Veröffentlicht inKlassiker, Kuchen

Cremig-fruchtig gefüllter Marmor-Gugelhupf

Dieser cremig-fruchtig gefüllte Marmor-Gugelhupf ist eine köstliche Weiterentwicklung des Kuchenklassikers – nicht verpassen!

u00a9

Einen mit Puderzucker bestäubten und hübsch marmorierten Gugelhupf kennen wir alle. Wir haben diesen Kuchenklassiker nun weiterentwickelt: Mit diesem raffinierten Rezept machst du mit einer zweiten Gugelhupfform, sanfter Frischkäsecreme und zwei fruchtigen Soßen einen prall gefüllten Marmor-Gugelhupf, der immer gut ankommt.

Portionen: 8
Zubereitungszeit: 20 Min
Koch- und Backzeit: ca. 60 Min
Gesamtzeit: 80 Min
Kühlzeit: ca. 2 Std
Schwierigkeitsgrad: moderat

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 280 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 7 g Backpulver
  • 70 ml Milch
  • 170 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 5 TL Kakao
  • 2,5 ml Vanilleextrakt
  • 500 g Backlinsen 

Für die Frischkäsecreme:

  • 500 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 5 ml Vanilleextrakt
  • 6 Blatt Gelatine

Außerdem:

  • 100 g Himbeeren + 50-100 ml Wasser
  • 300 g Waldbeeren + 50-100 ml Wasser
  • frische Beeren zum Dekorieren
  • ggf. Kekskrümel

Equipment:

  • 2 gleiche Gugelhupfformen, Durchmesser: 25 cm

So geht es:

1. Bereite zunächst den Kuchenteig vor. Trenne dafür die Eier. Vermische dann Mehl und Backpulver in einer Schüssel. Verrühre anschließend in einer anderen Schüssel Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz mit den Eigelben. Rühre abwechselnd nach und nach das mit Backpulver vermische Mehl sowie die Milch unter. Schlage die Eiweiße zu einem Schnee auf und hebe sie abschließend vorsichtig unter den Teig.

2. Verrühre ein Drittel des Teiges mit Kakaopulver.

3. Gieße nun die Teige abwechselnd in eine eingefettete Gugelhupfform und verrühre sie leicht mit einer Gabel oder ein paar Stäbchen, damit der Kuchen eine hübsche Marmorierung erhält.

Kuchenteig wird marmoriert
Credit: Media Partisans

4. Fette die zweite Form rundum an ihrer Außenseite ein und drücke sie behutsam in die erste, sodass der Teig sich im Zwischenraum verteilt.

Gugelhupf vor dem Backen
Credit: Media Partisans

5. Beschwere die obere Gugelhupfform mit Backlinsen. Backe den Gugelhupf anschließend für 45 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze. Lass den Kuchen dann für etwa 40 Minuten abkühlen. 

Tipp: Lege ein Backpapier unter die Formen, da der Kuchen beim Hochbacken über den Rand treten kann.

6. Zerdrücke währenddessen die Himbeeren und koche sie zusammen mit 50-100 ml Wasser auf. Die Himbeersauce sollte danach dickflüssig sein. Koche nach diesem Prinzip auch die Waldbeersauce. Lass beide Soßen abkühlen.

7. Bereite derweil auch die Frischkäsecreme zu. Verrühre dafür Frischkäse mit Zucker und Vanilleextrakt. Arbeite Gelatine in die Creme ein, um die Festigkeit zu erhöhen. Weiche dafür als Erstes die Gelatineblätter nacheinander für ca. 5 Minuten in Wasser ein. Drücke die Gelatine dann aus und erwärme sie unter stetigem Rühren langsam, sodass sie flüssig wird. Achtung: Die Gelatine darf nicht kochen, sonst verliert sie ihre Gelierkraft. 
Um die Bildung von Klümpchen zu vermeiden, rühre zunächst nur 1-2 EL Frischkäsecreme in die Gelatine ein. Rühre diese Gelatine-Mischung anschließend unter die Frischkäsecreme.

8. Schneide den Teil des Kuchens ab, der nach dem Backen über den Rand der unteren Gugelhupfform hinausragt, und hebe die Stücke auf. Entferne dann vorsichtig die zweite Gugelhupfform.

Gugelhupf nach dem Backen
Credit: Media Partisans

9. Fülle die Mulde im Gugelhupf bis etwa zu einem Drittel ihrer Höhe mit Frischkäsecreme. Bedecke diese mit der Himbeersauce und verteile die restliche Frischkäsecreme darüber.

Gugelhupf wird gefüllt
Credit: Media Partisans

10. Bedecke die Frischkäsecreme nun mit den aufgehobenen Kuchenkrümeln. Sollten diese nicht ausreichen, kannst du sie mit ein paar Kekskrümeln vermischen. Stelle den Kuchen dann für 1,5 Stunden in den Kühlschrank.

11. Stürze den gefüllten Gugelhupf, gieße die Waldbeersauce in das Loch und garniere das Ganze vor dem Servieren mit frischen Früchten.

Gefüllter Marmor-Gugelhupf
Credit: Media Partisans

Ein mit Frischkäsecreme und Himbeersauce gefüllter Marmor-Gugelhupf, dessen Mitte auch noch mit fruchtiger Waldbeersauce gefüllt ist – hättest du das für möglich gehalten? Falls nicht, wirst du überrascht sein, denn ein Gugelhupf harmoniert auch mit Bananen und schmeckt ebenfalls als herzhafte Variante.