Veröffentlicht inGebäck, Klassiker, Vegetarisch & Vegan

Gefüllte Blätterteig-Pasteten mit Pilzen: leckerer Snack fürs Partybuffet

Diese kleinen Blätterteig-Pasteten mit Pilzen sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern sind auch kinderleicht gemacht. Folge einfach unserem Rezept!

4 Blätterteig-Pasteten mit Pilzen auf einem Teller, daneben Messer und Gabel.
u00a9 stock.adobe.com/ FomaA

Schnelle Küche mit viel Genuss: 3 Ideen mit Blätterteig

Ob als Vorspeise, leichtes Mittag oder Snack zwischendurch: Diese Blätterteig-Pasteten mit Pilzen sind echte Leckerbissen. Sie sehen aus, als hätte sie ein Spitzenkoch gezaubert, aber in Wahrheit stammen sie aus deiner Hand – wenn du dich an unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung hältst, fällt dir die Zubereitung kinderleicht, versprochen.

Blätterteig-Pasteten mit Pilzen: exquisite Vol-au-vents

Die Blätterteig-Pasteten mit Pilzen kennt man auch unter dem wohlklingenden Namen Vol-au-vent. Ihre Heimat ist Frankreich, übersetzt bedeutet ihr Name etwa „fliegt im Wind“. Und wenn man erstmal eine der Pasteten probiert hat, dann kann man sofort verstehen, wieso: Die luftigen Häppchen zergehen förmlich auf der Zunge, eine feine Rahmpilzsoße wird von einer knusprig-fluffigen Hülle umgeben. Hast du erst einmal eins der kleinen Amuse Gueule im Mund, möchtest du wahrscheinlich sofort ein zweites kosten.

Dank fertigem Teig aus dem Kühlregal gelingen die Blätterteig-Pasteten mit Pilzen mit Garantie. Einfach ausrollen, Kreise und Ringe ausstechen und ab damit in den Ofen. Derweil bereitest du die Füllung aus Champignons oder anderen Pilzen zu, mit der du nach dem Backen die Pasteten füllst.

Übrigens sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, du kannst auch andere Füllungen benutzen. Traditionell bereitet man eine Salpicón, einer Rahmsoße mit klein geschnittenen Zutaten wie unseren Pilzen, zu. Auch Fleisch oder Fisch sind beliebte Zutaten für die Soße. Wer die Häppchen zum Nachtisch servieren möchte, entscheidet sich einfach für eine süße Variante mit Kirschkompott oder gebratenen Äpfeln. So werden die Vol-au-vents nie langweilig.

Eine Auswahl an kleinen Speisen wie unseren Blätterteig-Pasteten mit Pilzen ist eine schöne Idee, wenn man Gäste bewirtet. So ein Vorspeisen-Buffet sieht nicht nur toll aus, sondern macht auch während der Zubereitung bereits Spaß. Unser Rote-Bete-Carpaccio mit Schafskäse ist ebenfalls ein Augen- und Gaumenschmaus. Auch diese Kaki Caprese schmeicheln den Geschmacksknospen, ebenso wie unsere Champignon-Bruschetta mit Knoblauch und Ricotta. Ein kulinarisches Verwöhnprogramm!

4 Blätterteig-Pasteten mit Pilzen auf einem Teller, daneben Messer und Gabel.

Blätterteig-Pasteten mit Pilzen

Avatar photoFranziska
5 (2 Bewertungen)
Zubereitungszeit 55 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 5

Zutaten
  

  • 500 g (veganer) Blätterteig aus dem Kühlregal
  • etwas (vegane) Milch
  • 180 g Pilze z.B. Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 120 ml (vegane) Milch
  • Salz und Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung
 

  • Heize den Ofen auf 190 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  • Rolle den Blätterteig auf eine Dicke von 4 mm aus und stich 36 Kreise aus. Von 24 dieser Kreise stichst du mittig kleinere Kreise aus, um Ringe zu formen.
  • Lege die 12 übrig gebliebenen Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreiche sie mit etwas Milch. Platziere vorsichtig jeweils 2 Ringe auf jeden Kreis und bestreiche auch diese mit Milch. Backe das Ganze für 10-15 Minuten im Ofen, bis die Pasteten goldbraun sind, und lasse sie dann abkühlen.
  • Während der Blätterteig im Ofen backt und abkühlt, putze und schneide die Pilze. Hacke die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilie.
  • Brate die Pilze in 1 EL Butter an und stelle sie beiseite.
  • Verwende dieselbe Pfanne, um die restliche Butter zu schmelzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch anzubraten. Rühre das Mehl ein und lasse es braun werden, bevor du die Milch hinzugibst.
  • Sobald die Soße eingedickt ist, füge die Pilze und die Petersilie hinzu und würze alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
  • Fülle jede Pastete mit etwas von der Pilzmischung und serviere sie warm.

Notizen

Du kannst aus den kleineren ausgestochenen Kreisen andere Leckereien backen.