Pizza aus Spaghetti, gefüllt mit Bolognese und belegt mit Salami, Mozzarella und Cheddar

Spaghetti bolognese und Pizza stehen bei den meisten ziemlich hoch im Kurs, wenn es darum geht, etwas Leckeres zu essen, denn jedes dieser ursprünglich italienischen Gerichte ist für sich geschmacklich unangefochten. Doch was wäre, wenn zwei Schichten Spaghetti plötzlich eine Schicht Bolognese umschließen und dann wie eine köstliche Pizza mit Salami, Mozzarella und Cheddar belegt werden? Genau, das wäre das geschmackliche Himmelreich – und mit diesem Rezept kommst du ganz einfach dorthin:

Dafür brauchst du:

Für den Nudelboden:

  • 
Pflanzenöl zum Einfetten der Form
  • 30 g Paniermehl
  • 400 g gekochte Spaghetti
  • 2 Eier
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • 2 EL Olivenöl

Für die Bolognese:

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1/2 Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 1 kleingehackte Knoblauchzehe
  • 100 ml passierte Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Rosmarinzweig

Für den Belag:

  • 200 ml passierte Tomaten
  • 75 g geriebenen Cheddar
  • 125 g Mozzarella
  • ca. 15 Scheiben Salami

Außerdem:

  • Tarteform, Durchmesser: 24 cm
  • Tarteform, Durchmesser: 28 cm
  • Basilikum zum Garnieren

So geht es:

1.) Koche die Spaghetti in Salzwasser, gieße sie ab und lasse sie abkühlen. Fette die größere Tarteform mit Öl ein und verteile darin das Paniermehl.

2.) Vermische die abgekühlten Spaghetti mit Eiern, Parmesan und Olivenöl.

3.) Brate für die Bolognese Hackfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch in Öl an. Gib passierte Tomaten hinzu, würze die Bolognese mit Salz und Pfeffer und lasse sie zusammen mit Rosmarin und Thymian kurz köcheln.

4.) Gib etwa ein Drittel der Spaghetti in die große Tarteform und verteile die Bolognese darauf; lass dabei einen Rand von ca. 1 bis 2 Zentimetern.

5.) Bedecke das Ganze nun mit den restlichen Spaghetti.

6.) Drücke nun die kleinere Tarteform in die Nudeln; drehe sie etwas hin und her, damit sich ein seitlicher Rand aufwölbt. Schiebe den Boden der Pizza dann für 15 Minuten bei 190 °C Umluft in den Ofen.

7.) Lasse den Pizzaboden kurz abkühlen, entferne dann die kleine Tarteform. Bestreiche den Boden anschließend zunächst mit passierten Tomaten und belege diese mit Cheddar, Mozzarella und Salamischeiben. Backe die Pizza abschließend für 15 Minuten bei 200 °C Ober- und Unterhitze.

Wenn du in Zukunft also nicht weißt, ob du lieber Spaghetti oder Pizza zum Essen machen sollst, erinnerst du dich hoffentlich an dieses Rezept und kombinierst die beiden herrlichen Gerichte einfach miteinander.

Gehörst du mehr zum Team „Spaghetti“? Dann wird dir dieses Käse-Speck-Fondue gefallen, denn das schmeckt mit den köstlichen langen Nudeln hervorragend.

Kommentare

Auch interessant