Veröffentlicht inBacken, Cupcakes & Muffins, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Gesund naschen mit diesen Apfel-Muffins ohne Zucker

Apfel-Muffins ohne Zucker: Hier kannst du ohne schlechtes Gewissen zugreifen. Entdecke unser Rezept für die zuckerfreien Küchlein.

Kleine Schale mit Apfel-Muffins ohne Zucker und Apfelstücken daneben
u00a9 stock.adobe.com/galiyahassan

17 unglaubliche Hacks rund ums BACKEN | Für den perfekten Kuchen und unvergessliche Desserts

Du hast Appetit auf Kuchen, möchtest aber gesund und ohne schlechtes Gewissen naschen? Wirklich gesund sind die wenigsten Kuchen, denn bei den meisten gehört einfach Zucker in den Teig. Eine leckere Alternative sind unsere kleinen Apfel-Muffins, die ohne Zucker zubereitet werden. So geht’s!

Einfaches Rezept für Apfel-Muffins ohne Zucker

Die Zubereitung dieser zuckerfreien Apfel-Muffins ist unkompliziert und gelingsicher, selbst dann, wenn du Backanfänger bist. Bevor du starten kannst, benötigst du Äpfel, Mehl, Backpulver, Eier, griechischen Joghurt, etwas Speiseöl und Apfelmus.

Schäle zuerst die Äpfel und schneide sie in Stücke. Anschließend mischst du das Öl mit dem Joghurt und den Eiern und rührst alles zu einer glatten Masse. Gib nun das Apfelmus, dann das Mehl und zum Schluss das Backpulver sowie die Apfelstücke hinzu. Fülle den Teig in passende Muffinformen und backe die kleinen Kuchen im für 25 Minuten im Ofen.

Der Duft, der sich beim Backen der Muffins in deiner Wohnung verteilt, steigert die Vorfreude aufs Probieren. Und hier kannst du wirklich nach Herzenslust zugreifen. Den raffinierten Zucker kannst du bei der Zubereitung nämlich einfach im Regal stehen lassen. Für die Süße in den Muffins sorgt hier das Apfelmus. Achte beim Kauf darauf, ebenfalls zu einer zuckerfreien Variante zu greifen oder mach dein Mus vorher einfach selbst.

Dir fehlt etwas im Rezept? Dann passe es einfach deinen Vorstellungen an. So kannst du die Muffins zum Beispiel noch mit Nüssen verfeinern oder dem Teig eine Prise Zimt bzw. Vanille hinzufügen. Auch mit kleinen Stücken Zartbitterschokolade schmecken die Muffins fantastisch.

Du möchtest auf Zucker, aber nicht auf Kuchen, Muffins, Cookies und Co. verzichten? Dann schau in unseren Leckerwissen-Ratgeber. Dort verraten wir, wie zuckerfreies Backen gelingt.

Noch mehr tolle und außergewöhnliche Muffin-Rezepte gibt es bei Leckerschmecker. Probiere auch mal diese gesunden Haferflocken-Muffins zum Frühstück oder oder unsere einfachen Espresso-Muffins. Die sind zwar nicht zuckerfrei, aber trotzdem eine kleine süße Sünde wert.

Kleine Schale mit Apfel-Muffins ohne Zucker und Apfelstücken daneben

Apfel-Muffins ohne Zucker

Judith
4.67 (3 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 12

Zutaten
  

  • 2 Äpfel
  • 160 g griechischer Joghurt
  • 50 ml Rapsöl
  • 2 Eier
  • 100 g Apfelmus
  • 225 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor. Wasche, schäle und entkerne die Äpfel. Schneide sie danach in kleine Stücke.
  • Vermische den Joghurt mit dem Öl und den Eiern und verrühre alles mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse.
  • Füge anschließend das Apfelmus hinzu und rühre das Mehl ein.
  • Gib das Backpulver hinzu und heben die Apfelstücken unter. Lege vorher 12 Apfelstückchen beiseite.
  • Verteile den Teig auf 12 Muffin-Förmchen, garniere jeden Muffin mit einem Apfelstück und backe sie für 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen.