Veröffentlicht inLeckerwissen

Gewusst wie: Waffeleisen reinigen

Mit der Reinigungswaffel zum sauberen Eisen? Ja, richtig gelesen. Diese und sechs weitere Schritte liest du in unserem Artikel zum Waffeleisen reinigen.

© stoc.adobe.com/ kondr2014

11 geniale Tricks für dein Waffeleisen

Hallo Waffel-Fans! Wenn dein Waffeleisen nach zahlreichen Backsessions klebrig und unansehnlich aussieht, ist es höchste Zeit für eine gründliche Reinigung. Ein sauberes Waffeleisen sorgt nicht nur für köstliche Ergebnisse, sondern verlängert auch die Lebensdauer deines Geräts. Erfahre hier, wie du in sieben Schritten dein Waffeleisen richtig reinigen und für zukünftige Backabenteuer vorbereiten kannst.

Waffeleisen reinigen in 7 Schritten

Schritt 1: Abkühlen lassen und vom Strom trennen

Bevor du mit der Reinigung beginnst, ist es wichtig, dass das Waffeleisen vollständig abgekühlt ist. Trenne es vom Stromnetz und lass es einige Minuten stehen, damit sich die Hitze abbaut. Dies verhindert Verbrennungen und erleichtert die Reinigung.

Schritt 2: Reinigungswaffel vorbereiten

Eine clevere Methode, um hartnäckige Rückstände zu lösen, ist die Verwendung einer sogenannten Reinigungswaffel. Diese bereitest du zu, indem du einen Teig aus 1 EL Speisestärke und etwas Wasser herstellst. Backe dann eine Waffel in deinem Waffeleisen, ohne Zucker oder andere Zutaten hinzuzufügen. Die Wärme und der Dampf helfen dabei, Verschmutzungen zu lösen und das Waffeleisen zu reinigen.

Schritt 3: Entfernen von festen Rückständen

Nachdem du die Reinigungswaffel verwendet hast, entferne grobe Rückstände mit einem weichen Tuch oder einer Bürste. Achte darauf, keine kratzenden Materialien zu verwenden, um die Antihaftbeschichtung nicht zu beschädigen. Falls nötig, kannst du hartnäckige Verschmutzungen vorsichtig mit einem Kunststoffspatel lösen.

Schritt 4: Reinigung der Backflächen

Um die Backflächen gründlich zu reinigen, kannst du ein feuchtes Tuch oder Küchenpapier verwenden. Tauche es in warmes Seifenwasser und wische die Oberflächen vorsichtig ab. Vermeide zu viel Wasser, da dies in das Waffeleisen gelangen und es beschädigen könnte.

Schritt 5: Jetzt geht’s an die Details

Die Ecken und Rillen des Waffeleisens sind oft schwer zu erreichen, aber es ist wichtig, auch diese gründlich zu reinigen, um eine Ansammlung von Rückständen zu vermeiden. Verwende dazu eine alte Zahnbürste. Tauche sie in warmes Seifenwasser und bürste vorsichtig alle schwer zugänglichen Stellen.

Schritt 6: Trocknen und Nachpolieren

Nachdem du das Waffeleisen gründlich gereinigt hast, trockne es sorgfältig mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Stelle sicher, dass keine Feuchtigkeit zurückbleibt, um Rostbildung zu verhindern. Bei Bedarf kannst du die Backflächen auch mit einem trockenen Tuch nachpolieren, um sie zum Glänzen zu bringen.

Schritt 7: Zusammenbau und Aufbewahrung

Nachdem das Waffeleisen vollständig getrocknet ist, kannst du es wieder zusammenbauen und an einem trockenen Ort aufbewahren. Vermeide es, das Waffeleisen zu stapeln oder mit anderen Gegenständen zu überlagern, um Kratzer oder Beschädigungen zu vermeiden.

Hier findest du noch weitere Artikel aus unserer Leckerwissen-Reihe.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.