Köstlich gefüllte Brötchen | 3 Füllungen | Brötchen backen

Teller und Messer rausholen, Brötchen aufschneiden, schmieren und belegen – das macht fast jeder von uns täglich. Um diesem Alltagstrott zu entfliehen, zeigen wir dir heute eine herrlich leckere Alternative: gefüllte Brötchen. Diese werden mit drei verschiedenen Füllungen zu den köstlichsten Brötchen, die du je gegessen hast – versprochen!

Dafür brauchst du:

Für den Hefeteig:

  • 650 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 300 ml lauwarmes Wasser

Für die Hackfleischfüllung:

  • 250 g Hackfleisch
  • 100 g Cheddar
  • 4 EL Barbecuesoße
  • Öl zum Braten

Für die Speckfüllung:

  • 75 g Speckwürfel
  • 75 g geriebenen Mozzarella
  • Öl zum Braten

Für die Hühnchenfüllung:

  • 200 g kleingewürfeltes Hühnchen
  • 1/2 in Würfel geschnittene Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Außerdem:

  • Eiweiß zum Bestreichen
  • Sesam
  • Leinsamen
  • schwarzen Sesam

So geht es:

1.) Löse den halben Hefewürfel in lauwarmem Wasser auf. Vermische die übrigen Zutaten für den Hefeteig miteinander und verknete sie mit dem warmen Hefewasser zu einem glatten Teig. Lass den Teig dann abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

2.) Bereite währenddessen die Füllungen für die Brötchen zu: Brate für die Hackfleischfüllung zunächst das Hackfleisch in Öl an und lass es anschließend etwas abkühlen. Vermische das angebratene Hackfleisch dann mit dem geriebenen Cheddar und der Barbecuesoße.

3.) Brate für die Speckfüllung zunächst die Speckwürfel in Öl an und lass diese anschließend etwas abkühlen. Vermenge die Speckwürfel dann mit dem geriebenen Mozzarella.

4.) Brate für die Hühnchenfüllung das Hühnchen zunächst an und lass das Fleisch anschließend etwas abkühlen. Vermische das Hühnchen dann mit Zwiebeln und Paprika. Bei Bedarf kannst du die Mischung noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5.) Knete den Hefeteig noch einmal durch, bevor du ihn in kleine Stücke teilst; jedes Stück sollte ca. 30 g wiegen. Rolle die Teigstücke dann rund aus und bringe je eine der zuvor zubereiteten Füllungen auf der Mitte des kleinen Teiglings auf.

6.) Forme die nun belegten Teiglinge zu Kugeln, bestreiche diese mit Eiweiß und bestreue sie nach Belieben mit Sesam, Leinsamen oder schwarzem Sesam.

7.) Erhitze einen gusseisernen Topf, drücke die Brötchen innen an den Topfrand und lass die Brötchen bei geschlossenem Deckel für 10 Minuten im Topf garen; nimm dann den Deckel ab und stelle den Topf anschließend kopfüber auf die Herdplatte, damit die Oberseiten der an der Topfwand haftenden Brötchen goldbraun werden.

Achtung: Selbstverständlich kannst du die gefüllten Brötchen auch einfach im Ofen aufbacken; hierfür sollten die Brötchen für 15 bis 20 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze gebacken werden. Sollten sie dir danach noch nicht braun genug sein, kannst du gern für ein paar Minuten die Grillfunktion einschalten, bleib dann aber unbedingt in der Nähe des Herds, damit die leckeren Brötchen nicht verbrennen.

Gefüllte Brötchen selber zu machen, ist gar nicht so kompliziert, oder? Mit diesen köstlichen Füllungen sparst du dir nicht nur das Schmieren, sondern kannst die gebackenen und gefüllten Brötchen gleich aus der Hand essen, das ist nicht nur praktisch für zu Hause, sondern auch für unterwegs.

Übrigens: Auch Brezeln lassen sich köstlich füllen. Wie genau das funktioniert, zeigen wir die in dem lustig klingenden Rezept ozapft-is.

Kommentare

Auch interessant