach Rezepten, die die Herzen höher schlagen lassen? Dann schaue dir im Video oben drei Rezeptideen für süße Naschereien mit Herz an. Backe deinem oder deiner Liebsten einen romantisch-süßen Kuchen. Und diese leckeren Alternativen zu klassischen Blumensträußen sehen nicht nur toll aus – sie schmecken auch noch richtig gut.

Selbstgemachter Ingwerschnaps in einer Holzkiste, dekoriert mit einer Ingwerwurzel

Selbstgemachter Ingwerschnaps

Avatar photoNele
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1.5 Liter

Zutaten
  

  • 300 g Ingwer
  • 5 Zitronen Bio-Qualität
  • 1 l Wasser
  • 400 g Zucker
  • 700 ml klarer Schnaps am besten Korn, Gin oder Wodka

Zubereitung
 

  • Schäle den Ingwer und schneide ihn in Scheiben. Reibe die Schale der Zitronen ab. Koche beides in dem Liter Wasser für etwa 10 Minuten.
  • Presse derweil die Zitronen aus. Gib den Saft und den Zucker in den Ingwersud und köchele das ganze für 45 Minuten. Rühre dabei ab und zu um.
  • Seihe den Sud ab und kühle ihn etwas ab. Schütte dann den Schnaps deiner Wahl dazu und fülle den Likör in kleine Flaschen.

Notizen

Am Besten schmeckt der Ingwerschnaps, wenn du ihn vor dem Trinken eine Woche an einem kühlen, dunklen Ort durchziehen lässt.