Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Französischer Joghurtkuchen: saftig und einfach

Französischer Joghurtkuchen ist saftig und lecker. Kaum zu glauben, dass er in nur 10 Minuten vorbereitet ist!

Zwei Stücke französischer Joghurtkuchen auf einem weißen Teller. Daneben liegen verschiedene Beeren.
u00a9 stock.adobe.com/fahrwasser

8 verblüffende Essenstricks, die du sofort ausprobieren solltest | Clever Food Hacks

Fast jedes Land hat seine eigene Version eines einfachen Kuchens, der sich schnell und unkompliziert zubereiten lässt. Egal ob es sich um den amerikanischen Pound Cake, den deutschen Pfundkuchen, den italienischen Tassenkuchen oder den spanischen Becherkuchen handelt – alle basieren auf einfachen Mengenverhältnissen, benötigen nur wenige Zutaten und sind dennoch saftig und lecker. Auch Frankreich hat seine eigene Interpretation eines solchen Kuchens: den französischen Joghurtkuchen. Der Teig ist schnell gemacht, doch zwei zusätzliche Zutaten sorgen dafür, dass der Kuchen besonders saftig wird. Lass uns direkt anfangen!

Französischer Joghurtkuchen: besonders saftig durch Joghurt und Olivenöl

Französischer Joghurtkuchen wird meist nach seiner geschmacksgebenden Zutat benannt, ein anderer Name für diesen Kuchen lautet jedoch schlicht „Becherkuchen“. Somit reiht er sich ein in die Sammlung der schnellen Kuchenrezepte, für die man nicht einmal eine Waage braucht. Stattdessen sind die Zutaten in Bechern angegeben. Manchmal werden solche Rezepte schnell kompliziert, da natürlich nicht jeder Becher gleich groß ist.

Keine Sorge: Das Problem besteht beim französischen Joghurtkuchen nicht. Denn der Becher, den du verwendest, ist der des Joghurts. Kaufe einen 125 ml Joghurtbecher, leere ihn aus und nutze ihn für die Abmessungen der restlichen Zutaten. Einfacher geht’s nicht!

Die Verwendung von Joghurt verleiht diesem französischen Joghurtkuchen nicht nur eine leichte Säure, sondern macht ihn gleichzeitig richtig saftig. Dazu verhilft ebenso das verwendete Olivenöl, das zudem mediterrane Aromen mit ins Spiel bringt. Achte darauf, dass du ein Olivenöl mit mildem Geschmack verwendest.

Wir lieben dieses Rezept für französischen Joghurtkuchen, denn es ist schnell gemacht und lässt sich geschmacklich je nach Lust anpassen. Magst du es fruchtig-frisch? Dann verwende frische oder tiefgefrorene Beeren und den Abrieb von Zitronen oder Orangen. Doch eher Fan von Schokolade? Dann mische einige Schokoladentropfen unter den Teig. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ist der Kuchen dann endlich fertig und etwas abgekühlt, schmeckt er pur oder mit etwas gesüßter Mascarpone oder Schmand. Du kannst ihn auch lauwarm mit Butter genießen.

Lust auf mehr einfache Kuchen? Probiere als Nächstes unser Rezept für Pfundkuchen oder diesen Marzipankuchen aus zwei Zutaten. Du bekommst unerwarteten Besuch? Dann mixe schnell den SOS-Kuchen zusammen!

Zwei Stücke französischer Joghurtkuchen auf einem weißen Teller. Daneben liegen verschiedene Beeren.

Französischer Joghurtkuchen

Avatar photoNele
5 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 10 Stücke

Zutaten
  

  • 1 Becher Naturjoghurt 125 ml
  • 2 Becher Zucker 250 g
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 3 Becher Mehl 375 g
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Becher Olivenöl 63 ml

Zubereitung
 

  • Heize den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette eine Kastenform ein.
  • Gib den Joghurt in eine Schüssel. Rühre nach und nach die anderen Zutaten unter und vermische alles mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig.
  • Fülle den Teig in die Kastenform und backe den Kuchen für 35 Minuten. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Notizen

Wenn du magst, schmecke den Teig mit Abrieb von Zitrusfrüchten, Beeren oder Schokolade ab.