Veröffentlicht inBacken, Frühstück, Vegetarisch & Vegan

Fluffige Bananenbrot-Waffeln zum Verlieben

Die locken selbst Morgenmuffel aus den Federn: Unsere Bananenbrot-Waffeln sind in wenigen Minuten fertig und machen gute Laune. So geht’s!

© stock.adobe.com/ denio109

11 geniale Tricks für dein Waffeleisen | Die besten Essenstricks und Food Hacks gibt's nur bei uns

Mit deinem Waffeleisen kannst du so viel mehr machen als Waffeln – diese Rezepte sind überraschend einfach und schmecken unglaublich lecker!

Heute Morgen gibt’s endlich mal wieder Waffeln zum Frühstück, und zwar nicht irgendwelche. Nein, wir backen Bananenbrot-Waffeln. Und die schmecken genauso gut, wie sie klingen, denn sie vereinen zwei echte Lieblinge: Bananenbrot und Waffeln, ist doch klar!

Fluffige Bananenbrot-Waffeln zum Frühstück

Die Bananenbrot-Waffeln locken selbst Morgenmuffel aus den Federn, denn ihr Duft ist so verführerisch, dass man nicht anders kann, als sich an den Frühstückstisch zu setzen. Das Beste: Alle können mit futtern, denn wenn du pflanzliche Milch statt herkömmlicher Kuhmilch benutzt, dann sind die Bananenbrot-Waffeln sogar vegan. Wir nutzen außerdem Apfelmark oder Apfelmus (die gesüßte Variante), um Eier zu ersetzen.

Gut zu wissen: Vegan zu backen, ist gar nicht schwer. Man muss nur verschiedene Alternativen für tierische Zutaten kennen. Wir verraten dir weitere Ideen, wie du Hühnereier austauschen kannst.

Der Teig für die Bananenbrot-Waffeln ist schnell angerührt und genauso schnell sind die fluffigen Waffeln auch gebacken. Wir empfehlen dir, sie im Ofen warmzuhalten, bis du den kompletten Teig verbacken hast, denn warm schmecken sie einfach am besten. Aber sie geben auch einen guten To-Go-Snack für die Arbeit ab. Serviere sie mit frischem Obst wie Bananen- oder Apfelscheiben, süßer Nusscreme oder Ahornsirup. Auch mit einem Klecks Apfelmus oder mit Puderzucker bestäubt schmecken die Bananenbrot-Waffeln fantastisch.

Weitere Frühstücksideen gesucht und gefunden: An Gerichten wie unserem Dinkel-Grießbrei, gebackenen Blaubeer-Bananen-Haferflocken oder selbst gemachtem Brezel-Granola können wir uns kaum satt essen. Dazu gibt’s eine heiße Schokolade mit Earl Grey oder einen Vanille-Gewürz-Smoothie. Und was landet bei dir am häufigsten auf dem Frühstückstisch? Hoffentlich bald unsere Bananenbrot-Waffeln!

Drei Bananenbrot-Waffeln gestapelt auf einem Teller, garniert mit frischen Beeren und Bananenscheiben sowie Sirup, daneben Besteck, dahinter zwei Schüsseln mit Schokocreme und Marmelade.

Bananenbrot-Waffeln

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 Bananen sehr reif
  • 150 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 200 ml (vegane) Milch
  • 80 g Apfelmus
  • 1/2 TL Zimt gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Walnüsse gehackt

Zubereitung
 

  • Schäle die Bananen und zerdrücke sie mit einer Gabel, dann vermenge sie mit den restlichen Zutaten.
  • Fette ein Waffeleisen ein und backe den Teig portionsweise zu Waffeln aus.
  • Serviere die Waffeln nach Belieben mit Ahornsirup, frischen Bananenscheiben oder Schokocreme. Das war’s!