Veröffentlicht inSchnell & einfach, Unsere Favoriten, Vegetarisch & Vegan

Einfach, schnell, lecker: Walnusspesto selber machen

Genieße den Geschmack von selbst gemachtem Walnusspesto zu Pasta oder als Dip mit unserem einfachen Rezept. Es verleiht jedem Gericht eine besondere Note.

© stock.adobe.com/ Christian Jung

7 Tricks, mit denen du selbst Köche beeindruckst

Pesto schmeckt hervorragend zu Pasta, Sandwiches, Salatdressings oder als Zutat in Saucen und Suppen. In gekauften Pestos weiß man aber oft nicht, was genau drin steckt. Mache dein Pesto deshalb doch einfach selbst, es ist ganz leicht. Heute starten wir mit dem Rezept für Walnusspesto.

Unser Geheimrezept für Walnusspesto

Das Walnusspesto ist supereinfach und schnell zubereitet. Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen, die gut fürs Herz und die allgemeine Gesundheit sind. Außerdem sind sie eine großartige Quelle für Antioxidantien, die helfen können, Entzündungen im Körper zu bekämpfen. Du siehst, Walnüsse sind echte Powerpakete.

Klingt das nach einem Plan? Perfekt! Denn so ein hammermäßiges Walnusspesto schnippelst du in null Komma nichts zusammen, und das kommt nicht nur mit einem ultrafeinen Geschmack um die Ecke, sondern packt auch eine Extraportion Nährstoffe auf deinen Teller – oder halt auf die Gabel. Also, wirf deine Küchenmaschine an oder schnapp dir dein Mörser-Set, es geht los!

Ein weiterer Grund, warum dieses Rezept so großartig ist, ist seine Vielseitigkeit. Du kannst dein Walnusspesto wie wir mit Parmesan und Olivenöl zubereiten, aber auch Kräuter wie Basilikum oder Knoblauch hinzufügen. Egal, wofür du es verwendest, das Pesto verleiht deinen Gerichten eine herrlich nussige Note und eine wunderbare cremige Konsistenz.

Folge unserem einfachen Rezept und zaubere dir dein eigenes Walnusspesto, ganz ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel. Frisch, gesund und einfach lecker.

In den folgenden Gerichten machen sich Walnüsse auch besonders gut. Bereite dir eine Walnuss-Pilz-Pasta zu. Sie ist das perfekte Wohlfühlessen. Oder veredle mit ihnen die Kürbis-Bruschetta mit Ricotta. Oder backe mit ihnen himmlisch leckere Walnuss-Marzipan-Plätzchen wie von Oma. Walnüsse sind wirklich vielseitig verwendbar und machen in vielen Rezepten eine gute Figur.

Eine Schale mit Walnusspesto mit einem Löffel darin. Daneben liegen Walnüsse.

Walnusspesto

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 1 Glas

Kochutensilien

  • 1 Einweckglas

Zutaten
  

  • 150 g Walnusskerne
  • Salz
  • 25 g Parmesan gerieben
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 170 ml Olivenöl

Zubereitung
 

  • Röste die Walnusskerne in einer Pfanne für 7–8 Minuten. Achtung: Sie dürfen nicht anbrennen!
  • Hacke sie anschließend fein und gib sie in eine Schüssel. Das geht auch mit dem Mixer.
  • Vermenge die gehackten Walnüsse mit Parmesan und Salz und gib einen Spritzer Zitronensaft sowie die Hälfte des Öls hinzu.
  • Fülle nun abwechselnd das Walnusspesto und restliche Öl in ein steriles Einmachglas. Es dürfen keine Zwischenräume entstehen. Decke das Pesto zum Schluss mit einer dünnen Schicht Öl ab, bevor du das Glas verschließt. Das Walnusspesto hält sich so mehrere Tage im Kühlschrank.