Veröffentlicht inKlassiker, Kuchen

Fraisier: zu Gast in Frankreich mit dieser beeindruckenden Erdbeertorte

Dieser Traum auf fluffigem Biskuit, Vanillecreme und hübsch angerichteten Erdbeeren ist DIE französische Erdbeertorte schlechthin.

Eine Fraisier auf einem Tisch.
© stock.adobe.com/irina2511

2 Recycling-Ideen für Kekse und Gebäck | Einfache Torte

Die französische Küche begeistert immer wieder mit raffinierten Kreationen, die nicht nur hervorragend schmecken und dem guten Ruf alle Ehre machen. Sie sind oft auch hübsch anzusehen und bezaubern mit wohlklingenden Namen, die für deutsche Ohren besonders elegant klingen. „Le Fraisier“, zu Deutsch Erdbeerstrauch, gehört mit ihrer Eleganz auf jeden Fall dazu! Die schöne Erdbeertorte fällt wegen der Erdbeerscheiben auf, die ringsherum um die Torte angeordnet sind. Dank des Kontrasts der hellen Buttercreme drumherum kommen die roten Früchte richtig schön zur Geltung.

Fraisier: eine Hommage an die Erdbeere

Genau dafür ist die Fraisier auch erfunden worden: als Hommage an die Erdbeere. Denn die einzig verfügbaren Erdbeeren waren vor dem 20. Jahrhundert kleine und wilde Exemplare, gerade einmal von der Größe einer Blaubeere. Erst in den 1930er Jahren hielt in Frankreich und dem Rest Europas die große Erdbeere Einzug, wie wir sie heute kennen. Der berühmte Konditor Gaston Lenôtre, Autor mehrerer Kochbücher, soll die Torte in den 60er Jahren erfunden haben. Der Erfolg hält bis heute an: In nahezu jeder französischen Konditorei ist sie zu finden. Eine mehrstöckige Version der schönen Fraisier wird gern für Sommerhochzeiten geordert.

Für die Zubereitung der Fraisier brauchst du etwas Geduld. Wie viele französische Backrezepte ist der Prozess etwas aufwändiger, aber das Ergebnis wird deine Mühe reichlich belohnen! Du benötigst eine Springform und eine Tortenrandfolie, um die Fraisier schön sauber herauslösen zu können. Klassischerweise besteht der Boden aus mit Sirup getränktem Biskuitteig. Auf diesem Tortenboden werden die halbierten Erdbeeren mit der Schnittfläche nach außen angeordnet.

Die Zwischenräume und das Innere der Torte füllst du mit einer leckeren Creme aus Butter und Vanille aus. Dazu kommen Erdbeerstücken. Zu guter Letzt kommt ein Fruchtspiegel obendrauf. Wichtig ist, dass du dir für die äußere Erdbeerschicht der Fraisier besonders schöne Exemplare heraussuchst. Sie machen die ganze Show aus! Wähle große Erdbeeren aus, die alle ähnlich groß sind. Aufgeschnitten sollten alle etwa die gleiche Höhe haben.

Hast du Lust auf noch mehr französische Backkunst? Dann probiere die Erdbeer-Galette! Auch hier haben die roten Früchte einen großen Auftritt. Unsere cremig-frische Zitronentarte passt ebenfalls wunderbar zur warmen Jahreszeit. Und wenn es herzhaft zugehen soll, empfehle ich dir den Gemüseauflauf Tian de Légumes.

Eine Fraisier auf einem Tisch.

Französische Erdbeertorte Fraisier

Ann-Katrin
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 25 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 25 Minuten
Portionen 12 Stücke

Kochutensilien

  • 1 Springform 20 cm Durchmesser
  • 1 Tortenring 20 cm Durchmesser
  • 1 Tortenrandfolie

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 75 g Mehl Type 405
  • 30 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 30 g Butter

Für den Sirup:

  • 80 g Zucker
  • 60 g Wasser
  • 10 ml Kirschwasser

Für die Creme:

  • 200 g Milch
  • 1,5 Vanilleschoten
  • 15 g Maisstärke
  • 50 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 800 g Erdbeeren

Für den Fruchtspiegel:

  • 100 g Erdbeeren
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 20 g Zucker
  • 3 g Apfelpektin

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette die Springform ein und bestäube sie mit Mehl.
  • Trenne für den Teig das Eiweiß vom Eigelb und schlage sie mit etwas Zucker in einer Rührschüssel zu Eischnee. Hebe danach das Eigelb von Hand vorsichtig unter.
  • Siebe das Mehl darüber, gib die gemahlenen Mandeln dazu und hebe alles vorsichtig unter.
  • Schmilz die Butter und gib sie nach und nach dazu. Verrühre alles.
  • Fülle den Teig in die Form und backe ihn für 25 Minuten. Der fertige Teig sollte goldbraun sein und eine schwammige Konsistenz haben. Lass ihn danach komplett abkühlen.
  • Koche für den Sirup Zucker und Wasser auf. Rühre das Kirschwasser unter und stelle den Topf zur Seite.
  • Gib für die Creme zwei Drittel der Milch in einen Topf und erhitze sie. Verrühre die restliche Milch mit dem Mark der Vanilleschoten, Maisstärke, Sahne, Zucker und Eigelb.
  • Gib die heiße Milch nach und nach zur Vanillemischung. Gib wieder alles in den Topf und lass alles auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren langsam aufkochen. Gib alles in eine Schüssel, bedecke sie mit Frischhaltefolie und lass die Mischung für eine Stunde auskühlen.
  • Rühre mit einem Handrührgerät nach und nach die weiche Butter in die Masse, sodass eine glatte Creme entsteht.
  • Stelle einen Tortenring auf eine Tortenplatte und versehe sie mit der Tortenrandfolie. Wasche und halbiere einige gleich große Erdbeeren.
  • Schneide den Tortenboden waagerecht durch und beträufle beide Hälften mit Sirup. Gib eine der Hälften in den Tortenring.
  • Setze die Erdbeeren mit den Schnittflächen nach außen auf den Tortenrand. Bestreiche den Boden mit der Puddingcreme und fülle die Zwischenräume der Erdbeeren damit aus.
  • Lege ein paar Erdbeeren für die Dekoration zur Seite. Schneide den Rest in feine Würfel und gib sie auf die Creme. Bedecke sie mit Creme.
  • Setze den zweiten Tortenboden obendrauf und bestreiche sie dünn mit dem Rest der Creme. Stelle die Torte für 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Püriere Erdbeeren und streiche sie durch ein Sieb. Koche das Püree mit Vanilleextrakt auf. Mische Zucker und Pektin und rühre die Mischung unter das kochende Püree. Lass alles für 3 min sprudelnd kochen und dann abkühlen.
  • Verteile den Fruchtspiegel auf der abgekühlten Torte und dekoriere sie mit geschnittenen Erdbeeren.