Veröffentlicht inAufläufe, Kartoffeln

Carbonara-Kartoffelauflauf mit Parmesan und Speck: Genussrezept

Der Carbonara-Kartoffelauflauf schmeckt genauso gut, wie der Name vermuten lässt: cremig, deftig und unfassbar würzig.

Carbonara-Kartoffelauflauf mit Speck in einer Auflaufform, Nahaufnahme.
u00a9 stock.adobe.com/ kab-vision

3 außergewöhnliche Rezepte mit Kartoffeln

Aufläufe bringen uns wohlschmeckend durch den trüben Winter. Wenn es draußen grau und windig ist, Regen statt Schnee vom Himmel fällt, dann machen wir es uns eben drinnen gemütlich. Und zwar mit etwas Gutem zu essen, zum Beispiel einem deftigen Carbonara-Kartoffelauflauf.

Deftiger Carbonara-Kartoffelauflauf: perfekt für gemütliche Abendessen

Na gut, zunächst müssen wir klarstellen: Ganz nach dem Originalrezept einer Carbonara haben wir den Carbonara-Kartoffelauflauf nicht zubereitet. Immerhin gehört in den italienischen Klassiker keine Sahne, wir verwenden sie allerdings. Dadurch wird der Auflauf einfach deutlich cremiger.

Zunächst kochst du die Kartoffeln schon einmal ein paar Minuten vor, damit der Carbonara-Kartoffelauflauf später nicht zu lange im Ofen brutzeln muss und schneller auf dem Tisch steht. Währenddessen hast du Zeit, fix die Soße anzurühren: einfach Käse reiben, mit besagter Sahne und Ei verquirlen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Außerdem bleibt Zeit, die Zwiebel zu hacken und mit den Speckwürfeln zusammen in einer Pfanne anzubraten. Das Gute: Wer sich veggie ernährt, kann den Carbonara-Kartoffelauflauf trotzdem genießen, indem einfach ein vegetarischer Speck benutzt wird. Solche Produkte findet man mittlerweile im Supermarkt.

Schon probiert? Wir haben herausgefunden, dass du Kartoffeln in der Mikrowelle kochen kannst. Befolge unsere Tipps und staune, wie das möglich ist! Außerdem spannend: Welche Kartoffeln eignen sich eigentlich am besten für Kartoffelpüree? Wir haben es für dich herausgefunden.

Wenn der Carbonara-Kartoffelauflauf dann in der Röhre backt, zieht ein verführerischer Duft durch die Räume, der die ganze Familie an den Abendbrottisch lockt. Wir wünschen guten Appetit!

Moment, ein paar weitere Aufläufe mit der Deutschen liebsten Knolle wollen wir dir vorher noch mit auf den Weg geben. Dann könnt ihr beim gemeinsamen Essen schon einmal überlegen, was ihr als Nächstes kochen möchtet. Wir können diesen indischen Kartoffelauflauf empfehlen, der mit Joghurt und allerlei Gewürzen punktet. Außerdem hat dieses Kartoffelgratin mit Pilzen in der Redaktion viele Fans. Na, Lust bekommen?

Carbonara-Kartoffelauflauf mit Speck in einer Auflaufform, Nahaufnahme.

Carbonara-Kartoffelauflauf

Avatar photoFranziska
4.75 (4 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 g Parmesan
  • 400 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g (vegetarische) Speckwürfel
  • Butter zum Braten und Einfetten

Zubereitung
 

  • Schäle die Kartoffeln, schneide sie in Scheiben und koche sie 10 Minuten vor.
  • Reibe derweil den Parmesan und verrühre ihn mit der Sahne und dem aufgeschlagenen Ei. Würze großzügig mit Salz und Pfeffer.
  • Ziehe die Zwiebel ab, hacke sie klein und brate sie gemeinsam mit den Speckwürfeln an.
  • Fette eine Auflaufform ein und gib die Kartoffeln hinein. Streue die Zwiebeln und den Speck darüber und vermische alles gut.
  • Gieße nun die Soße über den Auflauf und schiebe die Form bei 180 °C für 25-30 Minuten in den Ofen.