Besonders kreativ: Spaghetti als Sushi

Spaghetti mit Tomatensoße und Parmesan sind ein allseits beliebtes Gericht. Man kann bei der Zubereitung eigentlich nicht viel falsch machen, es schmeckt fast allen Menschen und zudem ist es noch recht günstig in der Herstellung. Unsere beiden Rezepte zeigen, wie kreativ man Nudeln noch zubereiten kann.

1.) Frittierte Spaghetti-Bälle

Dafür brauchst du:

  • 450 g Capellini (sehr feine Spaghetti)
  • 200 g Tomatensoße mit Stücken
  • 500 g Ricotta
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 100 g Parmesan
  • 1 Prise Salz

Zum Servieren:

  • geriebenen Parmesan
  • fertige Bolognesesoße
  • glatte Petersilie

So geht es:

1.1) Koche die Nudeln und gieße sie ab. Lasse sie etwas abkühlen und gib sie dann in eine Schüssel.

1.2) Füge alle weiteren Zutaten hinzu und vermenge alles miteinander.

1.3) Forme mit Hilfe eines Eislöffels und deinen Händen kleine Kugeln aus den Nudeln und frittiere sie ca. 3 Minuten in etwa 160 °C heißem Öl.

Serviere die fertig frittierten Nudel-Bälle mit fertiger Bolognesesoße, geriebenem Parmesan und glatter Petersilie.

2.) Spaghetti-Sushi

Dafür brauchst du:

  • 200 g Spaghetti
  • 125 g Ricotta
  • 100 ml Tomatensoße mit Stücken
  • 15 g geriebenen Parmesan
  • 5 Mini-Fleischbällchen (je 20 g)
  • 200 ml Tomatensoße zum Servieren
  • Parmesan zum Servieren
  • Basilikum zum Servieren

Außerdem:

  • Sushimatte
  • Frischhaltefolie

So geht es:

2.1) Koche die Spaghetti, schrecke sie leicht ab und lasse sie abkühlen. Lege Frischhaltefolie auf ein Brett und lege die einzelnen Nudeln Seit' an Seit' auf die Folie.

2.2) Schneide die Nudeln an beiden Enden gerade ab, sodass du einen rechteckigen „Nudelteppich“ vor dir liegen hast.

2.3) Vermische den Ricotta mit der Tomatensoße und dem geriebenen Parmesan.

2.4) Platziere die auf der Folie liegende „Nudelmatte“ auf eine Sushimatte um. Verstreiche mit einem Löffel etwa 3 Esslöffel der Ricotta-Mischung auf dem linken Drittel der Nudeln (lasse einen kleinen Rand frei) und lege 5 fertige Fleischbällchen auf die Mischung.

2.5) Rolle nun mit Hilfe der Sushimatte alles zusammen. Entferne die Frischhaltefolie, lasse die Rolle etwas abkühlen und schneide sie dann in 5 gleich große Stücke.

Garniere das Nudel-Sushi mit Tomatensoße, geriebenem Parmesan und frischem Basilikum.

So einfach kann man für ein bisschen Abwechslung auf dem Mittagstisch sorgen! Spaghetti mit Tomatensoße sind eben ein Klassiker, der allen Schleckermäulern schmeckt. Aber in diesen besonderen Varianten schmeckt er gleich doppelt gut.

Du kannst von Pasta gar nicht genug bekommen? Hier findest du das Rezept für die fliegende Pasta aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant