XXL-Tortelloni mit Hackfleisch sehen nicht nur zauberhaft aus, sondern schmecken auch so!

Was ist das Besondere an Tortelloni? Vor allem, dass es keine Tortellini sind! Das bedeutet folglich: Man hat das Vergnügen mit überdimensionalen köstlichen Teigtaschen. Und was ist besser als italienische Nudelspezialitäten? Italienische Nudelspezialitäten, die richtig satt machen.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 2-mal 200 g Mehl
  • 2-mal 3 Eier
  • 2-mal 100 g Hartweizengrieß
  • 40 g Tomatenmark
  • Wasser zum Bestreichen
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:

  • Olivenöl zum Anbraten
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1/4 in kleine Stücke geschnittene rote Paprika
  • 1/2 fein gewürfelte Zwiebel
  • 1 feingehackte Knoblauchzehe
  • 50 g frischen, geschnittenen Spinat
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL gemahlenen Pfeffer
  • 20 g geriebenen Parmesan
  • 2 Eigelb
  • 15 g Paniermehl
  • 30 g geriebenen Mozzarella
  • 30 g Frischkäse

Für die Garnierung:

  • Béchamelsoße
  • in kleine Stückchen geschnittenen, gebratenen Bacon

So geht es:

1.) Kümmere dich zunächst um den Teig. Für dieses Rezept stellst du einen „Naturteig” und einen roten Teig her. Dafür mischst du jeweils eine Portion Mehl, Eier und Hartweizengrieß in einer Schüssel. In die Schüssel für den roten Teig kommt zusätzlich das Tomatenmark. 

Verknete den Inhalt beider Schüsseln etwa 5 Minuten lang mit den Händen, bis du jeweils einen glatten Teig erhältst. Forme beide Portionen zu einer Kugel und kühle sie 30 Minuten.

2.) Nun werden beide Portionen in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten.

Lege nun eine kleine Scheibe auf deine Arbeitsfläche und bestreiche sie mit Wasser. Darauf legst du eine kleine Scheibe des anderen Teigs und bestreichst auch diese mit Wasser. Stapele auf diese Weise alle Teigscheiben aufeinander.

Drücke mit den Händen alles in eine Art Würfelform und stelle den zweifarbigen Teig anschließend wieder 30 Minuten kalt.

3.) Für den ersten Tortellone schneidest du 3 ca. 1 cm dicke Scheiben von dem Würfel ab. Bemehle nun deine Arbeitsfläche und walze alle Scheiben zu einem Oval aus. Sie sollten ein paar Millimeter dick bleiben.

Bestreiche nun die Ränder der Teigplatten mit Wasser und lege sie so nebeneinander, dass sie sich überlappen. 

Schneide nun ein Quadrat aus dem Teig aus (etwa 20 cm x 20 cm).

4.) Für die Füllung brätst du zunächst das Hackfleisch in etwas Öl an. Gib dann die Paprika, die Zwiebel und den Knoblauch hinzu und brate sie etwas mit. Gib anschließend den Spinat in die Pfanne und würze mit Salz und Pfeffer. Brate alles kurz zusammen weiter.

Nimm die Pfanne dann vom Herd, gib den Inhalt in eine Schüssel und lass die Mischung auf Raumtemperatur abkühlen.

Gib nun den Parmesan, das Eigelb und das Paniermehl hinzu und mische alles noch einmal kräftig durch.

5.) Verrühre für den zweiten Teil der Füllung den Frischkäse mit dem Mozzarella und forme zwei gleich große Kugeln daraus. Friere diese ein. 

6.) Gib nun zwei Esslöffel der Hackfleischmischung in die Mitte des Teigquadrats. Setze eine der gefrorenen Käsekugeln darauf. Setze darauf noch einen Esslöffel der Hackfleischmischung.

Bestreiche die Ränder des Teigquadrats dann mit Wasser. Schließe das Quadrat diagonal, drücke die Luft heraus und die Ränder gut an. Mache anschließend einen Ring aus dem Dreieck.

Am besten kommt die XXL-Nudel anschließend noch einmal 15 Minuten ins Tiefkühlfach.

7.) Bringe nun Wasser in einem Topf zum Kochen, salze es und koche den Tortellone etwa 10 Minuten darin.

8.) Nun bleibt nur noch, die leckere Teigtasche zu garnieren: Gib dafür ein paar Löffel heiße Béchamelsoße und etwas Bacon darauf.

Dieses Rezept sollte dem Mythos den Garaus machen, dass es unglaublich schwer sei, Nudeln selber zu machen. Das Schwierigste liegt eigentlich schon hinter einem, sobald man alle Zutaten zusammenbekommen hat. Und spätestens wenn man in den mediterranen Leckerbissen in XXL beißt, sind alle Strapazen der Herstellung vergessen.

Kommentare

Auch interessant