Veröffentlicht inAufläufe, Fisch & Meeresfrüchte

Fisch-Auflauf aus dem Ofen: knusprig überbacken und herrlich sahnig

Super lecker und super gesund ist unser Fisch-Auflauf: herrlich sahnig und knusprig dank Käse und Semmelbrösel!

Eine Ofenform mit Fisch-Auflauf.
u00a9 stock.adobe.com/fudio

Originell und trotzdem einfach! 5 frische Fisch-Rezepte

Mit unserem einfachen Rezept gelingt es dir, Fisch ohne großen Aufwand und superlecker in deinen Alltag zu integrieren. Unser Fisch-Auflauf eignet sich dafür hervorragend. Welchen Fisch du genau verwendest, bleibt dir überlassen. Je nach Angebot kannst du ihn frisch aus der Fischtheke auswählen. Unser Rezept kannst du beispielsweise mit Kabeljau, Schellfisch, Seelachs, Dorsch oder Zander zubereiten.

Fisch-Auflauf: unwiderstehlich gut

Fisch ist gesund, das weiß inzwischen jedes Kind. Nicht umsonst rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung dazu, ein bis zwei Portionen à 120 Gramm Fisch pro Woche zu essen. Der gute Ruf ist berechtigt, obwohl seit einigen Jahren immer wieder von einer Schwermetallbelastung die Rede ist. Besonders wild gefangene Fische aus dem Meer können mit zunehmendem Alter einen erhöhten Gehalt an Quecksilber aufweisen. Das gilt insbesondere für Thunfisch und Weißen Heilbutt. Hier finden aber regelmäßige Kontrollen statt, um die EU-Grenzwerte einzuhalten.

Es gibt also keinen Grund, unseren leckeren Fisch-Auflauf nicht zuzubereiten. Den brauchst du auch gar nicht, denn er ist nicht nur gesund, sondern superlecker. Semmelbrösel machen ihn herrlich knusprig, Käse, Butter und Sahne machen unbestreitbar jedes Gericht unwiderstehlich.

Dem Gesundheitswert tun diese Zutaten aber keinen Abbruch. Dafür hat es der Fisch zu sehr in sich: die Omega-3-Fettsäuren sind unabdingbar für eine gesunde Ernährung. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren kommen im Fisch reichlich vor und sorgen für einen gesunden Stoffwechsel. Sie sind sogar Baustein unserer Nervenzellen. Je höher der Anteil an gesunden Fettsäuren in der Zellmembran und der Hülle der Nervenzelle, desto besser kann sie arbeiten. Deshalb können Omega-3-Fettsäuren Studien zufolge Alzheimer vorbeugen, Entzündungen hemmen und bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen helfen.

Schaue deshalb doch auch bei unserem Rezept für Lachs im Backpapier vorbei. Dank dieser Zubereitungsart wird der Fisch besonders saftig. Gebackener Barsch mit Oliven schmeckt herrlich mediterran. Auch griechischer Fischauflauf Psari Plaki schmeckt nach Sonne, Strand und Meer.

Eine Ofenform mit Fisch-Auflauf.

Fisch-Auflauf

Ann-Katrin
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4

Zutaten
  

  • 600 g weißes Fischfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Karotten
  • 250 g Zucchini
  • 30 g Butter
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 50 g Gruyère-Käse
  • 100 ml Schlagsahne
  • 140 g Crème fraîche
  • Pfeffer
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 60 g Semmelbrösel
  • etwas Butter

Zubereitung
 

  • Schneide den Fisch in mundgerechte Stücke. Hacke den Knoblauch.
  • Schäle die Karotten, wasche die Zucchini und schneide alles in kleine Stücke. Gare die Karotten in kochendem Salzwasser für etwa 6 Minuten. Gib nach der Hälfte der Zeit die Zucchini dazu. Gieße anschließend ab und lass das Gemüse abtropfen.
  • Erhitze die Butter und dünste den Knoblauch darin. Gib das Gemüse dazu, mische den Zitronensaft unter und lass alles bei schwacher Hitze köcheln. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  • Nimm die Pfanne vom Herd und mische die Fischstücke unter. Heize den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette die Auflaufform und gib die Gemüse-Fisch-Mischung hinein.
  • Reibe den Käse und verrühre ihn mit Sahne und Crème fraîche. Würze mit Salz und Pfeffer und rühre die Petersilie unter. Übergieße den Auflauf mit der Mischung.
  • Gib die Semmelbrösel und etwas Butter in kleinen Stückchen darüber. Backe den Auflauf etwa 25 Minuten.