Veröffentlicht inBacken, Brot, Kuchen

Frisch gebacken: Zitronen-Blaubeer-Brot, das nach Urlaub schmeckt

Dieses einfache Rezept für Zitronen-Blaubeer-Brot ist super saftig, aromatisch und kann das ganze Jahr über genossen werden! Backen mit Pfiff und fruchtiger Note.

© stock.adobe.com/ azurita

8 fantastische Tricks fürs Backen

Schnapp dir eine Schüssel und schwing den Schneebesen, denn jetzt wird es zitronig und beerenstark in deiner Küche! Was hältst du von einer Kombination aus spritziger Zitrone und süßen Blaubeeren, verpackt in einem unwiderstehlichen Brot, das fast schon ein Kuchen ist? Genau, auch wir dachten uns: Das muss gebacken werden! Und weil wir gerade dabei sind, stellen wir dir heute das Rezept für das Zitronen-Blaubeer-Brot vor, das nicht nur megalecker, sondern auch megaeinfach zu backen ist.

Rezept für süßes Zitronen-Blaubeer-Brot

Das Zitronen-Blaubeer-Brot besteht aus einem fluffigen Teig, frischen oder gefrorenen Blaubeeren und einer einfachen Glasur aus Zitronen. Dabei ist es so saftig und lecker, dass man gar nicht genug von bekommen kann.

Die Zitrone verleiht dem Brot nicht nur eine erfrischende Note, sondern bringt auch eine Prise Vitamin C mit sich – genau das Richtige, um dein Immunsystem im Winter zu stärken. Die Blaubeeren hingegen stecken voller Antioxidantien und tun deiner Gesundheit etwas Gutes.

Zudem ist selbst gebackenes Brot immer eine schöne Art, deine Liebsten zu überraschen und zu verwöhnen. Und mal ehrlich, wer kann schon einem frisch gebackenen Brot mit so einer verlockenden Kombination aus Zitronen und Blaubeeren widerstehen?

Ob zum Frühstück, als Snack oder als süßer Trost nach einem langen Tag – dieses Zitronen-Blaubeer-Brot wird dir den Tag versüßen und dir zeigen, dass die besten Dinge im Leben manchmal doch gebacken werden.

Wir bei Leckerschmecker finden, dass man öfter süßes Brot essen sollte. Deshalb möchten wir dir unsere Rezepte für das Milchbrot im Leoparden-Look, unser Zimt-Brot ohne Hefe und selbst gemachte Zimtbrötchen vorstellen. Mmh, sind die lecker!

Doch jetzt backen wir erst einmal das köstliche Zitronen-Blaubeer-Brot. Lass es dir schmecken!

Ein Zitronen-Blaubeer-Brot auf einem Brett, von dem zwei Scheiben abgeschnitten wurden und daneben liegen. Daneben liegen frische Blaubeeren und Minzblätter.

Zitronen-Blaubeer-Brot

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 18 Scheiben

Zutaten
  

  • 2 Bio-Zitronen
  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 275 g Mehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 175 ml Milch
  • 150 g TK-Heidelbeeren
  • 75 g Zucker

Zubereitung
 

  • Fette eine Kastenform ein und stäube sie mit Mehl aus.
  • Wasche die Zitronen mit heißem Wasser ab und reibe von einer die Schale ab. Presse danach beide Zitronen aus und fange den Saft auf.
  • Heize den Ofen auf 175 °C Umluft vor.
  • Verrühre die Butter mit 200 g Zucker. Rühre dann die Eier einzeln ein.
  • Gib Mehl, Backpulver, Zitronenschale, Vanillezucker und 1 Prise Salz und die Milch dazu.
  • Rühre zum Schluss 3 EL Zitronensaft ein und hebe 2/3 der Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig.
  • Fülle den Teig in die Kastenform und bestreue ihn mit den übrigen Beeren.
  • Backe das Zitronen-Blaubeer-Brot für 1 Stunde. Bedecke es ungefähr 15 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie.
  • Koche für den Sirup den Rest des Zitronensafts mit 75 g Zucker auf. Nimm dann das Gebäck aus dem Ofen, stich es mehrmals mit einem Holzspieß ein und beträufle es mit dem Sirup.
  • Lass das Brot 30 Minuten in der Form abkühlen und stürze es danach, bevor du es genießt.